Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Die letzten freien Cockpits für 2014 sind vergeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Caterham holt Kobayashi und Ericsson

21.01.2014, 13:58 Uhr | dpa, sid

Formel 1: Die letzten freien Cockpits für 2014 sind vergeben. Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson sitzen 2014 am Steuer eines Caterham. (Quelle: dpa; imago/Crash Media Group     )

Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson sitzen 2014 am Steuer eines Caterham. (Quelle: dpa; imago/Crash Media Group )

Die letzten Cockpits in der Formel 1 für die kommende Saison sind vergeben. Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson werden 2014 bei Caterham hinter dem Steuer sitzen. Das Team hat somit zwei neue Fahrer.

Kobayashi bestritt für Toyota (2009) und Sauber (2010 bis 2012) insgesamt 60 Grand Prix. Der 27 Jahre alte Japaner versuchte im Vorjahr vergeblich, mit finanzieller Hilfe seiner Fans ein Cockpit in der Königsklasse zu erhalten.

Nun schaffte er auch dank der von ihm initiierten Stiftung "KAMUI SUPPORT" die Rückkehr. "Ich möchte all den Fans besonders danken, die gespendet haben. Es ist ein großartiges Gefühl, wieder als Formel-1-Fahrer zurückzukehren - und ich freue mich, dass es mit Caterham passiert", sagte Kobayashi.

Für Ericsson wird ein Traum wahr

Ericsson gibt hingegen sein Debüt in der Formel 1. "Davon habe ich immer geträumt. Ich bin sehr glücklich, dass dieser Traum jetzt wahr wird", erklärte der Schwede. Als Testpiloten hat Caterham Robin Frijns und Alexander Rossi unter Vertrag genommen.

Von den bisherigen Caterham-Piloten hat Giedo van der Garde bereits einen Job gefunden. Der Niederländer wird Testfahrer bei Sauber. "Ich halte das für einen wichtigen Schritt in meiner Karriere. Mein Ziel ist es, das Team bei der Entwicklung des neuen Autos zu unterstützen. Aber ich bin natürlich Rennfahrer und möchte dem Team und allen anderen zeigen, wozu ich fähig bin und dass ich einen festen Sitz mit dem Sauber-Team 2015 verdiene", sagte van der Garde. In diesem Jahr fährt bei Sauber Adrian Sutil als Stammpilot.

Kovalainen bringt nicht das nötige Geld mit

Hingegen steht Charles Pic derzeit ohne Arbeitgeber da. Der 23-jährige Franzose wird allerdings als Testfahrer bei Lotus gehandelt. In die Röhre schaut auch Heikki Kovalainen, der schon 2010 bis 2012 für das Team fuhr. "Ich habe eine Textnachricht von Tony (Fernandes, Ex-Teamchef; Anm. d. Red.) erhalten, in der er gesagt hat, dass man zwei Paydriver braucht", sagt Kovalainen gegenüber "adomcooperf1.com".

Caterham debütierte 2010 als eigenständiges Team beim Großen Preis von Bahrain in der Formel 1. In vier Jahren konnte das Team noch keinen WM-Punkt holen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wird die Formel 1 in der kommenden Saison durch den neuen Motor und die neuen Regeln radikal verändert?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal