Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

"Olympia nicht gefährden"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Olympia nicht gefährden"

02.02.2014, 16:22 Uhr | dpa

. Felix Neureuther (Quelle: dpa)

Felix Neureuther (Quelle: dpa)

Felix Neureuther hat seine Wettkampfpause im Ski-Weltcup noch einmal mit Blick auf die Olympischen Winterspiele begründet. "Im Endeffekt muss ich jetzt erstmal eine Pause einlegen, weil ich Olympia nicht gefährden will", sagte der WM-Zweite im Slalom. Beim Riesenslalom in St. Moritz startete der 29-Jährige nicht. "Ich will eine schmerzfreie Vorbereitung, damit ich zu 100 Prozent fit bin."

Neureuther wollte sich am Sonntag bei seinem Physiotherapeuten am Schliersee behandeln lassen. Beim Einfahren zum Weltcup in Schladming war es ihm am Dienstag "ein bisschen in den Rücken geschossen".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video


Shopping
Shopping
BONITA Sale: Aktuelle Looks zu Top-Preisen

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsartikel mit bis zu 50 % Rabatt! Jacken, Strick, Blusen u. v. m. bei BONITA. Shopping

Shopping
Markenmäntel: wärmende Begleiter für kalte Zeiten

Für jedes Wetter ein passender Mantel: von kurz bis lang, von Daune bis Wolle. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal