Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: BVB dementiert Ranocchia-Angebot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

BVB dementiert Ranocchia-Angebot, "Wechsel gut" für de Bruyne

21.01.2014, 14:38 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Transfermarkt-News: BVB dementiert Ranocchia-Angebot. Abnehmer auf dem Transfermarkt gesucht: Gojko Kacar soll den HSV verlassen. (Quelle: imago/Philipp Szyza)

Abnehmer auf dem Transfermarkt gesucht: Gojko Kacar soll den HSV verlassen. (Quelle: Philipp Szyza/imago)

Im Januar ist das Wechselfenster im Fußball wieder geöffnet. Dann ist auf dem Transfermarkt wieder viel los. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ BVB bietet doch nicht für Ranocchia +++

BVB-Sportdirektor Michael Zorc dementierte im "kicker" deutlich, dass seitens von Borussia Dortmund ein Interesse an Abwehrspielers Andrea Ranocchia von Inter Mailand bestehe. Zuvor meldete die "Gazzetta dello Sport", dass der BVB neun Millionen Euro für den 26 Jahre alten Italiener geboten habe. Inter verlange jedoch angeblich zwölf Millionen Euro, um den Betrag in den Brasilianer Hernanes von Lazio Rom reinvestieren.

+++ "Wechsel gut" für de Bruyne +++

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots ist über den Wechsel von Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne zum Bundesligisten VfL Wolfsburg sehr erfreut. "Es ist super für Kevin, für Wolfsburg und sehr gut für unsere Nationalmannschaft, dass er wechseln konnte", sagte Wilmots der "Sport Bild" und ergänzte: "Um glücklich zu sein, muss Kevin regelmäßig spielen. Das wird er beim VfL wieder tun. Wolfsburg ist der richtige Verein für ihn, um seine Klasse zu zeigen. Kevin wird beim VfL wieder Spaß am Fußball haben."

+++ Bender geht fest von Veh-Verbleib aus +++

Nach Klubboss Heribert Bruchhagen geht auch Eintracht Frankfurts Aufsichtsrats-Chef Wilhelm Bender fest von einer Vertragsverlängerung mit Trainer Armin Veh aus. "Der Trainer weiß, dass ihm hier alle Türen offen stehen. Er muss nur durchgehen", sagte der 69-Jährige der am Mittwoch erscheinenden "Sport Bild". "Ich gehe davon aus, dass wir auch nächste Saison zusammenarbeiten."

+++ Ein Schwede für Mönchengladbach? +++

Plant Borussia Mönchengladbach bereits für einen möglichen Abgang von Patrick Herrmann? Zumindest berichtet die "Bild", dass die Borussen an Kim Källström von Spartak Moskau interessiert seien. Der Mittelfeldmann hat zwar noch einen Vertrag bis 2015 bei den Russen, wolle aber unbedingt weg. Anscheinend habe es bereits erste Gespräche zwischen dem Bundesligisten und dem Schweden gegeben, der die Lücke von Herrmann schließen könnte - er wird mit Manchester United in Verbindung gebracht.

+++ HSV sortiert drei Spieler aus +++

HSV-Trainer Bert van Marwijk laut "Bild"-Informationen drei Spieler aussortieren: Robert Tesche, Valmir Nafiu und Gojko Kacar sollen sich fortan bei der U 23 der Hanseaten fit halten. Für das Trio deutet dies auf den Abschied beim HSV an.Während Tesche und Nafiu ohnehin nur einen Vertrag bis zum Sommer in Hamburg besitzen, läuft das Engagement von Kacar an der Elbe eigentlich noch bis 2015. Derweil gibt es Gerüchte, der HSV sei an einer Leihe von Srdjan Lakic interessiert. Der vom VfL Wolfsburg an die Frankfurter Eintracht ausgeliehene Kroate sei eine Alternative für die gebeutelte Offensive der Hamburger.

+++ ManUnited beobachtet Bundesliga-Stars +++

Bei Manchester United läuft es derzeit absolut nicht rund. Daher darf Trainer David Moyes wohl seinen Kader aufwerten. Etwa durch Patrick Hermann von Borussia Mönchengladbach. Wie der "Telegraph" berichtet, kommt der United-Coach daher am Freitag extra zum Bundesliga-Rückrundenstart der Borussen gegen den FC Bayern München, um den Mittelfeldmann höchst persönlich unter die Lupe zu nehmen. Überdies wird Manchester ein Interesse an Max Kruse und Bayern-Verteidiger Dante unterstellt. Die beiden kann Moyes also gleich mit beobachten.

+++ VfB Stuttgart plant nichts mehr +++

Der VfB Stuttgart plant für diese Saison keine weiteren Spielerverpflichtungen. "Wir sind eigentlich komplett und mit unseren Planungen durch", sagte Sportvorstand Fredi Bobic beim Neujahrsempfang des Bundesligisten. Aber natürlich habe der Verein den ein oder anderen Akteur für die Zukunft im Auge. Namen wurden indes keine genannt.

+++ Eto'o: Lieber Mallorca als London +++

Laut "Sportbild" ist Samuel Eto'o wohl im Sommer weg aus der englischen Hauptstadt. Jedenfalls kündigte der 32 Jahre alte Angreifer im Radiosender Cadena Cope seinen Abschied von der Insel an, um auf eine andere Insel zu gehen. "Ich habe bei Chelsea für diese Saison unterschrieben. Danach werde ich nach Mallorca gehen", erklärte der Kameruner. Hintergrund: Eto'o hatte bereits von 2000 bis 2009 bei RCD Mallorca gespielt, sein Sohn wurde in dieser Zeit auf der Insel geboren. Und nun will Eto'o junior zurück nach Mallorca. "Mein Sohn setzte mich unter Druck, meine Karriere dort zu beenden", meinte Eto'o senior.

+++ Von Berlin nach Bielefeld +++

Hertha BSC hat Ben Sahar an den Zweitligisten Arminia Bielefeld ausgeliehen. Das teilte der Berliner Bundesligist mit. Der Israeli ist bereits ins türkische Belek geflogen, wo die Bielefelder ihr Trainingslager absolvieren. Sahar hat bisher bei Erstliga-Aufsteiger Hertha nicht den Sprung zum Stammspieler geschafft. Die Ausleihe ist bis zum Saisonende vereinbart.

+++ Mata für Manchester United? +++

Das Dementi ließ nach den ersten Gerüchten nicht lange auf sich warten. Dennoch halten sich in England hartnäckig die Spekulationen in den Medien, dass Juan Mata vom FC Chelsea zum kriselnden Meister Manchester United wechselt. So berichten es de "Mirror" und die "Daily Mail". Die Ablösesumme für den Spanier soll zwischen 45 und 50 Millionen Euro liegen.

+++ Michel Bastos verstärkt Roma +++

Der ehemalige Schalker Michel Bastos wechselt vom Al-Ain Sport-Club aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zum italienischen Spitzenklub AS Rom. Die Römer leihen den Brasilianer nach eigenen Angaben zunächst bis zum Saisonende für 1,1 Millionen Euro aus. Zudem sicherten sie sich eine Kaufoption in Höhe von 3,5 Millionen Euro. Roma-Coach Rudi Garcia hatte den 30-jährigen Brasilianer bereits bei OSC Lille betreut. Der Offensivspieler, der nur 14 Bundesligaspiele (4 Tore) für Schalke 04 bestritt, wollte unbedingt wieder in Europa spielen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal