Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Nowitzki führt Dallas zu Sieg über Charlotte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Miami Heat verlieren wieder  

Nowitzki führt Dallas zu Sieg über Charlotte

04.12.2013, 13:58 Uhr | dpa

Nowitzki führt Dallas zu Sieg über Charlotte. Dirk Nowitzki legte mit den Dallas Mavericks einen Schlussspurt hin.

Dirk Nowitzki legte mit den Dallas Mavericks einen Schlussspurt hin. Foto: Larry W. Smith. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Dank einer furiosen Schlussoffensive von Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der NBA einen ersten Schritt aus ihrer Mini-Krise gemacht. Deutschlands Basketball-Superstar erzielte beim hart erkämpften 89:82 gegen die Charlotte Bobcats 14 seiner 25 Punkte im letzten Viertel.

Nach zuletzt vier Niederlagen in fünf Spielen sprang für die Mavs damit das erhoffte Erfolgserlebnis heraus. In der laufenden Saison war es der elfte Sieg im 19. Spiel. "Ich habe es nicht forciert, bin aber froh, dass ein paar Würfe reingegangen sind", sagte Nowitzki nach dem Pflichtsieg. "Dirk hat uns im Spiel gehalten und uns dann in Front gebracht", lobte Monta Ellis, mit 22 Zählern zweitbester Werfer bei den Mavs. Und der spanische Spielmacher José Calderon meinte: "Dirk kann alles. Bei ihm überrascht mich nichts mehr."

Anfangs lief bei den Gastgebern und auch Nowitzki fast gar nichts zusammen. Der 35-Jährige traf nur einen seiner zehn Würfe aus dem Feld, auch sonst war viel Sand im Getriebe. Mit einem Sieben-Punkte-Rückstand gingen die Texaner in die letzten zwölf Minuten, in denen Nowitzki dann groß aufdrehte. "Es war ein gutes viertes Viertel, ein guter Comeback-Sieg", sagte Nowitzki nach der Partie. Seine eigene Leistungsexplosion kommentierte der Franke gelassen. "Ich denke, es hat viel mit Erfahrung zu tun. Vor 12, 13 Jahren hätte ich es nicht geschafft, den Schalter umzulegen." Allerdings verschloss er nicht die Augen vor den zuvor aufgetretenen Problemen. "Es war über weite Strecken nicht schön heute Nacht."

Während sich die Mavs aber rechtzeitig berappelten, kassierte Titelverteidiger Miami Heat nach zuletzt zehn Siegen in Serie beim 97:107 gegen die Detroit Pistons wieder eine Niederlage. Dabei reichten Miami auch die 23 Punkte von Superstar LeBron James nicht.

In Kobe Bryant steht derweil ein andere Ausnahmespieler kurz vor seinem Comeback. Am Dienstag absolvierte der 35-Jährige erstmals nach seinem Achillessehnenriss wieder ein komplettes Teamtraining ohne Einschränkungen. "Heute war ein guter Tag. Wir werden morgen sehen, wie er auf die Belastung reagiert", sagte Lakers-Coach Mike D'Antoni. "Aber heute war ein großer Schritt vorwärts." Läuft alles normal, könnte Bryant am Freitag gegen die Sacramento Kings erstmals wieder auf dem Parkett stehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal