Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sieben Schwimmer unterbieten Normen für Kurzbahn-EM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Sieben Schwimmer unterbieten Normen für Kurzbahn-EM

21.11.2013, 19:35 Uhr | dpa

Sieben Schwimmer unterbieten Normen für Kurzbahn-EM. Theresa Michalak unterbot die EM-Norm über 400 Meter Lagen.

Theresa Michalak unterbot die EM-Norm über 400 Meter Lagen. Foto: Kiyoshi Ota. (Quelle: dpa)

Wuppertal (dpa) - Gleich sieben Schwimmer haben zum Auftakt der deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal die EM-Normen unterboten.

Über 400 Meter Lagen gewann Titelverteidigerin Theresa Michalak aus Halle/Saale in 4;35,76 Minuten. Auch die Münchnerin Alexandra Wenk, Franziska Hentke aus Magdeburg und Emiliy Siebrecht (Hohenbrunn-Riemerling) knackten über diese Distanz die Zeit für die EM in Dänemark vom 12. bis 15. Dezember. "Ich bin sehr zufrieden, hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht. Nach den Weltcups in Asien war ich total zerschossen", sagte Michalak.

Der WM-Zweite über 200 Meter Brust, Marco Koch, musste sich bei seinem Ausflug über die 400 Meter Lagen nur knapp geschlagen geben. In 4:06,42 Minuten lag der Darmstädter nur zwei Zehntelsekunden hinter dem Berliner Tim Wallburger. "Das mache ich nie wieder. Es war abartig", sagte der erkältete Koch und erklärte mit grinsend-gequälter Miene: "Ich kann kein Delfin, Rücken, Kraul und davon muss ich dann 300 Meter schwimmen."

Neben Wallburger und Koch blieb auch Jacob Heidtmann unter der EM-Norm. Als Nachwuchsschwimmer darf der Elsmhorner nun auf das Ticket für die Europameisterschaften hoffen. Auf Europa-Ebene waren die Zeiten aber allesamt noch nicht medaillenverdächtig. Chefbundestrainer Henning Lambertz rechnet angesichts der machbaren Normen mit etwa dreißig Schwimmern bei der EM.

Die Würzburgerin Leonie Antonia Beck gewann in deutscher Jahresbestzeit von 15:56,32 souverän die 1500 Meter Freistil. Da diese Strecke aber nicht bei der EM geschwommen wird, kann sich die 16-Jährige noch über die 400 und 800 Meter für Herning qualifizieren.
Über die 800 Meter der Männer siegte Becks Teamkollege Sören Meißner in 7:41,06. Auch diese Strecke steht nicht auf dem EM-Programm.

Mit Spannung wird der Auftritt von Weltrekordler Paul Biedermann nach neunmonatiger Wettkampfpause erwartet. Der 29-Jährige startet am Freitag zunächst über die 200 Meter Freistil. Fünf Deutsche waren in diesem Jahr auf der Kurzbahn schneller, daher geht Biedermann "ergebnisoffen" und ohne Zielvorgabe in diese Meisterschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal