Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

WM 2022: Angela Merkel hat keine Empfehlung für Katar gegeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Keine Einflussnahme Merkels für WM in Katar

25.11.2013, 15:22 Uhr | dpa

WM 2022: Angela Merkel hat keine Empfehlung für Katar gegeben. Angela Merkel soll keinen Druck bei der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar ausgeübt haben.

Angela Merkel soll keinen Druck bei der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar ausgeübt haben. Foto: Boris Roessler. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Seibert keinen Druck für eine Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar ausgeübt.

"Ich kann für die Bundeskanzlerin hier nur ganz klar sagen, dass es zu keiner Zeit eine Empfehlung an ein deutsches FIFA-Exekutivmitglied gegeben hat, eine Stimme für eine Wahl Katars als Ausrichtungsort abzugeben", sagte Seibert am Montag in Berlin. FIFA-Präsident Joseph Blatter hatte Deutschland und Frankreich politische Einflussnahme unterstellt. "Zwei der Länder, die Druck auf die Wahlmänner in der FIFA gemacht haben, waren Frankreich und Deutschland", hatte der Chef des Fußball-Weltverbands (FIFA) am vergangenen Freitag gesagt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal