Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia-Kaleidoskop: Funktionsweise eines Samowars

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Olympia-Kaleidoskop: Samowar

06.02.2014, 14:12 Uhr | dpa

Olympia-Kaleidoskop: Funktionsweise eines Samowars. Der Samowar ist überall in Russsland beliebt.

Der Samowar ist überall in Russsland beliebt. Foto: Alina Novopashina. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Im bauchigen Kessel eines Samowars ("Selbstkocher") wird Wasser erhitzt. Früher wurde das Gefäß meist mit Holzkohle beheizt, modernere Modelle besitzen aber einen Elektrostab - ähnlich wie ein Tauchsieder.

Durch einen Ablasshahn kann das heiße Wasser zum Beispiel in eine Teekanne fließen. Ein traditioneller Samowar, wie er etwa in Tula rund 200 Kilometer südlich von Moskau hergestellt wird, besteht aus Kupfer oder Messing. Heute dienen die verzierten Gefäße aber vor allem als Blickfang.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video


Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal