Sie sind hier: Home > Sport >

DOSB-Sportdirektor: "Weltspitze sehr eng"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

DOSB-Sportdirektor: "Weltspitze sehr eng"

30.01.2014, 14:01 Uhr | dpa

DOSB-Sportdirektor: "Weltspitze sehr eng". Bernhard Schwank verspricht tolle Winterspiele.

Bernhard Schwank verspricht tolle Winterspiele. Foto: Tobias Hase. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - DOSB-Leistungssportdirektor Bernhard Schwank erwartet einen harten Wettstreit um die vorderen Plätze des Medaillenspiegels bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.

"Das werden ganz spannende Spiele, weil es in der Weltspitze sehr eng zugeht", sagte der stellvertretende Chef de Mission am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Das deutsche Team mit 152 Athleten sei gut vorbereitet auf die am 7. Februar beginnenden Sotschi-Spiele. "In den knapp zwei Wochen nach der Nominierung ist der Feinschliff erfolgt. Und wir haben zuletzt gute Erfolge erzielt", sagte Schwank. "Da kann man erwarten, dass das Team bei Olympia gute Leistungen zeigt."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017