Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Berlin Volleys verabschieden sich aus Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Berlin Volleys verabschieden sich aus Champions League

21.01.2014, 18:24 Uhr | dpa

Kasan (dpa) - Die Berlin Volleys können die Champions League in dieser Saison endgültig abhaken. In der Runde der letzten zwölf Mannschaften schied der deutsche Meister beim russischen Starensemble Zenit Kasan durch ein 0:3 (11:25, 20:25, 23:25) aus.

Die Volleys waren während der nur 69 Spielminuten vor rund 4000 Zuschauern gegen die Mannschaft von Russlands ehemaligem Nationaltrainer Wladimir Alekno chancenlos. Sechs Tage zuvor hatten die Berliner bereits das Hinspiel in eigener Halle ebenfalls 0:3 verloren.

Kasan, 2008 und 2012 Gewinner der Königsklasse, kämpft nun gegen den Sieger des italienischen Duells CE Piacenza gegen Lube Macerata um einen Platz beim Final Four Ende März in Ankara. Schon im vergangenen Jahr waren die Berlin Volleys in der Champions League in der Top-12-Runde an Zenit Kasan gescheitert, mussten sich damals allerdings sowohl im Hin- als auch im Rückspiel bei beiden 2:3-Niederlagen erst in der "Verlängerung" des Tiebreaks (16:18 und 14:16) geschlagen geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal