Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sicherheitszone für Olympia in Sotschi in Kraft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Sicherheitszone für Olympia in Sotschi in Kraft

13.01.2014, 13:47 Uhr | dpa

Sicherheitszone für Olympia in Sotschi in Kraft. Mit vielen technischen Hilfsmitteln wird das Olympia-Gelände überwacht.

Mit vielen technischen Hilfsmitteln wird das Olympia-Gelände überwacht. Foto: Nicole Becker. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Genau einen Monat vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat Russland die Region am Schwarzen Meer zu einer beispiellosen Festung erklärt.

In dem Gebiet rund 1400 Kilometer südlich von Moskau setzte der Kreml am Dienstag die wohl größte Sicherheitszone in der Geschichte des Ringe-Spektakels in Kraft mit Zehntausenden Soldaten und Polizisten. An der Küste sollen Kriegsschiffe und Helikopter ständig einsatzbereit sein. Abwehrraketensysteme des Typs Panzir-S schützen den Luftraum. Auch Drohnen und Satelliten sind im Einsatz. Autos mit fremden Kennzeichen ohne Sondergenehmigung dürfen nun nicht mehr in den Kurort einfahren.

Die Organisatoren zeigten sich demonstrativ entspannt. "Mit einem Monat bis zur Eröffnung der Winterspiele 2014 sind wir bereit und voll im Olympiamodus", sagte Organisationschef Dmitri Tschernyschenko einer Mitteilung zufolge. "Alle Sportstätten sind bereit und genauestens geprüft." Noch am Dienstag sollen die Anlagen dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) übergeben werden. Die Wettbewerbe sind mit Gesamtkosten von rund 37,5 Milliarden Euro die teuersten Winterspiele der Geschichte.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Die Sicherheitsmaßnahmen waren schon vor den Selbstmordanschlägen von Wolgograd Ende Dezember 2013 beschlossen worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal