Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Papst Franziskus empfängt Bach und Blatter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Papst Franziskus empfängt Bach und Blatter

22.11.2013, 18:01 Uhr | dpa

Papst Franziskus empfängt Bach und Blatter. IOC-Präsident Thomas Bach bei einer Audienz bei Papst Franziskus.

IOC-Präsident Thomas Bach bei einer Audienz bei Papst Franziskus. Foto: Osservatore Romano. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat IOC-Präsident Thomas Bach und FIFA-Präsident Joseph Blatter zu Privataudienzen im Vatikan empfangen.

Bach und das Oberhaupt der katholischen Kirche hätten über die Bedeutung des Sports in der Gesellschaft und seinen Beitrag zum Aufbau einer friedlichen und besseren Welt diskutiert, teilte das IOC mit. Der Papst gratulierte Bach zu seiner Wahl zum Chef des Internationalen Olympischen Komitees. Er hob hervor, dass die olympische Bewegung einen wichtigen Beitrag zum Frieden und zum gegenseitigen Verständnis leisten könne.

Bach unterstrich, der Sport könne Brücken bauen. Die Olympischen Spiele und die Athletendörfer zeigten, wie verschiedene Kulturen miteinander in Harmonie leben könnten. Am Samstag wird Bach den Papst mit dem Olympischen Orden in Gold auszeichnen. An der Zeremonie im Vatikan werden laut IOC Mitglieder des Europäischen Olympischen Komitees (EOC) teilnehmen, das am Samstag seine Generalversammlung in Rom beendet.

An FIFA-Präsident Blatter appellierte Franziskus, während der WM in Brasilien im kommenden Jahr etwas für die Slum-Viertel in Rio de Janeiro zu tun. Blatter versprach, "zu tun, was wir können". Der Schweizer schränkte nach dem "Treffen zwischen zwei Sportmenschen und Fußball-Fans" jedoch ein: "Wir können nicht alles machen." Franziskus ist als großer Fußball-Fan bekannt und Anhänger des Clubs San Lorenzo aus seiner Heimatstadt Buenos Aires. Blatter bezeichnete es via Twitter als "unglaublichen Moment, den Heiligen Vater zu treffen und mit ihm darüber zu sprechen, wie der Fußball helfen kann, Menschen zu verbinden und Brücken zu bauen".

Als Geschenk brachte Blatter dem Papst nach Verbandsangaben eine spezielle Ausgabe des Magazins "The FIFA Weekly" auf Latein mit, das einen Bildbeitrag über San Lorenzo enthielt. Den Übersetzern sei für die Textbeiträge des Magazins einiges abverlangt worden, da Worte wie Elfmeter, Eckball oder Mittelstürmer nicht zum Wortschatz der Römer gehört hätten. Das Wort Fußball wurde mit "Pediludum" übersetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017