Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Red Bull Racing gelingt Rekord-Boxenstopp in unter zwei Sekunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unter zwei Sekunden  

Red Bull gelingt Rekord-Boxenstopp

19.11.2013, 06:53 Uhr | sid

Red Bull Racing gelingt Rekord-Boxenstopp in unter zwei Sekunden. Boxenstopp von Red-Bull-Pilot Mark Webber (Quelle: imago/HochZwei)

Boxenstopp von Red-Bull-Pilot Mark Webber (Quelle: HochZwei/imago)

Sebastian Vettel ist bei Red Bull Racing nicht der Einzige, der zu Rekorden fähig ist. Beim Großen Preis der USA fertigten die Mechaniker des Weltmeister-Teams den RB9 von Vettels Stallgefährten Mark Webber beim Boxenstopp in sensationellen 1,923 Sekunden ab.

Webber suchte in Runde 28 seine Box auf und seine Mechaniker schraubten in unter zwei Sekunden die alten Pneus ab und die frischen Reifen drauf. "Damit haben sie unseren bisherigen Rekord von 2,05 Sekunden beim Malaysia-Grand-Prix gebrochen", sagte Teamchef Christian Horner stolz.

Vettel schaffte in Austin seinen achten Saisonerfolg nacheinander. Der vierfache Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim überflügelte damit seinen Kumpel Michael Schumacher. Dem Rekord-Champion aus Kerpen waren 2004 sieben Siege in Serie geglückt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal