Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha schnappt sich die Punkte in Hoffenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Hertha schnappt sich die Punkte in Hoffenheim

09.11.2013, 17:30 Uhr | dpa

. Berlins Tolga Cigerci (re.) im Zweikampf mit Hoffenheims Tobias Strobl. (Quelle: dpa)

Berlins Tolga Cigerci (re.) im Zweikampf mit Hoffenheims Tobias Strobl. (Quelle: dpa)

Aufsteiger Hertha BSC hat dank einer tollen Moral und Doppeltorschütze Adrian Ramos einen verdienten 3:2 (1:0)-Sieg bei 1899 Hoffenheim gelandet. Der Stürmer avancierte mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 54. Minute und dem Siegtor sechs Minuten vor Ultimo zum Matchwinner für die Berliner.

Hertha war vor 25.078 Zuschauern durch Änis Ben-Hatira (13.) früh in Führung gegangen. Sejad Salihovic (70./Foulelfmeter, 81.) hatte mit einem Doppelpack gegen seinen Ex-Klub für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

Die Hertha, in ungewohntem Gelb-Orange, setzte zu Beginn nicht nur farblich ein Signal. Sami Allagui, den Trainer Jos Luhukay als zusätzliche Offensivkraft in die Anfangself gestellt hatte, bot sich schon in der 3. Minute die Chance zur Führung. Der 27-Jährige zielte jedoch ebenso ungenau wie 60 Sekunden später Ben-Hatira. Der tunesische Nationalspieler machte es im zweiten Anlauf dann aber besser, als er den Ball nach Vorarbeit von Ramos aus zentraler Position unhaltbar im Netz versenkte.

1899 kommt kaum zum Zug

Hoffenheim ließ sich von der Offensivlaune der Gäste sichtbar beeindrucken und lief Ball und Gegner über weite Strecken der ersten Halbzeit hinterher. Vom in dieser Saison schon oft gelobten Hurra-Stil der Kraichgauer war nichts zu sehen. Zwei Freistöße des Ex-Berliners Salihovic aus rund 30 Metern blieben die einzigen nennenswerten Aktionen bis zur Pause.

Zu allem Überfluss musste Innenverteidiger David Abraham nach nicht einmal 30 Minuten verletzt vom Feld. Seinen Platz nahm Yannik Vestergaard ein. Immerhin ließ die in der Anfangsphase unsortierte TSG-Defensive nun nichts mehr zu, so dass sich Langeweile breitmachte.

Fragwürdiger Elfer für Berlin

Das änderte sich nach dem Wechsel schlagartig. Zunächst drückte Hoffenheim auf den Ausgleich, den der eingewechselte Fabian Johnson (49.) und Niklas Süle (51.) jedoch verpassten. Und dann zeigte Schiedsrichter Deniz Aytekin auf der anderen Seite völlig überraschend auf den Punkt, nachdem Ramos bei einem Zweikampf mit Vestergaard ins Straucheln geraten war. Der Hertha-Stürmer nahm das Geschenk dankbar an und erhöhte auf 2:0.

Das nahm den Hausherren zunächst wieder den Wind aus den Segeln. Zwar bemühte sich der Dorfverein nach Kräften um den Anschluss, doch der Aufsteiger aus der Hauptstadt stand hinten sicher und nutzte die Räume immer wieder zu gefährlichen Kontern. Per Skjelbred (58.) scheiterte aber an TSG-Torwart Koen Casteels.

So wurde es noch einmal spannend, weil Sebastian Langkamp den eingewechselten Sven Schipplock im Strafraum umrempelte und Salihovic den Elfmeter sicher verwandelte. Kurz darauf bewahrte Hertha-Keeper Thomas Kraft sein Team gegen Schipplock vor dem Ausgleich. Der fiel dann durch einen direkt verwandelten Freistoß von Salihovic. Am Ende jubelte jedoch Berlin, weil auch Ramos per Kopf zum zweiten Mal zuschlug.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal