Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: So verbringen Vettel, Rosberg und Co. ihren Winterurlaub

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel-1-Stars im Winterurlaub  

Rosberg freut sich auf Sofa und Gitarre

29.11.2013, 13:36 Uhr | t-online.de

Formel 1: So verbringen Vettel, Rosberg und Co. ihren Winterurlaub. Nico Rosberg verbringt seinen Winterurlaub zu Hause in Monaco. (Quelle: imago/HochZwei)

Nico Rosberg verbringt seinen Winterurlaub zu Hause in Monaco. (Quelle: HochZwei/imago)

Abschalten, ausruhen und Kraft auftanken: Nach einer langen und anstrengenden Saison genießen die Formel-1-Stars ihren wohlverdienten Urlaub und freuen sich auf die Weihnachtszeit. Jeder Tag ist kostbar, schließlich beginnen Ende Januar schon wieder die Testfahren für die nächste Saison.

Verrückter Wettkampf 
F1-Bolide tritt gegen Renn-Truck an

Die Hochleistungs-Maschinen messen sich in fünf Disziplinen. Video

Was machen die Formel-1-Stars eigentlich im Winterurlaub? t-online.de hat sich einmal umgeschaut.

"Mein Urlaub ist einfach zu Hause"

"Füße hoch, aufs Sofa und erst einmal nichts machen. Das wird cool", zitiert "motorsport-total.com" Mercedes-Pilot Nico Rosberg. "Mein Urlaub ist einfach zu Hause. Denn dort fühle ich mich am wohlsten“, sagt er.

Die  freie Zeit will der in Monaco lebende Deutsche auch nutzen, um sein Gitarrenspiel zu verbessern, bevor dann die Arbeit wieder los geht. "Im Winter kann ich in Zusammenarbeit mit dem Team viel bewegen. Da freue ich mich drauf: Im Simulator fahren und schauen, was die größten Probleme sind."

Vettel: "Nicht zu viel Speck anfressen"

Auch Weltmeister Sebastian Vettel will es ruhig angehen lassen und sehnt "besinnliche Weihnachtstage“ im Kreise seiner Familie herbei. Außer ein paar Sponsoren-Terminen mache er "nichts", betont der 26-Jährge.

"Nicht zu viel Speck anfressen“ lautet dabei sein Motto mit Blick auf das nächste Jahr. Denn: "Das Gewicht könnte dann doch kritisch sein."

Triathlet Button feilt an seiner Form

Speck anfressen dürfte für McLaren-Pilot Jenson Button hingegen kein Thema sein. Der begeisterte Hobby-Triathlet erholt auf seine ganz eigene Art. Schwitzen ist angesagt - bei sommerlichen Temperaturen auf Hawaii feilt er an seiner Form. "Die meiste Zeit wird mit Training gefüllt sein“, sagt der Brite, der sich aber auch auf "ein paar Bier und ein bisschen Spaß" mit Freunden freut.

Die Formel-1-Fahrer im Saison-Check

So schneiden die Toppiloten der Königsklasse im Jahr 2013 ab.

Die Formel-1-Fahrer im Saison-Check


Ein paar Verpflichtungen muss aber auch Button absolvieren. So steht noch die Sitzprobe im neuen McLaren auf dem Programm und ebenfalls ein paar Sponsoren-Termine.

Alonso noch immer im Dauerstress

Weiter Vollgas gibt derweil Ferrari-Pilot Fernando Alonso - zumindest bis Weihnachten. "In Maranello wird es viele Aktivitäten geben. Wir werden die Zeit nutzen, um im Simulator zu fahren. Zudem werden wir uns auf die neuen Regularien vorbereiten“, sagt der Spanier.

Mit Beginn der Weihnachtszeit soll die Arbeit dann aber für ein paar Tage Ruhe. Dann gilt auch für Alonso: Abschalten, ausruhen und Kraft auftanken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal