Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

NFL-Playoffs 2014: Alle Augen auf Brady vs. Manning

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

American Football  

NFL-Playoffs 2014: Alle Augen auf Brady vs. Manning

17.01.2014, 17:10 Uhr | dpa

NFL-Playoffs 2014: Alle Augen auf Brady vs. Manning. Tom Brady dirigiert die New England Patriots.

Tom Brady dirigiert die New England Patriots. Foto: Rhona Wise. (Quelle: dpa)

Denver (dpa) - Manchmal bedarf es keiner großen Worte, um ein Spektakel anzukündigen. Die Ansetzung allein genügt für erhöhten Pulsschlag und Adrenalinschübe. Das Playoff-Halbfinale in der National Football League NFL zwischen den Denver Broncos und den New England Patriots ist so ein Ereignis.

Hysterie und Hype, Emotionen und Erwartungen lassen sich auf eine simple Formel bringen: Brady/Manning XV. - "das Spiel, das 95 Prozent der Amerikaner haben wollten". Meint CBSSports.

Das Duell der Quarterback-Stars Tom Brady und Peyton Manning stellt das zweite Halbfinale zwischen den Seattle Seahawks und Vizemeister San Francisco 49ers klar in den Schatten. Zum 15. Mal stehen sich die beiden prägendsten Playmaker des 21. Jahrhunderts gegenüber, zum vierten Mal in den Playoffs. Der Sieger der bisherigen drei Begegnungen wurde jeweils Super Bowl-Champion: Brady 2004 und 2005 mit New England, Manning 2007 mit Indianapolis.

Es sei kein Spiel Manning gegen Brady, sondern eine Partie zweier sehr guter Mannschaften, hatte Denvers Spielmacher unmittelbar nach dem 24:17-Heimsieg der Broncos gegen die San Diego Chargers am vergangenen Sonntag betont. Ähnliches war von Brady aus Boston zu hören. Doch mag die Ansetzung auch noch so viele Stories liefern - die von Broncos-Wide Receiver Wes Welker beispielsweise, der im Sommer aus New England kam, wo er in den vergangenen Jahren sämtliche Rekorde auf seiner Posistion aufgestellt hatte - im medialen Mittelpunkt steht Brady/Manning XV.

"Lasst den Hype beginnen", hieß es gleich am Montag in der Zeitung "Boston Globe". Es gibt keine Experten-Runde, in der die 15. Auflage des Quarterback-Klassikers nicht ausgiebig seziert wurde. Manning ist viermal zum wertvollsten Spieler (MVP) der NFL-Vorrunde gewählt worden, Brady hingegen hat dreimal den Super Bowl gewonnen. Wer hat die zuverlässigeren Passempfänger? Wer wird von seiner Offense Line besser beschützt? Welche Aussagekraft hat die bisherige Statistik? Trotz zahlreicher Diskussionen ist kein klarer Favorit zu erkennen. Die Buchmacher in Las Vegas sehen Denver leicht vorn, den Fans in New England wird dies jedoch ebenso egal sein wie der Broncos- Anhängerschar Mannings negative Bilanz gegen die "Pats".

Der 37-Jährige hat zehnmal das Duell mit Brady verloren - das sind sechs Niederlagen mehr für ihn als gegen jedes andere NFL-Team. Und selbst wer sich in Denver nur marginal mit Football beschäftigt, dürfte mittlerweile mitbekommen haben, dass Mannings Playoff-Rekord bei 10:11 liegt. Allerdings konnte Brady nur fünf seiner elf Partien gegen Denver gewinnen. Und 5:0 lautet Mannings Bilanz gegen Teams, denen er im Spiel zuvor unterlegen war. Dies wiederum würde nichts Gutes für New England bedeuten.

Denn am 24. November gewannen die Patriots ein denkwürdiges Match trotz eines 0:24-Pausenrückstands noch mit 34:31 nach Verlängerung. Das größte Comeback der Vereinsgeschichte ging als "Miracle in Foxborough" in die NFL-Annalen ein. Was dieser Sieg nun wert sei, wurde Brady gefragt. "Nicht allzu viel", lautete seine Antwort. Schließlich habe Denver diesmal Heimrecht, zudem stünden beiden Teams verletzungsbedingt einige Spieler von damals nicht zur Verfügung. Patriots-Right Tackle Sebastian Vollmer fehlte Ende November bereits wegen eines Beinbruchs und wird aufgrund dieser Verletzung bis zum Saisonende nicht mehr einsetzbar sein.

Die amerikanische Allgemeinheit sieht den größeren Druck bei Manning. Er hat mit 55 Touchdown-Vorlagen und Pässen über 5477 Yards Raumgewinn in der Vorrunde zwei NFL-Rekorde aufgestellt. Und es ist durchgesickert, dass Manning wieder Probleme an seinem mehrfach operierten Nacken haben soll. Im März will er sich deshalb einer genauen Untersuchung unterziehen. Selbst das Gerücht von einem möglichen Karriere-Ende machte hinter vorgehaltener Hand die Runde. Auch deshalb ist Brady/Manning XV. für viele ein Muss. Schließlich weiß niemand, wie oft es diesen Klassiker überhaupt noch geben wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal