Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Dreimal Silber und einmal Bronze für DSV-Schwimmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Dreimal Silber und einmal Bronze für DSV-Schwimmer

13.12.2013, 19:16 Uhr | dpa

Dreimal Silber und einmal Bronze für DSV-Schwimmer. Marco Koch schlug als Zweitschnellster an.

Marco Koch schlug als Zweitschnellster an. Foto: Claus Fisker. (Quelle: dpa)

Herning (dpa) - Auch ohne eine mögliche weitere Goldmedaille halten die deutschen Schwimmer bei der Kurzbahn-EM weiter besser mit als erwartet.

Marco Koch verpasste mit deutschem Rekord über 100 Meter Brust den Sieg nur knapp, Steffen Deibler hatte sich hingegen mehr als Rang drei über 100 Meter Schmetterling erhofft. Zufrieden mit Silber durften die Mixed-Staffel über 4 x 50 Meter Lagen und Christian Diener über 50 Meter Rücken sein.

Nach zwei Wettkampftagen gewann das deutsche Team bereits acht Medaillen, obwohl diese EM nur Durchgangsstation auf dem Weg zur Langbahn-EM 2014 in Berlin ist. "Mit dieser Ausbeute sind wir sehr, sehr zufrieden. Überhaupt präsentiert sich die Mannschaft hier richtig gut", sagte Chefbundestrainer Henning Lambertz.

Brustschwimmer Koch verbesserte in 57,14 Sekunden seinen deutschen Rekord um 24 Hundertstel. "Der Start war nicht optimal. Dafür war das Rennen super. Das lässt für 200 Meter hoffen, darauf freue ich mich jetzt tierisch", sagte der Darmstädter. Über die doppelte Distanz hatte Koch als Zweiter im Sommer die einzige deutsche Medaille bei der Langbahn-WM geholt. Europameister wurde Daniel Gyurta, der Ungar lag nur sechs Hundertstel vor Koch.

Steffen Deibler verpasste seinen siebten Titel bei Kurzbahn-Europameisterschaften. Der Hamburger war in 50,23 Sekunden langsamer als im Halbfinale. Nach gutem Start musste Deibler noch zwei Konkurrenten ziehen lassen. "Das war kein gutes Rennen. Am Ende hatte ich keine Kraft mehr, ich weiß nicht warum", sagte Deibler, der wegen eines Infekts vor der EM anderthalb Wochen nicht trainieren konnte. Es gewann Russlands Weltrekordler Jewgeni Korotischkin in 49,68 Sekunden vor Jeremy Stravius (Frankreich).

Christian Diener hat mit Silber über 50 Meter Rücken insgesamt schon vier EM-Medaillen gewonnen. Der 20-Jährige aus Cottbus musste sich in 23,38 Sekunden nur Stravius geschlagen geben. Tags zuvor hatte Diener jeweils Platz drei über 200 Meter Rücken und mit der Lagenstaffel belegt. Mit der Mixed-Staffel holten Diener, Caroline Ruhnau, Steffen Deibler und Dorothea Brandt Platz zwei über die 4 x 50 Meter Lagen. Den neu eingeführten Wettbewerb mit je zwei Männern und Frauen gewann das russische Quartett.

Die Russin Julia Jefimowa verbesserte bei ihrem Sieg über 200 Meter Brust in 2:14,39 Minuten den vier Jahre alten Weltrekord der Amerikanerin Rebecca Soni aus der Ära der Hightech-Anzüge. Vanessa Grimberg wurde in 2:24,54 Neunte vor Caroline Ruhnau (2:24,92). Über 100 Meter Rücken wurde Jenny Mensing in 58,99 Sekunden Sechste. Die 17 Jahre alte Dänin Mie Oe Nielsen schwamm in 56,99 Sekunden Europarekord. Tim Wallburger verpasste Edelmetall über 400 Meter Lagen. Der Berliner schwamm in 4:05,24 Minuten auf Platz vier - 1,3 Sekunden fehlten zur Bronzemedaille. "Die Zeit war gut, ich ärgere mich etwas über Platz vier", sagte Wallburger. Er zeigte sich nach seinem enttäuschenden Rennen über 400 Meter Freistil verbessert und verfehlte den deutschen Lagen-Rekord nur ganz knapp. Jacob Heidtmann (Elmshorn) wurde beim Sieg des Ungarn David Verraszto Zehnter.

Über 800 Meter Freistil hatten die beiden deutschen Schwimmerinnen nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. Die Würzburgerin Leonie Antonia Beck schlug nach 8:18,75 Minuten als Gesamt-Fünfte an, Sarah Köhler (Frankfurt/Main) wurde in 8:18,97 Minuten Sechste. Ihr zweites EM-Gold holte Spaniens Weltrekordlerin Mireia Belmonte (8:05,18) vor Lokalmatadorin und Titelverteidigerin Lotte Friis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal