Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

GP von Brasilien: Rosberg gewinnt Final-Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Letzte Ausfahrt Brasilien  

Rosberg gewinnt Final-Auftakt

22.11.2013, 15:03 Uhr | sid

GP von Brasilien: Rosberg gewinnt Final-Auftakt. Nico Rosberg fährt die Topzeit in der ersten Trainingssession in Interlagos. (Quelle: AP/dpa)

Nico Rosberg fährt die Topzeit in der ersten Trainingssession in Interlagos. (Quelle: AP/dpa)

Mercedes GP hat auch beim Auftakt zum letzten Formel-1-Wochenende seinen Anspruch als zweitbestes Team unterstrichen. Nico Rosberg fuhr beim verregneten ersten freien Training zum Großen Preis von Brasilien die schnellste Runde vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton.

Weltrekord für Red Bull 
Die wichtigsten News vor dem GP von Brasilien

Vettel knackt Schumachers Bestmarke. Rosberg ist enttäuscht. Video

Sebastian Vettel ließ es gewohnt entspannt angehen und setzte seine "Hungry Heidi" auf Platz drei. Am Stadtrand der Millionen-Metropole Sao Paulo hatte es bis zum Ende der Session leicht geregnet, die Teams testeten daher intensiv ihre Reifen und Einstellungen. Beim Rennen am Sonntag (ab 16.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wird ebenfalls Regen erwartet.

Red Bull ruft Vettel rein

Der 26 Jahre alte Vettel fuhr seine erste gezeitete Runde erst nach über einer Stunde und ließ sich auf der Traditionsstrecke, auf der er im vergangenen Jahr seinen dritten WM-Titel perfekt gemacht hatte, noch nicht in die Karten schauen. "Sebastian, der Regen nimmt zu. Wir haben alle Daten, die wir brauchen, also komm an die Box", hatte das Team bereits nach den ersten Runden an Vettel gefunkt.

Der WM-Zweite Fernando Alonso im Ferrari belegte den fünften Platz. Sauber-Pilot Nico Hülkenberg wurde Zehnter, Force-India-Fahrer Adrian Sutil schaffte es im Autodromo auf Rang 15.

Vettel weiter auf Rekord-Jagd

Nachdem sich Vettel bereits vor vier Wochen zum mit Abstand jüngsten Vierfach-Weltmeister der Geschichte gekürt hat, jagt er beim Saisonfinale eine weitere Bestmarke von Rekordweltmeister Michael Schumacher. Der 44 Jährige hatte 2004 insgesamt 13 Rennen gewonnen. Dominator Vettel kann seine beeindruckende Serie mit einem weiteren Sieg nun auf neun in Folge ausbauen und den Schumacher-Rekord bei der Anzahl der Saison-Triumphe einstellen.

Der legendäre Alberto Ascari gewann in den 1950er Jahren als bisher einziger Pilot neun Rennen in Folge - allerdings nicht in einem Jahr. Der Italiener holte die ersten sechs Siege 1952 und weitere drei in der folgenden Saison. Vettel könnte dieses Kunststück als erster Formel-1-Pilot in einem Jahr vollbringen und sich danach in den wohlverdienten Urlaub verabschieden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal