Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Geld verdienen mit NFL-Stars: Anlageform lockt Fans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

American Football  

Geld verdienen mit NFL-Stars: Anlageform lockt Fans

07.11.2013, 10:20 Uhr | dpa

Geld verdienen mit NFL-Stars: Anlageform lockt Fans. Runningback Arian Foster erhält zehn Millionen Dollar für einen 20-prozentigen Anteil seiner zukünftigen Einnahmen.

Runningback Arian Foster erhält zehn Millionen Dollar für einen 20-prozentigen Anteil seiner zukünftigen Einnahmen. Foto: Tannen Maury. (Quelle: dpa)

San Francisco (dpa) - Welcher Sportfan träumt nicht davon - Geld verdienen mit dem eigenen Idol. In den USA haben Anleger nun die Möglichkeit Anteile an den zukünftigen Einnahmen von Profisportlern zu erwerben.

Das bei der US-Börsenaufsicht SEC registrierte Unternehmen Fantex aus San Francisco hat bereits mit zwei prominenten Spielern der National Football League (NFL) Verträge unterzeichnet: Running Back Arian Foster von den Houstons Texans und Vernon Davis von den San Francisco 49ers.

Viele weitere Athleten - auch aus anderen Sportarten - sowie bekannte Entertainer sollen noch folgen, verspricht Fantex. Auf seiner Webseite preist sich das Unternehmen als die weltweit erste registrierte Handelsplattform seiner Art.

Der erste Athlet, mit dem Fantex handelseinig wurde, war Arian Foster. In einer Mitteilung berichtete die Plattform vergangenen Monat, dass Fantex dem Running Back zehn Millionen Dollar (7,4 Millionen Euro) für einen 20-prozentigen Anteil an seinen künftigen Einnahmen zahle. Dazu gehört auch der 20,7 Millionen Dollar (15,3 Millionen Euro) schwere Fünf-Jahres-Vertrag, den Foster im vergangenen Jahr mit seinem Team unterzeichnete.

Tight End Vernon Davis war der zweite Sportler, der das Angebot von Fantex ebenfalls so verlockend fand, dass er einstieg. Für zehn Prozent seiner zukünftigen Gehälter erhielt er vier Millionen Dollar (knapp drei Millionen Euro). "Fantex bringt Sport und Business auf eine Art zusammen, die als undenkbar galt", sagte Geschäftsführer Buck French anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Doch aus Sicht eines erfahrenen Investors scheint ein solches Geschäft eher für die Sportler von Vorteil als für die Fans. Erstere sehen sofort Geld, den Fans bleibt letztendlich nur die Hoffnung, dass sich die Karriere ihres lebenden Anlageobjektes auch finanziell entsprechend entwickelt. Besonders deutlich wurde das, als bei Davis kurz nach der Vereinbarung Probleme mit einer vorangegangenen Verletzung auftauchten.

"Es ist lächerlich und zeigt, wie durchgeknallt der Markt ist", sagt der Investor Paul Renn der Nachrichtenagentur dpa. "Es mag Leuten das Gefühl verleihen, sie selbst seien Besitzer einer NFL-Mannschaft, aber ich würde Geschäft und Vergnügen nicht miteinander vermischen. Die Laufbahn eines Spielers kann mit einem Mal beendet sein."

Zustimmung erhält er von den Analysten der Finanzwebseite Thestreet.com. Sie sahen sich den 150-seitigen Emissionsprospekt von Fantex einmal genauer an und entdeckten, dass Investoren keineswegs Anteile an einem Spieler erwerben. Viel mehr behält sich das Unternehmen das Recht vor, diese Anteile jederzeit in eine Beteiligung an Fantex selbst umzuwandeln.

"Letztendlich investieren Sie in die Maklerfirma Fantex", sagte der auf die Sport- und Unterhaltungsbranche spezialisierte Anwalt Charles Baker der Finanzwebseite. Sollte einer der unter Vertrag genommenen Spieler in finanzielle Schwierigkeiten geraten, gehörten seine Fantex-Gläubiger nach US-Recht allerdings zu den Letzten, die etwas von ihrem Geld sehen würden, fügte Baker hinzu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal