Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Ter Stegen bestätigt Wechsel - Holtby bleibt in England

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Ter Stegen bestätigt Wechsel - Holtby bleibt in England

29.01.2014, 18:33 Uhr | t-online.de

Transfermarkt: Ter Stegen bestätigt Wechsel - Holtby bleibt in England. Lewis Holtby könnte den BVB verstärken. (Quelle: imago)

Lewis Holtby könnte den BVB verstärken. (Quelle: imago)

Im Januar ist das Wechselfenster im Fußball wieder geöffnet. Dann ist auf dem Transfermarkt wieder viel los. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Ter Stegen bestätigt Wechsel im Sommer +++

Marc-Andre ter Stegen hat erneut bekräftigt, Borussia Mönchengladbach schon im Sommer verlassen zu wollen. Auf die Frage, ob er seinen bis Juni 2015 laufenden Vertrag doch erfülle, antwortete der Torhüter bei "ran.de": "Ich denke nicht, dass das infrage kommt." Der 21-Jährige hatte zu Beginn des Jahres verkündet, dass er seinen Kontrakt beim fünfmaligen deutschen Meister nicht verlängern werde. Ein Wechsel zum spanischen Meister FC Barcelona im Sommer gilt als wahrscheinlich. "Ich bitte um Verständnis, dass ich mich zu diesem Thema aktuell noch nicht äußern möchte. Wir werden sehen, was in den kommenden Monaten passiert", sagte ter Stegen.

+++ Lewis Holtby bleibt wohl in England +++

Bei Borussia Dortmund ist Lewis Holtby vom Tisch - und auch ein Wechsel zu einem anderen deutschen Klub scheint vorerst ausgeschlossen, wie der Berater des Spielers gegenüber Sky sagte: "Wir sind in der finalen Phase, aber ein Weg zurück in die Buli wird schwer zu realisieren!" Englische Medien spekulieren, der 23-Jährige könnte im Tausch gegen den ehemaligen Leverkusener Dimitar Berbatow von Tottenham Hotspur zum FC Fulham wechseln.

+++ Rummenigge glaubt an Verlängerung mit Kroos +++

Im Millionen-Poker mit Toni Kroos glaubt der FC Bayern an eine Vertragsverlängerung mit seinem auch von anderen hochklassigen Clubs umworbenen Nationalspieler. "Ich hoffe, dass wir mit Toni zu einer Einigung kommen werden", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Sport Bild". "Er ist ein Spieler, den wir grundsätzlich gerne behalten wollen", stellte Rummenigge klar: "Nun müssen wir schauen, ob wir einen Vertrag hinbekommen, der letzten Endes Toni wie auch den FC Bayern zufriedenstellt." Kroos verfügt von den Stammspielern ebenso wie Arjen Robben bisher nur über einen bis 2015 laufenden Kontrakt.

+++ 96 holt Konkurrenz für Sakai und Cherundolo +++

Hannover 96 verstärkt sich mit dem tschechischen Nationalspieler Frantisek Rajtoral. Der 27-jährige Verteidiger von Viktoria Pilsen wird zum Medizincheck in Hannover erwartet und soll zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Die Niedersachsen sicherten sich zudem die Option für einen festen Wechsel im Sommer. Rajtoral spielt auf der rechten Seite und wird dort mit dem Japaner Hiroki Sakai und dem seit längerer Zeit angeschlagenen 96-Kapitän Steven Cherundolo um einen Stammplatz kämpfen.

+++ Angebot für Draxler da? +++

Laut englischen Medienberichten hat der FC Arsenal zwei Tage vor dem Ende der Transferperiode ein Angebot für Julian Draxler vom FC Schalke 04 abgegeben. Nicht näher bezeichneten Berichten der Tageszeitung "The Independent" zufolge soll der Premier-League-Klub bereit sein, 24,7 Millionen Pfund (umgerechnet knapp 30 Millionen Euro) für den deutschen Nationalspieler auszugeben. Der "Guardian" schrieb, Arsenals Chef-Verhandlungsführer Dick Law sei zu entsprechenden Gesprächen in Deutschland. Gunners-Coach Arsène Wenger soll Draxler am liebsten schon in diesem Winter in London begrüßen wollen. Der "Daily Star" berichtete zudem, Draxler habe Arsenal bereits wissen lassen, dass er sofort nach London wechseln will.

+++ Sandhausen holt dritten Neuen +++

Zweitligist SV Sandhausen hat Angreifer Adama Diakité bis zum Saisonende unter Vertrag genommen. Der 22-Jährige stand bis zum Ende der vergangenen Spielzeit in Diensten des französischen Zweitligisten RC Lens und kommt ablösefrei zu den Kurpfälzern. Der Franzose soll dort den zum FC Erzgebirge Aue abgewanderten Frank Löning ersetzen. Die Personalplanung für die am Freitag zu Ende gehende Transferperiode sei damit abgeschlossen, sagte Geschäftsführer Otmar Schork. Zuvor kamen bereits Eke Uzoma vom ungarischen Erstligisten Pésci MFC und Markus Mendler, der vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen wurde.

+++ Arjen Robben: Vertragsgespräche im Februar? +++

Bleibt Arjen Robben dem FC Bayern noch länger erhalten? Bislang läuft der Kontrakt des Niederländers noch bis 2015, und der 30-Jährige möchte gerne noch beim Triple-Sieger bleiben. Wie die "Sport Bild" berichtet, wird Robbens Vater Hans im Februar zu Vertragsgesprächen erwartet. Auch die Bayern können sich eine Verlängerung gut vorstellen. Der FCB-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge in der "Abendzeitung": "Ich bin durchaus optimistisch, dass wir eine Lösung finden."

+++ Verletzter Wissing beendet Karriere +++

Abwehrspieler Jens Wissing vom Drittligisten MSV Duisburg muss seine Karriere wegen einer schweren Sprunggelenkverletzung beenden. Der 26-Jährige war im Sommer 2013 vom Zweitligisten SC Paderborn zu den Zebras gewechselt, kam dort aber verletzungsbedingt nicht ein einziges Mal zum Einsatz. Wissing bestritt für Borussia Mönchengladbach drei Erstliga- und für Paderborn elf Zweitliga-Spiele. Für Preußen Münster und Borussia Mönchengladbach II lief er zudem 59-mal in der Regionalliga West auf.

+++ Borussia Dortmund und Holtby nicht einig +++

Der mögliche Wechsel von Ex-Schalke-Star Lewis Holtby zum Erzrivalen Borussia Dortmund ist geplatzt. BVB-Sportdirektor Michael Zorc brach die Verhandlungen mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi ab. Borussia Dortmund wollte den 23-Jährigen lediglich ausleihen, Tottenham Hotspur wollte Holtby hingegen nur verkaufen. Die Ablösesumme von neun Millionen Euro, plus drei Millionen Euro Gehalt war dem BVB schlichtweg zu teuer. Borussia Dortmund sucht demnach weiter nach einem neuen Mittelfeldspieler.

+++ Hoffenheim verleiht Ludwig +++

Andreas Ludwig verlässt die TSG 1899 Hoffenheim und wechselt mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2014 zum Zweitligisten TSV1860 München. Den Transfer bestätigte die TSG auf Twitter.

+++ Ibrahima Traoré zu Borussia Mönchengladbach? +++

Noch gibt es nichts Offizielles zur Personalie Juan Arango bei bei Borussia Mönchengladbach - der Vertrag des Venezolaners läuft im Sommer aus. Der 33-Jährige möchte gerne verlängern, die Fohlen halten sich noch bedeckt. Wie die "Sport Bild" meldet, sollen die Borussen Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart als möglichen Nachfolger im Blick haben. Der 25-Jährige wäre ablösefrei zu haben, denn sein Vertrag bei den Schwaben läuft ebenfalls im Sommer aus.

+++ BVB-Talent Günter vor dem Absprung +++

Koray Günter wird Borussia Dortmund aller Voraussicht nach verlassen und sich Galatasaray Istanbul anschließen. "Wir sind in den Gesprächen sehr weit", bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Laut Informationen der "Ruhr Nachrichten" ist Gala bereit, 2,5 Millionen Euro für Günter auf den Tisch zu legen. Der 19-jährige Innenverteidiger gilt als großes Talent, erhielt bisher allerdings kaum Einsatzchancen in der 1. Mannschaft des BVB.

+++ Lakic vor Absprung +++

Srdjan Lakic, seines Zeichens unglücklicher Stürmer in Diensten von Eintracht Frankfurt, kann sich offenbar nun doch vorstellen, den Verein zu verlassen. Der HSV soll nun auch offiziell Interesse bekundet haben. Außerdem sollen Lazio Rom und, wie der Hessische Rundfunk nun vermeldet, auch der FC Sunderland an dem 30-Jährigen interessiert sein. Das lässt Lakic, der noch vor wenigen Tagen einen Transfer kategorisch ausgeschlossen hatte, offenbar umdenken. Mit der Eintracht hat er jedenfalls abgeschlossen: "So einen Fehler, wie hierher zu gehen, möchte ich nicht noch einmal machen."

+++ Real Madrid will Casilla +++

Die neue Nummer eins im Kasten von Real Madrid könnte schon bald Casilla heißen. Was sich unspektakulär anhört und wie ein Rechtschreibfehler aussieht, könnte ein echter Transferkracher werden. Denn Kiko Casilla, der derzeitige Keeper von Espanyol Barcelona, soll im Sommer die Nachfolge von Beinahe-Nachnamensvetter Iker Casillas antreten. Das berichtet zumindest die für gewöhnlich gut unterrichtete "Marca". Der 27-Jährige, der bereits in der Jugend für die Königlichen kickte, soll eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag haben.

+++ Neuzugang bei Greuther Fürth? +++

Der ehemalige Berliner Sofian Chahed absolviert derzeit ein Probetraining bei Zweitligist Greuther Fürth. Über eine Verpflichtung des 30-jährigen Defensiv-Allrounders soll zeitnah entschieden werden.

+++ Hannover verleiht Nikci +++

Hannover 96 leiht Adrian Nikci bis zum Saisonende an den FC Thun aus. Das teilte der Schweizer Klub mit. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler war im Sommer 2012 vom FC Zürich nach Hannover gewechselt, konnte sich aber nicht durchsetzen. In der laufenden Saison blieb der Schweizer Profi ohne Erstligaeinsatz und war zuletzt von Trainer Tayfun Korkut in die U23 abgeschoben worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal