Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sotschi 2014: Joghurt-Engpass verärgert Olympioniken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russland blockiert Einfuhr  

Joghurt-Engpass verärgert Olympioniken

06.02.2014, 20:33 Uhr | t-online.de, dpa

Sotschi 2014: Joghurt-Engpass verärgert Olympioniken. Im Olympischen Dorf ist zurzeit weit und breit kein Joghurt aufzutreiben. (Quelle: dpa)

Im Olympischen Dorf ist zurzeit weit und breit kein Joghurt aufzutreiben. (Quelle: dpa)

Ein US-Senator hat Russland dazu aufgerufen, eine für Olympia-Athleten in Sotschi bestimmte Joghurt-Lieferung aus den USA nicht weiter zu blockieren. Russland stelle unzumutbare Bedingungen für den Import des vom Unternehmen Chobani hergestellten Joghurts, etwa bei Hygiene-Bescheinigungen, teilte Senator Chuck Schumer mit.

"Chobani ist lecker, nahrhaft und sicher - wir müssen das "Njet" (Nein) überwinden und es unseren Athleten liefern", schrieb er an den russischen Botschafter in Washington.

Ski-Star Svindal sucht vergeblich

Die Joghurt-Lieferung sei derzeit am Flughafen in Newark (New Jersey) "gefangen", so der Senator. Nach Angaben des Unternehmens mit Sitz in New York befinden sich dort 5000 kleinere Portionsbecher Fruchtjoghurt sowie größere Behälter Naturjoghurt in einem Kühler. Das US-Landwirtschaftsministerium habe bereits ein Hygiene-Zertifikat eingereicht und die Regierung in Moskau gebeten, die Bescheinigung anzunehmen. Die Blockade ginge aber weiter, so Schumer.

UMFRAGE
Wie viele Medaillen holen die deutschen Olympioniken in Sotschi?

Am Frühstücksbuffet im olympischen Dorf suchte zuletzt auch Norwegens Ski-Star Aksel Lund Svindal vergeblich nach Joghurt. "Das brauche ich jeden Morgen: Müsli und naturbelassenen Joghurt, damit ich nicht zu viel Zucker zu mir nehme. Aber das scheint schwer zu finden zu sein", berichtete Svindal enttäuscht.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal