Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fernando Alonso resigniert vor Sebastian Vettel und Red Bull

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel-Dominanz: Alonso resigniert  

Red Bull "wird immer die Pole Position haben"

20.11.2013, 15:37 Uhr | sid

Fernando Alonso resigniert vor Sebastian Vettel und Red Bull . Fernando Alonso geht auch in der kommenden Saison von einem dominanten Sebastian Vettel aus. (Quelle: imago/HochZwei)

Fernando Alonso geht auch in der kommenden Saison von einem dominanten Sebastian Vettel aus. (Quelle: imago/HochZwei)

Dass der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel derzeit in einer anderen Liga als die Konkurrenz fährt, sorgt bei den Kontrahenten im Fahrer-Feld für Frustration. Zuletzt hatte Nico Rosberg sich zu Wort gemeldet: "Wenn ich mir Videos von Vettel anschaue, Onboard-Kameras am Computer, dann sitze ich da und schreie: 'Bist du verrückt, wie geht das denn?''' Nun zog die Nummer zwei der Fahrerwertung Fernando Alonso nach und äußerte sich resignierend.

Saisonfinale in der Formel 1 
Letztes Rennen im facettenreichen Brasilien

Wenige Monate vor dem WM-Sommer rückt die Formel1 in Sao Paulo ins Rampenlicht. Video

"Red Bull hat derzeit einen Vorteil von rund einer Sekunde", sagte der Ferrari-Star der BBC: "Deshalb ist es egal, welchen Auspuff oder Motor sie nächstes Jahr einbauen, sie werden immer noch auf der Pole Position stehen."

Seit mehr als drei Wochen ist der WM-Titel bereits perfekt, doch Sebastian Vettel macht einfach immer weiter, bastelt unermüdlich an seiner Rekordserie - und raubt der Konkurrenz so scheinbar schon vor dem Saisonfinale in Sao Paulo die Lust auf das kommende Jahr.

Konkurrenz demoralisiert

Auch die neuen Turbomotoren und das veränderte Aerodynamik-Konzept würden nichts ändern an Vettels Übermacht, glaubt Alonso. Denn in diesen Tagen ist die Stärke Red Bulls und vor allem der Ehrgeiz Vettels besonders gut zu beobachten. Der Hesse könnte längst einen ruhigen Saisonausklang durchleben, die Konkurrenz ist demoralisiert, der wohlverdiente Urlaub winkt.

Doch die unermüdliche Siegmaschine lässt nicht locker und jagt beim Großen Preis von Brasilien den nächsten Rekord. Mit dem neunten Sieg in Serie könnte der Red-Bull-Star beim Formel-1-Finale seinen 13. Triumph in einer Saison perfekt machen - das hat vorher nur Rekordweltmeister Michael Schumacher geschafft.

"Wir werden es versuchen", sagte Vettel knapp. Vor seinen Rennen spricht der 26-Jährige nicht gerne über Bestmarken, freut sich hinterher aber umso mehr. So wie nach dem letzten Rennen beim Großen Preis der USA, als er es als erster Fahrer schaffte, acht Rennen in Serie zu gewinnen und damit sein Kindheitsidol Schumacher übertrumpfte.

Vettel: "Jeder im Team ist voll motiviert"

"Rekorde sind nicht der Grund, warum ich ins Auto steige", sagt Vettel immer wieder. Und doch stellt er schon in jungen Jahren seiner Karriere immer mehr davon auf. Vettel sagt selbst, dass viele der Schumacher-Rekorde "für die Ewigkeit gemacht waren", er selbst gar nicht so richtig fassen könne, was da gerade um ihn herum passiert. "Wir müssen uns diese Momente bewahren, denn es werden auch wieder andere Zeiten kommen", sagt Vettel.

Auf Geschenke darf die Konkurrenz aber nicht hoffen, Vettel hat weiter Lust auf Siege. "Jeder im Team ist voll motiviert". Und auch Vettels Gedanken kreisen bereits um das Jahr 2014, wenn die Regel-Änderungen die Karten neu mischen könnten - auch wenn Alonso nicht daran glaubt. "Es ist nicht abzusehen, wie es dann für uns oder die anderen Teams läuft", sagte Vettel. Deswegen will er das große Saisonfinale umso mehr genießen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat Ferrari mit Räikkönen den richtigen Fahrer geholt?
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal