Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund: Wer spielt für Jakub Blaszczykowski in Braunschweig?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gegen Aufsteiger Braunschweig  

Welcher BVB-Star profitiert vom "Kuba-Problem"?

31.01.2014, 14:11 Uhr | t-online.de, dpa

Borussia Dortmund: Wer spielt für Jakub Blaszczykowski in Braunschweig?. Kevin Großkreutz (li.) und Pierre-Emerick Aubameyang sind schlagkräftige Alternativen für den verletzten Jakub Blaszczykowski. (Quelle: imago)

Kevin Großkreutz (li.) und Pierre-Emerick Aubameyang sind schlagkräftige Alternativen für den verletzten Jakub Blaszczykowski. (Quelle: imago)

Für Jürgen Klopp war es "eine Katastrophe": Die Rückrunde war erst wenige Minuten alt, da riss sich Borussia Dortmunds Flügelflitzer Jakub Blaszczykowski im Spiel gegen den FC Augsburg das Kreuzband. Die Saison ist für den Polen gelaufen. Doch im Vergleich zu den jüngsten Personalproblemen in der Defensive besitzt Klopp mit Pierre-Emerick Aubameyang, Kevin Großkreutz, und Jonas Hofmann durchaus schlagkräftige Alternativen für die "Kuba-Position" vorne rechts. Wie der BVB-Coach seine Puzzleteile für das Spiel heute Abend gegen Eintracht Braunschweig (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) zusammensetzen wird, ist aber noch offen.

Hummels vor Comeback? 
Klopp: "Mats macht einen sehr positiven Eindruck"

Der Coach von Borussia Dortmund lässt sich aber bezüglich seiner Planung nicht in die Karten schauen. Video

Die vermeintlich besten Karten hat wohl Supersprinter Aubameyang. Der 24-jährige Gabuner wurde bereits gegen Augsburg für den verletzten Blaszczykowski eingewechselt und rotierte im bisherigen Saison-Verlauf regelmäßig für den polnischen Nationalspieler ins Team. Mit neun Treffern und zwei Vorlagen in der Liga konnte der Neuzugang vom AS St. Etienne auch in weiten Teilen überzeugen.

Wegen Piszczek: Großkreutz wieder eine Option

Allerdings konnten Kuba und Aubameyang sich auch deshalb brüderlich die Einsatzzeiten teilen, weil der gelernte Flügelspieler Großkreutz als Rechtsverteidiger gebraucht wurde. Doch mittlerweile hat sich die personelle Lage etwas entspannt, zentral steht Mats Hummels wieder bereit und mit Lukasz Piszczek ist hinten rechts eine neue Komponente im Spiel: Der Pole hat seine Hüft-OP vom letzten Sommer erfolgreich hinter sich gebracht, ist wieder komplett fit und brennt auf eine Rückkehr auf seine angestammte Position.

Das Warten geht weiter 
Klopp dämpft Erwartungen im Fall Gündogan

Nach seiner Virusinfektion kommt der Mittelfeldmann des BVB nur schleppend in die Gänge. Video

Großkreutz, der seine Aufgabe als Piszczek-Vertreter glänzend erfüllte, stellt somit wieder eine Alternative für den offensiven Flügel dar. Angesichts seiner mitunter herausragenden Leistungen in der Hinrunde kann der 25-Jährige zudem berechtigte Ansprüche stellen, weiterhin in der ersten Elf zu stehen.

Braunschweig wird Aubameyang keine Räume bieten

Aber nicht nur, weil er seit Monaten in guter Form ist, könnte Großkreutz gegen Aufsteiger Braunschweig von Beginn an auflaufen. Auch taktisch könnte Klopp den zweikampfstarken "Fußball-Arbeiter" eventuell gut gebrauchen. Sollten die Niedersachsen sich wie erwartet defensiv ausrichten, blieben Supersprinter Aubameyang wahrscheinlich kaum Räume, um seine enorme Schnelligkeit auszuspielen.

Hofmann empfiehlt sich im Hinspiel

Die dritte Alternative wäre der quirlige Youngster Hofmann. Der 21-Jährige kam in dieser Saison meist als Einwechselspieler zum Einsatz, deutete sein großes Potenzial allerdings schon oft an. Am 2. Spieltag führte er die Borussia gegen Braunschweig als Joker mit einer Vorlage und einem eigenen Treffer zum 2:1-Sieg. Klopp wollte den Auftritt jedoch nicht als Empfehlung auf das heutige Spiel werten, auch wenn Hofmann ein klarer Kandidat für die Startelf sei. Man könne ihn ja auch genau deshalb wieder von der Bank bringen, flachste Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. "Ich schaue mir die Trainingsleistungen an, und ganz selten orientiere ich mich nur am Hinspiel", erklärte er.

Im Falle eines erneuten Negativerlebnisses nach dem 2:2 gegen Augsburg droht der Tabellendritte BVB am Wochenende aus den Champions-League-Rängen zu fallen. Bereits 17 Punkte beträgt der Rückstand der Borussen auf Branchenführer Bayern München.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Gelingt es Borussia Dortmund in der Rückrunde, den zweiten Platz zurückzuerobern?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal