Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Remis gegen Schalke 04 - 1. FC Nürnberg bleibt sieglos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Nürnberg bleibt weiter sieglos

21.12.2013, 20:42 Uhr | dpa

Remis gegen Schalke 04 - 1. FC Nürnberg bleibt sieglos. Timothy Chandler (li.) im Duell mit Schalkes Christian Fuchs. (Quelle: dpa)

Timothy Chandler (li.) im Duell mit Schalkes Christian Fuchs. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Nürnberg hat die Hinrunde in der Bundesliga als erstes Team ohne Sieg abgeschlossen. Durch das 0:0 gegen Schalke 04 sorgten die Franken jedoch dafür, dass die Trainerdiskussion bei den Gelsenkirchenern weiter anhält.

Womöglich bereits am Sonntag will der Verein über den Verbleib von Coach Jens Keller entscheiden, der zum Hinrundenabschluss nicht auf der Bank saß: Der 43-Jährige musste wegen einer hartnäckigen Magen-Darm-Grippe auf dem Hotelzimmer bleiben und wurde von Assistent Peter Herrmann vertreten.

Die Partie in Nürnberg war als Schicksalsspiel für den schon lange in die Kritik geratenen Keller betrachtet worden. Doch ohne den angeschlagenen Kevin-Prince Boateng ließen es Kellers Schützlinge lange an Elan, Durchschlagskraft und Einsatzbereitschaft vermissen. Im Kampf um den ersehnten ersten Saisonsieg rackerte der FCN die Gäste regelrecht nieder, vergab aber zahlreiche Chancen und den Sieg.

Kiyotake scheitert an Fährmann

Schon die erste Viertelstunde gehörte allein den Nürnbergern. Der starke Hiroshi Kiyotake überzeugte als Spielmacher, nicht aber als Vollstrecker. Nach drei Minuten scheiterte der Japaner frei stehend vor Schalkes Torwart Ralf Fährmann, kurz darauf zielte Kiyotake nach einem Dribbling vom rechten Strafraumeck knapp neben das Tor (23.). Auch Daniel Ginczek (10.) vergab gleich in der Anfangsphase.

Von den ersten Misserfolgen im gegnerischen Strafraum ließen sich die Nürnberger aber nicht beirren, sondern drängten weiter mit allen Mitteln auf die Führung. Hochmotiviert schmissen sich die Franken in jeden Zweikampf und kamen immer wieder zu Torabschlüssen. Nach Makoto Hasebes (31.) abgewehrtem Schuss sorgte das Abseitstor von Josip Drmic (35.) für jede Menge Aufregung, aber wieder nicht für Jubel.

Nilsson trifft die Latte

Die Schalker enttäuschten vor allem in der ersten Halbzeit auf ganzer Linie. Ohne Vorwärtsdrang und hinten mit vielen Lücken war der Champions-League-Achtelfinalist den abstiegsgefährdeten Gastgebern deutlich unterlegen. Bis auf zwei Verzweiflungsschüsse von Jermaine Jones (29.) und Roman Neustädter (42.) ging im Gelsenkirchener Angriff gar nichts, obendrein verletzte sich Christian Fuchs vor 42.687 Zuschauern am Knie und musste schon früh ausgewechselt werden.

Auch in Hälfte zwei schaffte es das Millionen-Ensemble lange nicht, die spielerischen Qualitäten von Jefferson Farfan & Co. in Szene zu setzen. Stattdessen liefen die Nürnberger - zuletzt mit drei Heimsiegen gegen S04 in Serie - zunehmend verzweifelter an. Nach Kiyotakes raffinierter Hereingabe tauchte kurz nach Wiederanpfiff erneut Drmic allein vor Fährmann auf (55.), doch Schalkes Schlussmann klärte in höchster Not mit einer Fußabwehr. Vier Minuten später flog ein Distanzschuss des Schweizer Stürmers knapp links vorbei.

Die größte aller Chancen vergab der FCN eine knappe Viertelstunde vor Schluss, als Verteidiger Per Nilsson aus zehn Metern an die Latte köpfte. Vorausgegangen war eine weite Flanke von Kiyotake.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal