Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: Sebastian Rode wechselt zum FC Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

Sebastian Rode zum FC Bayern, Diego zum FC Santos

09.01.2014, 17:14 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Transfermarkt-News: Sebastian Rode wechselt zum FC Bayern. Bald Teamkollegen: Bastian Schweinsteiger (li.) und Sebastian Rode. (Quelle: imago/Avanti)

Bald Teamkollegen: Bastian Schweinsteiger (li.) und Sebastian Rode. (Quelle: Avanti/imago)

Im Januar ist das Wechselfenster im Fußball wieder geöffnet. Dann ist auf dem Transfermarkt wieder viel los. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Rode geht zum FC Bayern +++

Nach Robert Lewandowski wird mit Sebastian Rode der zweite Neuzugang des FC Bayern für die kommende Spielzeit. Wie der "kicker" berichtet, sind sich "beide Seiten längst einig". Demnach wird der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt ab kommenden Juli ablösefrei zum Triple-Sieger wechseln. Zuletzt wurde der 23-Jährige immer wieder mit anderen Klubs in Verbindung gebracht.

+++ Diego bald kein Wolf mehr +++

Spielmacher Diego vom VfL Wolfsburg steht vor einer Rückkehr zum FC Santos. Der Präsident des brasilianischen Erstligisten verkündete, dass der 28-Jährige nach Ablauf seines Vertrages bei den Niedersachsen zu seinem Heimatklub zurückkehren werde. Jedoch nur, wenn weder die Wölfe noch ein anderer europäischer Klub bis Ende Januar ein besseres Angebot vorlegen werde.

+++ Hoffenheim leiht Grifo an Dresden aus +++

Zweitligist Dynamo Dresden leiht den Deutsch-Italiener Vincenzo Grifo von 1899 Hoffenheim aus. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung bis zum 30. Juni 2014 zu den Sachsen. "Wir versprechen uns davon, dass Vincenzo in Dresden Spielpraxis sammeln und so den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen kann", sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG.

+++ Kehrt Michael Bradley in die Bundesliga zurück? +++

Der ehemalige Mönchengladbacher Michael Bradley könnte laut Medienberichten demnächst in die Bundesliga zurückkehren. Der US-amerikanische Nationalspieler kommt beim italienischen Tabellenzweiten AS Rom oft von der Bank und soll unzufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf sein. Angeblich buhlen Werder Bremen, der VfL Wolfsburg und Schalke 04 um die Dienste des 26-Jährigen.

+++ Werder an Motta interessiert +++

Werder Bremen buhlt nach Angaben italienischer Medien um die Gunst des Abwehrspielers von Juventus Turin und der italienischen Nationalmannschaft, Marco Motta. Der Klub verhandelt mit dem italienischen Rekordmeister angeblich über einen Leihvertrag mit Option auf Kauf des Spieler. Dies berichtete "Tuttosport". Der 27-jährige Motta steht seit 2011 bei der alten Dame unter Vertrag, ist in dieser Saison jedoch lediglich dreimal zum Einsatz gekommen und sucht jetzt nach einem Klub im Ausland, wo er mehr Spielpraxis sammeln kann. Auch West Ham ist laut des Blattes an dem Defensivspezialisten interessiert.

+++ Poker um Dennis Aogo +++

Zwischen dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV sollen momentan die Telefondrähte glühen: Dennis Aogo ist vom HSV an S04 bis zum Sommer ausgeliehen, aber bis Mai durch einen Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt. Eine Rückkehr des 26-Jährige zu den finanziell klammen Hamburgern ist unwahrscheinlich, die Gelsenkirchener besitzen nach der Saison eine Kaufoption in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Der HSV würde Aogo gerne auch sofort verkaufen. Die Knappen fordern in diesem Fall aber einen Preisnachlass, weil Aogo nicht spielen kann und sie um die prekäre Lage des HSV wissen. Ausgang ungewiss.

+++ Stoke und Fulham wollen Olic +++

Stümer Ivica Olic hat das Interesse von englischen Klubs geweckt. Wie verschiedene Medien berichten, sollen Stoke City und der FC Fulham beim VfL Wolfsburg angeklopft haben. Die Verantwortlichen schoben einem Transfer des 34-Jährigen, der noch einen Vertrag bis zum Sommer besitzt, einen Riegel vor. "Es gibt keinen Grund, ihn abzugeben", sagte Manager Klaus Allofs. Olic erzielte in der Hinrunde sieben Treffer für die Wölfe.

+++ Wird Sommer Nachfolger von ter Stegen? +++

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Marc André ter Stegen hat sich bei Borussia Mönchengladbach offenbar ein Favorit herauskristallisiert. Wie der "kicker" berichtet, haben die Fohlen Kontakt zu Yann Sommer vom FC Basel aufgenommen. Sommer, die Nummer zwei in der Schweizer Nationalmannschaft, besitzt beim eidgenössischen Meister noch einen Kontrakt bis 2015 und würde wohl etwa sechs bis acht Millionen Euro Ablöse kosten. Für Sommer spricht, dass er durch seine Auftritte in der Champions League bereits seine Tauglichkeit auf höchstem Niveau bewiesen hat. Zudem verfügt Sommer über exzellente fußballerische Fähigkeiten, was dem Borussen-Stil unter Trainer Lucien Favre entgegen kommt.

+++ Rudnevs auf Leihbasis zu Hannover 96 +++

Stürmer Artjoms Rudnevs vom Hamburger SV steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Liga-Konkurrent Hannover 96. Der 25 Jahre alte lettische Nationalspieler soll auf Leihbasis bis zum Ende der laufenden Saison zu den Niedersachsen wechseln und reist noch heute zum Medizincheck ins Trainingslager der Hannoveraner ins türkische Belek. Zudem erhält Hannover eine Kaufoption.

+++ Gnabry im Visier von Borussia Dortmund +++

In der Offensivabteilung von Vize-Meister Borussia Dortmund wird sich im Sommer nach dem Abgang von Robert Lewandowski einiges tun. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der BVB nun ein Auge auf Serge Gnabry geworfen haben. Der deutsche U19-Nationalspieler steht allerdings noch bis 2018 beim FC Arsenal unter Vertag. Der 18-Jährige ist in der Offensive vielseitig einsetzbar und gilt als großes Talent.

+++ Xabi Alonso verlängert bei Real Madrid +++

Der spanische Nationalspieler Xabi Alonso wird Real Madrid bis 2016 erhalten bleiben. Das bestätigte der Mittelfeldspieler selbst via Twitter. Neben einem Bild des Santiago-Bernabeu-Stadions schrieb der Welt- und Europameister: "Das wird für weitere zwei Jahre mein Zuhause sein. Es ist mir eine Freude, euch das mitzuteilen. Ich bin sehr, sehr glücklich." Xabi Alonso kam 2009 vom FC Liverpool zum spanischen Rekordmeister und wurde mit den Madrilenen seitdem je einmal Meister und Pokalsieger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal