Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Jäger: "Wir müssen ran an die Strippenzieher"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Jäger: "Wir müssen ran an die Strippenzieher"

25.01.2014, 14:17 Uhr | dpa

Jäger: "Wir müssen ran an die Strippenzieher". Ralf Jäger (SPD) ist der Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

Ralf Jäger (SPD) ist der Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Nach der Massenschlägerei sogenannter Fußball-Fans in Köln vor einer Woche soll die Polizei verstärkt gegen die Anführer der Krawalle vorgehen.

"Vor allem möchte ich bundesweit die 500 bis 700 Rädelsführer der Krawalle ins Visier nehmen", sagte der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD), der "Welt am Sonntag". Er habe bereits eine Arbeitsgruppe der Innenministerkonferenz damit betraut. "Wir müssen an die Strippenzieher ran, die Massenschlägereien wie jüngst in Köln koordinieren, initiieren und steuern. Nur so können wir die Szene befrieden."

Jäger sprach sich in dem Interview dafür aus, bundesweit vorhandene Daten über Straftäter beim Fußball besser zu nutzen. "Unser Ziel ist es, laufende Verfahren gegen diese Rädelsführer zu bündeln." Alle Informationen über einen Intensivtäter müssten an einer Stelle gesammelt werden. "So erkennen wir seine Straftaten und können sie konsequent verfolgen. Und dann können wir die Gewalttäter dauerhaft vom Fußballgeschehen fernhalten."

Jäger forderte, auch über ein Verbot von Gewalt suchenden Schlägergruppen nachzudenken. "Allerdings ist das nur möglich, wenn eine solche Gruppe auch Vereinsstrukturen besitzt und ihr Straftaten nachgewiesen werden können. Das macht die Sache schwierig."

Der Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga, Andreas Rettig, sprach sich in einem Interview des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag) für eine Fortführung des Dialogs mit den Fußball-Fans aus. Exzesse wie die Prügelei in der Kölner Innenstadt dürften nicht dazu führen, dass der Dialog eingestellt wird. "Der Irrsinn dieser Kriminellen darf nicht dazu führen, den Weg der Kommunikation und Verständigung mit den Friedfertigen zu unterbrechen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal