Sie sind hier: Home > Sport >

Bahnrekord für Pechstein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bahnrekord für Pechstein

26.01.2014, 15:55 Uhr | dpa

. Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein sorgt in Inzell für einen Bahnrekord. (Quelle: dpa)

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein sorgt in Inzell für einen Bahnrekord. (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein schmunzelte genüsslich. "Das war relativ fix", meinte die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin süffisant, nachdem ihr bei der Olympia-Generalprobe in Inzell ein bemerkenswerter Coup gelungen war. Im letzten Testrennen vor der Abreise nach Sotschi bezwang die Berlinerin die Olympia-Top-Favoritin Ireen Wüst deutlich und unterbot in 4:00,92 Minuten den Bahnrekord der niederländischen Rivalin gleich um 0,64 Sekunden.

"Das hat Spaß gemacht. Mein Plan, konstante Rundenzeiten zu laufen, ist voll aufgegangen. Schließlich bin ich ja aus dem vollen Training heraus gelaufen", sagte Pechstein zufrieden. Wüst hatte zunächst im Duell mit der Erfurterin Beckert 4:02,02 Minuten vorgelegt und sich danach schon als Siegerin gefühlt, ehe Pechstein ihr sogar den Rekord entriss. "Olympia kann kommen. Ich fühle mich bereit", bestätigte Pechstein auf ihrer Homepage.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017