Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Für Freiburg wird die Luft immer dünner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg im Aufsteiger-Duell  

Hertha BSC träumt weiter von Europa

08.12.2013, 19:17 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Für Freiburg wird die Luft immer dünner. Braunschweigs Timo Perthel (li.) setzt Berlins Ronny unter Druck. (Quelle: dpa)

Braunschweigs Timo Perthel (li.) setzt Berlins Ronny unter Druck. (Quelle: dpa)

Hertha BSC hat zum Abschluss des 15. Spieltags bei Mitaufsteiger Eintracht Braunschweig einen 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg gefeiert. Dank des achten Saisontors von Adrian Ramos (20. Minute) und des ersten Bundesliga-Treffers von Tolga Cigerci (80.) beträgt der Rückstand auf Europa-League-Platz sechs und Schalke 04 (24 Punkte) lediglich zwei Punkte. Die Eintracht verpasste es durch die Niederlage, die Rote Laterne an den 1. FC Nürnberg weiterzureichen.

Auch der SC Freiburg bleibt weiterhin mittendrin im Abstiegskampf. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich unterlag vor eigenem Publikum dem VfL Wolfsburg mit 0:3 (0:2) und konnte sich dabei alleine bei Torhüter Oliver Baumann bedanken, dass die Heimpleite nicht noch höher ausfiel.

Während die Wölfe als Fünfter auf Europa-Kurs liegen, rangiert der Sportclub mit gerade einmal elf Punkten nach 15 Spielen auf Relegationsplatz 16. Lediglich der 1. FC Nürnberg (neun) und Eintracht Braunschweig (acht) haben noch weniger Zähler auf dem Konto.

FC Bayern marschiert - BVB Verlierer des Spieltags

Der FC Bayern München fegt unterdessen weiterhin wie ein Orkan durch die Bundesliga. Der Rekordmeister demütigte Werder Bremen im Weserstadion mit 7:0 (3:0) und blieb somit auch im 40. Spiel in Folge ungeschlagen. Für das Team von Robin Dutt war es die höchste Heimniederlage der Geschichte.

Bayern-Jäger Nummer eins ist seit diesem Spieltag Bayer Leverkusen. Die Werkself entschied das Verfolger-Duell beim BVB mit 1:0 (1:0) für sich und hat als Tabellen-Zweiter nun schon sechs Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten Borussia Dortmund.

Die Borussen, die zudem den verletzungsbedingten Ausfall von Nuri Sahin und Sven Bender verkraften mussten, spüren derweil schon den heißen Atem von Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen liegen nach dem 2:1 (2:1)-Sieg über Schalke punktgleich mit dem Team von Jürgen Klopp auf Rang vier.

Sechs Tore in Stuttgart - Tristesse in Frankfurt und Hamburg

Tore satt gab es derweil in Stuttgart zu sehen: Der VfB besiegte trotz zweimaligen Rückstand Hannover 96 mit 4:2 (2:2). Die Frankfurter Eintracht unterlag vor heimischem Publikum mit 1:2 (0:0) gegen die TSG Hoffenheim, Augsburg feierte einen überraschenden 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg beim HSV, bereits am Freitag trennten sich Nürnberg und Mainz mit 1:1 (1:0).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal