Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympia-Aus: FIS-Präsident sieht "Misstrauen gegen IOC"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Olympia-Aus: FIS-Präsident sieht "Misstrauen gegen IOC"

11.11.2013, 12:39 Uhr | dpa

Olympia-Aus: FIS-Präsident sieht "Misstrauen gegen IOC". Gian-Franco Kasper wertet das Votum gegen Münchens Bewerbung als Misstrauen gegenüber dem IOC.

Gian-Franco Kasper wertet das Votum gegen Münchens Bewerbung als Misstrauen gegenüber dem IOC. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Bei der Ursachenforschung für das 0:4 gegen eine weitere Münchner Olympia-Bewerbung geriet am Tag danach das Internationale Olympische Komitee (IOC) immer stärker in den Mittelpunkt.

"Weltmeisterschaften auszutragen ist kein Problem, aber sobald die Menschen Olympia hören, bekommen sie Angst", sagte FIS-Präsident Gian-Franco Kasper am Montag der Nachrichtenagentur dpa. "Das ist ein schlechtes Zeichen. Vor allem ist es ein Misstrauen gegen das IOC."

Dies sah auch Olympia-Gegner Ludwig Hartmann Ludwig so: "Es hat nicht der Sport verloren, sondern das IOC", befand der Fraktionschef der Grünen im Bayerischen Landtag am Sonntagabend im Bayerischen Fernsehen.

Beim Bürger-Votum waren die Münchner Olympia-Pläne am Sonntag an allen vier geplanten Austragungsorten durchgefallen. Damit sind die Pläne, 50 Jahre nach den Sommerspielen in München auch Winterspiele nach Deutschland zu bringen, wohl endgültig vom Tisch. "Nein, es gibt keine Hintertürchen. Es ist die Aussage der Bürger", stellte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper schon am Sonntag klar.

"Ich glaube, es ist eine generelle Skepsis gegenüber sportlichen Großereignissen", sagte der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) weiter. "Es ging nicht mehr um Teile der Bewerbung, sondern plötzlich um die Generalkritik", vermutete auch Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) nach der heftigen Niederlage der Befürworter bei den vier Bürgerentscheiden in den geplanten bayerischen Wettkampfregionen.

Der Deutsche Skiverband (DSV) machte eine "Angst-Stimmung" in der Bevölkerung für das Münchner Olympia-Aus verantwortlich. "Da versucht man das zu bewahren, was man hat", sagte DSV-Vizepräsident Peter Schlickenrieder am Montag dem Deutschlandradio Kultur.

Eine "verpasste Chance" für ganz Sport-Deutschland sah DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. "Auch wir vom Fußball haben dieses Vorhaben mit voller Überzeugung unterstützt, weil wir selber die Erfahrung gemacht haben, welch positive Auswirkungen eine solche Veranstaltung hat", sagte Niersbach am Montag im österreichischen Reith bei Kitzbühel im Rückblick auf das Sommermärchen der Fußball-WM 2006. "Man hat den Weg des Bürgerentscheids gewählt. Das ist Demokratie - die Mehrheit will es so. Leider, leider, auch aus Sicht des Fußballs, muss man dann die Akte zuklappen."

Enttäuscht reagierte auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) auf das Scheitern. "Das wäre schon nicht nur für die vier betroffenen Standortgemeinden, sondern insgesamt für uns in Bayern und für Deutschland eine große Chance gewesen", sagte Herrmann im Bayerischen Rundfunk. Das Aus für Olympia bedeute aber nicht, dass in Deutschland grundsätzlich Großprojekte nicht mehr durchsetzbar seien: "Ich würde darin keine generelle Absage sehen. Ich glaube, dass es für andere Ereignisse durchaus wieder Begeisterung geben kann."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal