Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbach verliert Rang vier an Schalke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover überrumpelt die Borussia  

Gladbach verliert Rang vier an Schalke

01.02.2014, 20:14 Uhr | t-online.de

Gladbach verliert Rang vier an Schalke. Gladbachs Max Kruse (li.) behauptet den Ball gegen Hannovers Manuel Schmiedebach. (Quelle: dpa)

Gladbachs Max Kruse (li.) behauptet den Ball gegen Hannovers Manuel Schmiedebach. (Quelle: dpa)

Borussia Mönchengladbach hat auch das zweite Bundesliga-Spiel im Jahr 2014 verloren. Die Fohlenelf unterlag am 19. Spieltag 1:3 (0:0) bei Hannover 96 und rutschte in der Tabelle auf Position fünf ab. Der FC Schalke 04 ist dank eines 2:1 (1:0)-Heimsiegs gegen den VfL Wolfsburg neuer Tabellenvierter.

Die Talfahrt des Hamburger SV geht unterdessen weiter. Der Bundesliga-Dino unterlag bei 1899 Hoffenheim nach enttäuschender Leistung mit 0:3 (0:2). Bayer Leverkusen setzte sich vor heimischem Publikum mit 2:1 (1:1) gegen den VfB Stuttgart durch, der FC Augsburg feierte einen 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen Werder Bremen. Ebenfalls daheim erfolgreich war der FSV Mainz 05, gegen den SC Freiburg behielten die Rheinhessen mit 2:0 (1:0) die Oberhand.

In Hannover brachte Torjäger Artjoms Rudnevs seinen Klub vor rund 45.000 Fans in der 57. Minute in Führung. Mame Diouf erhöhte acht Minuten vor dem Ende, ehe die Gladbacher im direkten Gegenzug durch Peniel Mlapa wieder herankamen. Mit dem Schlusspfiff machte Diouf schließlich alles klar für 96.

HSV steckt im Tabellenkeller fest

Im Verfolgerduell zwischen Schalke und Wolfsburg hatten die Hausherren das bessere Ende für sich. Die Wölfe wehrten sich nach dem frühen Rückstand durch ein kurioses Stolpertor von Felipe Santana (9.) nach Kräften. Dabei musste der VfL große Teile der zweiten Halbzeit nach einer Roten Karte gegen Daniel Caligiuri (50.) in Unterzahl zurecht kommen, kam durch das Tor von Maximilian Arnold (65.) aber zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Kevin-Prince Boateng sorgte jedoch für die Entscheidung zugunsten der Knappen.

Der HSV bleibt nach der fünften Niederlage in Folge mit nur 16 Punkten tief im Tabellenkeller stecken. Die Treffer für die gut aufgelegten Hoffenheimer erzielten Roberto Firmino (4. Minute), Niklas Süle (44.) und Andreas Beck (60.).

Bremens Garcia fliegt vom Platz

Der Tabellen-Zweite Bayer Leverkusen konnte einen weiteren Rückschlag vermeiden. Nach der Pleite in Freiburg schlug die Werkself den VfB Stuttgart zuhause. Nach Rückstand sorgten Stefan Kießling (26.) und Eren Derdiyok (84.) noch für Glücksgefühle bei Bayer. Der Rückstand auf den FC Bayern, der morgen Eintracht Frankfurt empfängt (ab 17.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker), beträgt zehn Punkte.

Augsburg hat seine starke Saison auch gegen den SV Werder Bremen fortgesetzt. Dabei profitierte das Team von Trainer Markus Weinzierl von einem Platzverweis gegen den Bremer Linksverteidiger Santiago Garcia und einem Missverständnis zwischen Werder-Keeper Raphael Wolf und Lukas Schmitz beim Treffer zum Endstand.

Südkoreaner erlösen Mainz 05

Der FSV Mainz 05 bezwang in der heimischen Coface-Arena den SC Freiburg durch die Treffer der Südkoreaner Joo-Ho Park (24.) und Ja-Cheol Koo (86.). Gestern hatte Borussia Dortmund bereits bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig einen 2:1 (1:0)-Erfolg gefeiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017