Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel zeigt sein neues Baby: Red Bull hat spitzes Näschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nachfolgerin von "Hungry Heidi"  

Vettel präsentiert Formel-1-Auto für die fünfte Titel-Mission

28.01.2014, 15:07 Uhr | dpa

Sebastian Vettel zeigt sein neues Baby: Red Bull hat spitzes Näschen. Weltmeister Sebastian Vettel (li.) und Teamkollege Daniel Ricciardo präsentieren den neuen Red-Bull-Boliden für die Saison 2014. (Quelle: Reuters)

Weltmeister Sebastian Vettel (li.) und Teamkollege Daniel Ricciardo präsentieren den neuen Red-Bull-Boliden für die Saison 2014. (Quelle: Reuters)

Um 08.37 Uhr hat die Mission Titel Nummer fünf für Sebastian Vettel richtig begonnen. Der viermalige Formel-1-Champion enthüllte kurz vor dem Start in die offizielle Testphase zusammen mit Neuzugang Daniel Ricciardo seinen neuen Red Bull. In der Boxengasse des Circuito de Jerez in Andalusien präsentierte das hessisch-australische Duo nur Minuten nach Herausforderer MercedesAMG den neuen Wagen.

Auch am Jubiläums-Boliden, dem RB10, fällt die regelbedingt tiefe Nase auf, die eher spitz zuläuft und flach wirkt. "Das Auto sieht diesmal ziemlich anders aus, vor allem drunter", betonte Vettel. Angetrieben wird das Auto, mit dem Red Bull in seine zehnte Formel-1-Saison startet, wie in den vergangenen Weltmeister-Jahren von einem Renault-Motor. Diesmal allerdings von einem Turbo-Triebwerk anstelle der bisherigen Saugmotoren.

Vettel jagt den nächsten Schumi-Rekord

"Der RB10 hat wenig gemeinsam mit seinen Vorgängern", schrieb Red Bull in seiner Pressemitteilung. "Wir hatten einen unglaublichen Lauf mit vier Titeln in Serie. Und natürlich versuchen wir, auch den fünften nacheinander zu holen", sagte Vettel. "Aber die Erwartungen sind jetzt erstmal niedrig. Wir starten alle mit einem weißen Blatt Papier." Gelingt es ihm aber, würde er die historische Marke von Rekordweltmeister Michael Schumacher mit den fünf Triumphen von 2000 bis 2004 im Ferrari einstellen.

Interview zur Saison 2014 
Vettel: "Ich muss mich schnell anpassen"

Das sagt der Red-Bull-Pilot über seinen neuen Teamkollegen und die eigenen Chancen. Video

"Wir wissen mehr nach den ersten Tests und den ersten Grand Prix. Es wird ein bisschen Zeit dauern, bis man sich angepasst hat", meinte Vettel zu den Regeländerungen. Unter anderem müssen die Piloten in den Rennen deutlich mehr mit dem Sprit haushalten.

Ricciardo folgt auf Webber

Vettel ist seit neun Rennen ungeschlagen. Der 26-Jährige kann mit dem fünften Titel in Serie eine weitere Bestmarke von Rekordweltmeister Michael Schumacher einstellen. Neu an seiner Seite ist im Red-Bull-Team der zwei Jahre jüngere Ricciardo. Der Australier stieg vom Red-Bull-Nachwuchsteam Toro Rosso auf und ist Nachfolger des langjährigen Vettel-Stallrivalen Mark Webber. Ricciardo wird die Nummer 3 haben, Vettel wie in den vergangenen drei Jahren die 1 des Titelverteidigers.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wird Vettel zum fünften Mal in Folge Weltmeister?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal