Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hoeneß-Prozess: 27 Sekunden blieben für Akkreditierung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Hoeneß-Prozess: 27 Sekunden blieben für Akkreditierung

29.01.2014, 13:57 Uhr | dpa

Hoeneß-Prozess: 27 Sekunden blieben für Akkreditierung. Beim Prozess von Uli Hoeneß wollen alle dabei sein.

Beim Prozess von Uli Hoeneß wollen alle dabei sein. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Schon nach 27 Sekunden war alles vorbei. Nicht mal eine halbe Minute Zeit blieb den Journalisten am Mittwoch vergangener Woche für eine erfolgreiche Akkreditierung im anstehenden Prozess gegen Uli Hoeneß.

"Die letzten Sitzplatzgesuche, die berücksichtigt werden konnten, gingen um 12.00.27 Uhr auf dem Mailserver der Justiz ein", teilte die Justizpressestelle des Oberlandesgerichts München am Mittwoch mit. Der Präsident des FC Bayern München muss sich im Frühjahr wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten.

Am 22. Januar um Punkt 12.00 Uhr hatte die Behörde den Startschuss für den Eingang von Akkreditierungen gegeben. Die Journalisten mussten sich per E-Mail akkreditieren - und äußerst schnell sein. Doch auch wer zu früh auf "Absenden" klickte, war raus aus der Verlosung. Insgesamt seien 454 Akkreditierungsgesuche eingegangen, hieß es beim Gericht. Berücksichtigt wurden wegen der geringen Anzahl an Sitzplätzen im Gerichtssaal davon lediglich 49.

Die Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts München II hatte die Anklage gegen den Vereinschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters "unverändert" zugelassen. Erster Verhandlungstag ist der 10. März.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal