Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Führung von Jamaikas Anti-Doping-Agentur tritt zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Führung von Jamaikas Anti-Doping-Agentur tritt zurück

23.11.2013, 12:51 Uhr | dpa

Führung von Jamaikas Anti-Doping-Agentur tritt zurück. Jamaikas Sprinter Asafa Powell wurde bereits aus dem Verkehr gezogen.

Jamaikas Sprinter Asafa Powell wurde bereits aus dem Verkehr gezogen. Foto: Julian Smith. (Quelle: dpa)

Kingston (dpa) - Im Streit um ein ungenügendes Kontrollsystem ist die komplette Führung von Jamaikas Anti-Doping-Agentur (JADCO) zurückgetreten.

Die Entscheidung des zwölfköpfigen Gremiums solle einen "frischen Start" ermöglichen, sagte Jamaikas Sportministerin Natalie Neita-Headley. Die JADCO steht seit längerem in der Kritik. Vor Olympia 2012 in London soll es keine unangemeldeten Trainingskontrollen bei den jamaikanischen Leichtathleten um Superstar Usain Bolt gegeben haben. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) stellte die JADCO daher zuletzt unter verschärfte Beobachtung.

Allein in diesem Jahr wurden acht Doping-Fälle jamaikanischer Sportler bekannt. So wurden die dreifache Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown, der ehemalige 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell und Sprinterin Sherone Simpson jeweils der Einnahme verbotener Substanzen überführt. Jamaika nannte unter anderem finanzielle Not als Grund für die Probleme der JADCO.

Die Regierung der Karibikinsel kündigte aber an, im kommenden Jahr mehr Geld für den Kampf gegen Doping ausgeben zu wollen. Auch weil Travis Tygart, Chef der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA, und seine Organisation den Jamaikanern Unterstützung leisten sollen, könnte es in Zukunft für Betrüger schwieriger werden, nicht entdeckt zu werden.

Neita-Headley betonte laut BBC aber auch, dass die WADA keinen Regelverstoß von Jamaika oder der JADCO geahndet habe. "Zu keiner Zeit hat die WADA gedroht, Jamaika oder jamaikanische Athleten aus einem internationalen Event auszuschließen - Olympische Spiele, Weltmeisterschaften oder Ähnliches."

Der Rücktritt des JADCO-Vorstands wird zum Jahresende wirksam. Ministerin Neita-Headley versprach eine Prüfung des Testprogramms und die Einstellung qualifizierter Kontrolleure. Einen Termin für die Neu-Besetzung des Vorstands nannte die Politikerin nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal