Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014 live: Olympische Winterspiele in Sotschi im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014 Live-Ticker  

Live-Ticker: Olympia 2014 - Tag 1 Mixed Olympische Winterspiele

07.02.2014, 12:42 Uhr

Alle Wettbewerbe, Ergebnisse und Medaillen finden Sie hier.

20:33 Das war es vom Auftakt der Spiele
Mit dieser packenden letzten Entscheidung verabschieden wir uns für heute aus Sotschi. Allerdings nicht ohne noch einmal das siebte olympische Gold von Ole Einar Bjørndalen, den dreifach-Erfolg der niederländischen Eisschnelllauf-Asse, Gold von Sage Kotsenburg im Slopestyle und natürlich den Skiathlon-Triumph von Marit Bjørgen zu erwähnen. Morgen melden wir uns natürlich wieder live, wenn es unter anderem um Edelmetall in der Alpin-Abfahrt der Herren geht. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend!

20:26 Freestyle (w) - Buckelpiste
Die Entscheidung auf der Buckelpiste der Damen wird zu einem kanadischen Familienmeisterwerk! Justine Dufour-Lapointe setzt sich mit 22.44 Punkten deutlich vor ihrer Schwester Chloe und Topfavoritin Hannah Kearney aus den USA durch! Während Letztere ein wenig mitgenommen wirkt, brechen die beiden Schwestern im Ziel in grenzenlose Jubelarien aus. Herzlichen Glückwunsch!

20:21 Freestyle (w) - Buckelpiste
Ganz stark! Justine Dufour-Lapointe zeigt eine überragende Leistung, einen tollen Helikopter, einen blitzsauberen Backflip und eine sehr gute Technik. Mit 22.44 Punkten stürmt die Kanadierin an die Spitze und damit ist auch klar, im Hause Dufour-Lapointe gibt es heute Grund zum jubeln, denn unter den drei ausstehenden Starterinnen befindet sich noch Chloe Dufour-Lapointe.

20:15 Freestyle (w) - Buckelpiste
Aiko Uemura eröffnet den Kampf um die Medaillen und zeigt auch jetzt wieder ihr Können! Ganz schnell und flüssig ist die Japanerin da unterwegs. In den Sprüngen riskiert sie mit einem Helikopter und einem Rückwärtssalto mit gekreuzten Skiern allerdings nicht alles und so bekommt sie auch nur 20.66 Punkte. Ob diese Leistung für den Sprung auf die Medaillenränge reicht?

20:05 Freestyle (w) - Buckelpiste
Das Finalfeld steht! Hannah Kearney wird in wenigen Minuten gemeinsam mit den beiden kanadischen Schwestern Chloe und Justine Dufour-Lapointe, der Australierin Britteny Cox, Eliza Outtrim aus den USA und Altmeisterin Aiko Uemura auf die Jagd nach Gold gehen.

20:03 Eiskunstlauf - Team
Unter dem Jubel der heimischen Fans zementieren die Russen hier die Führung des Teams. Vor dem morgigen Tag liegen die Gastgeber damit nahezu uneinholbar in Führung. Auch Kanada auf Platz zwei hat schon einen komfortablen Vorsprung. Dahinter kämpfen die USA, Italien und Japan um Bronze.

19:55 Freestyle (w) - Buckelpiste
Pflicht erfüllt! Im zweiten Finaldurchgang hat Hannah Kearney etwas zugelegt und so locker und leicht 21.93 Punkte in den Schnee gezaubert. Damit ist die 27-jährige Titelverteidigerin als erste Athletin für das Finale qualifiziert.

19:53 Eiskunstlauf - Team
Nur ein kleiner Fehler beim... natürlich, beim dreifach Wurfsalchow und ansonsten eine blitzsaubere Vorstellung. Mit dieser Bilanz erobern die Kanadier Kirsten Moore-Towers und Dylan Moscovich hier hochverdient Rang eins. Lediglich die Russen Ksenia Stolbova und Fedor Klimov können den Nordamerikanern nun noch die Optimalausbeute abluchsen.

19:50 Freestyle (w) - Buckelpiste
Im zweiten Finaldurchgang geht es nun darum, sich unter den besten Sechs zu platzieren, um dann im großen Superfinale um Gold, Silber und Bronze zu fighten. Die Japanerin Aiko Uemura, die bereits ihre fünften Winterspiele bestreitet, darf sich bereits jetzt ernsthafte Hoffnungen auf dieses Vergnügen machen, denn mit 21.15 Punkten distanziert sie die bisherige Konkurrenz vorerst deutlich.

19:41 Eiskunstlauf - Team
Und schon wieder der dreifache Salchow! Stefania Berton kann den schwierigen Sprung einfach nicht stehen und landet unsanft auf dem Eis. Ihr Partner Ondrej Hotarek macht es zwar besser, aber dieser Patzer ist natürlich eine dicke Hypothek für die Italiener.

19:37 Freestyle (w) - Buckelpiste
Die Titelverteidigerin beendet den ersten Finaldurchgang mit einer durchschnittlichen Leistung. Naja, ein gutes Pferd springt halt nicht höher als es muss. 20 Athletinnen haben damit ihr Können im ersten Finale gezeigt, nur zwölf werden wir gleich wiedersehen. Darunter befindet sich dann leider nicht die Russin Ekaterina Stolyarova, die nach einem Sturz am Ende des Feldes liegt.

19:32 Freestyle (w) - Buckelpiste
Hinter den nordamerikanischen Ladies ist auch mit Yulia Galysheva zu rechnen. Das unterstreicht die Kasachin jetzt auch! Sie setzt ihre Sprünge perfekt in den Schnee und kommt sehr flüssig über die Buckel. Genauso muss das ganze aussehen!

19:29 Eiskunstlauf - Team
Die Kür der US-Läufer Marissa Castelli und Simon Shnapir war ebenfalls nicht fehlerfrei, aber dennoch besser als die Vorstellung der Japaner. Vor allem der dreifache Salchow ging etwas in die Binsen. Trotzdem, das US-Duo setzt sich vorerst deutlich an die Spitze.

19:21 Freestyle (w) - Buckelpiste
Zehn von 20 Athletinnen haben die Buckelpiste bereits gemeistert. An der Spitze liegt weiterhin Nikola Sudová. Dahinter hat Regina Rakhimova aus Russland Rang zwei erobert und Britteny Cox behauptet immer noch Rang drei. Die Crème de la Crème der Freestylerinnen kommt jedoch noch.

19:19 Eiskunstlauf - Team
Das erste Paar hat seine Kür absolviert, doch zufrieden werden der Japaner Ryuichi Kihara und seine Partnerin Narumi Takahashi nicht ganz sein. Probleme bei der Landung nach dem geworfenen Rittberger sowie beim Salchow und eine nicht zu übersehende Asynchronität bei den Pirouetten bringen keine brillante Punktzahl.

19:14 Freestyle (w) - Buckelpiste
Die nächste Australierin setzt hier die erste wirkliche Duftmarke! 20.88 von Britteny Cox Punkte reichen wohl auf jeden Fall für die Qualifikation zum zweiten Finaldurchgang. Lange hält die Führung allerdings nicht, denn Nikola Sudová aus Tschechien glänzt mit einem tollen Backflip am letzten Kicker und erobert so die Spitze.

19:09 Freestyle (w) - Buckelpiste
Australische Doppelführung bei den Winterspielen! Nicole Parks und Taylah O'Neil führen nach fünf Athletinnen das Feld an. Mit 18.37 beziehungsweise 18.18 Punkten werden die beiden Damen aus Down Under allerdings am Ende sicherlich nicht ganz oben stehen.

19:01 Eiskunstlauf - Team
Nur noch mit fünf Teilnehmern und leider ohne die deutsche Mannschaft geht es gleich auch wieder im Eisberg Palast zur Sache, wenn die Eiskunstlauf-Paare ihre Kür aufs Eis zaubern.

18:59 Freestyle (w) - Buckelpiste
Vor allem schnelle Beine und Trick-Reichtum sind bei dieser Freestyle-Disziplin gefragt. Bewertet werden Technik, Körperposition und Fahrlinie sowie die Tricks bei zwei Sprüngen. Entscheidend ist aber auch das Tempo. Die Technik-Wertung geht zu 50 Prozent in die Endwertung ein, Sprünge und Tempo zu je 25 Prozent. Mit diesen Infos im Gepäck kann die Entscheidung dann auch starten. Als Erste versucht gleich die Lokalmatadorin Marika Pertakhiya ihr Glück.

18:49 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Im Vergleich der Top-Ten-Springer liefert Robert Kranjec einen Schreckmoment, der Slowene stürzt und verliert beide Skier. Nach wenigen Sekunden steht der Athlet aber schon wieder, die Fans und die gesamte Springerfamilie ist sichtlich erleichtert. Bei den übrigen Olympioniken stechen Severin Freund und Gregor Schlierenzauer mit der Tageshöchstweite von je 104 Metern hervor und schieben sich dadurch in den Favoritenzirkel.

18:47 Freestyle (w) - Buckelpiste
Leider ohne Laura Grasemann starten in 15 Minuten die Damen den ersten Finaldurchgang auf der Buckelpiste. Die besten Aussichten auf Edelmetall haben dann die Damen aus Nordamerika sowie die Russin Ekaterina Stolyarova, Deborah Scanzio aus Italien und die Tschechin Nikola Sudova.

18:37 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Taku Takeuchi schafft als letzter Japaner den klaren, mühelosen Sprung ins Hauptspringen. Mit 97,5 Meter wird der Mann aus der ehemaligen Olympiastadt Nagano Siebter. Auch bei den Österreichern sind - wie erwartet - alle dabei. Der unfassbare Thomas Morgenstern gewinnt den Kampf gegen die Rekonvaleszenz und setzt sich auf Platz neun. Der Rest der Qualifikation ist nur mehr Training - alle noch oben stehenden Teilnehmer sind wegen ihrer guten Weltcupleistungen bereits für den Hauptwettkampf qualifiziert.

18:31 Eiskunstlauf - Team
Kostner schiebt sich mit einem tollen Programm auf Platz zwei und somit haben wir einen neuen Zwischenstand im Teamwettbewerb. Russland baut seine Führung vor den Kanadierinnen weiter aus, die USA verteidigen Rang drei und dahinter sichern sich Japan und Italien die weiteren Finalplätze. Deutschland büßt hingegen einen Rang ein und wird im weiteren Verlauf des Teamwettbewerbs nicht mehr eingreifen können.

18:27 Eiskunstlauf - Team
Es wird klassisch! Zumindest wenn man nach Carolina Kostners Musikauswahl geht. Die amtierende Vize-Weltmeisterin aus Italien läuft ihr Programm zu den Tönen von Franz Schuberts Ave Maria.

18:26 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Richard Freitag kommt nicht mit der Spitze mit. Rang zwölf ist das, was raus kommt. Der Sprung war nicht gut, vielleicht geht es ihm morgen besser.

18:24 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Das Warten hat sich gelohnt! Nach kurzer windbedingter Unterbrechung segelt Anders Fannemel auf Platz drei. Der Österreicher Michael Hayböck überbietet die exakt 100 Meter des Norwegers und schmuggelt sich mit ein paar zusätzlichen Windpunkten auch an Andreas Wank vorbei auf Platz ein.

18:19 Rodeln (m) - Einsitzer
Während noch einige Außenseiter am Start stehen, ist bereist klar, Felix Loch geht auf Platz eins liegend in den morgigen Tag. Albert Demtschenko rangiert dahinter und Armin Zöggeler ist aktuell Dritter. Im Nacken des Südtirolers sitzt allerdings Andi Langehahn, der im zweiten Durchgang vier Plätze gut gemacht hat.

18:16 Eiskunstlauf - Team
Die Europameisterin ist auf dem Eis und die Herzen der Halle sind der Russin Yulia Lipinitskaya sicher. Die 15-Jährige gilt als Jahrhunderttalent und das zeigt sie hier auch! Mit einer atemberaubenden Vorstellung auf allerhöchstem künstlerischen Niveau wird sie hier die Führung übernommen. Viel schöner kann man die Schrittfolgen nicht auf's Eis malen. Zum Dank regnet es Blumen en masse von den Rängen. Am Ende stehen fantastische 72.24 Punkte auf dem Leaderboard - persönliche Bestleistung und ein klarer Platz eins.

18:14 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Janne Ahonen ist bei seinen letzten Olympischen Spielen nicht gut vom Tisch gekommen. Nur 89 Meter und eine holprige Qualifikation für morgen sind gar nicht das Resultat, das sich der finnische Altstar in Sotschi zum Abschied wünschen würde. Auch seinem Teamkollegen Anssi Koivuranta ergeht es nicht besser.

18:08 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Gregor Deschwanden, der so oft von Unkonstanz heimgesuchte Schweizer Teamkollege des Altstars Simon Ammann, macht einen guten Satz und schwebt auf 99 Meter. Allerdings mit Aufwind und einer hässlichen Landung, die ihm beide einige Punkte kosten. Andreas Wank macht die Sache viel besser: Der einzige Deutsche, der sich schon eine Olympia-Medaille schnappen konnte, zieht den Sprung schön durch und macht im Gegensatz zu Deschwanden einen perfekten Telemark. Das ist die Führung für Wank!

18:07 Eiskunstlauf - Team
Die Kanadierin Kaetlyn Osmond führt weiterhin deutlich vor dem Rest des Feldes. Nathalie Weinzierl ist hingegen Vorletzte und daran wird sich wohl auch nichts mehr ändern, zumal nun das Kurzprogramm der vermeintlich besten Athletinnen ansteht. Den Auftakt macht dabei die US-Amerikanerin Ashley Wagner. Die 22-Jährige ist übrigens in Heidelberg geboren.

18:04 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Mackenzie Boyd-Clowes, das Aushängeschild der Kanadier, Anders Jacobsen und auch Dawid Kubacki schaffen souverän den Einzug in den "echten" Wettkampf. Dann endlich der langersehnte Sprung über hundert Meter hinaus: Reruhi Shimizu holt den ersten Spitzenwert dieser Qualifikation.

17:58 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Nachdem die Fans der Gastgebernation den zweiten Russen Alexey Romashov mit seinen 90,5 Meter morgen nicht bestaunen werden können, schaffen es aber auch die ersten Weltcup-Fighter nicht, eine akzeptable Leistung abzurufen. Gerade noch können sich die Athleten Bresadola, Lamy-Chappuis und, als weiterer Russe, Kornilov für morgen qualifizieren.

17:55 Rodeln (m) - Einsitzer
Inzwischen ist Andi Langenhahns zweiter Lauf nochmal aufgewertet worden. Die Österreicher Wolfgang Kindl und Reinhard Egger haben sich vergeblich die Zähne an der Vorgabe ausgebissen und mächtig Plätze eingebüßt und auch der Russe Semen Pavlichenko kann Langehahn nicht von Rang vier verdrängen. Damit ist Bronze wieder in Reichweite des WM-Zweiten von 2013.

17:52 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Langsam erreicht die Startliste jene Athleten, die man aufgrund ihrer Weltcupleistungen schon gut kennt. Da sind sicherlich auch mal Sprünge über die 100-Meter-Marke zu bewundern. Koudelka, der nach wie vor das Quali-Klassement anführt, hat daran ja mit seinen 99,5 Metern gekratzt.

17:49 Rodeln (m) - Einsitzer
Was ist nur mit David Möller los? Der Silbermedaillen-Gewinner von 2010 patzt auch im zweiten Durchgang und liegt so am Ende des Feldes. Anscheinend kommt der 32-Jährige einfach nicht mit der Bahn in Sotschi zurecht.

17:47 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Mit Dusty Korek (CAN) und Anders Johnson (USA) sowie dem Südkoreaner Heung-Chul Choi schaffen drei Springer den Anschluss zur Spitze und könnten unter Umständen morgen wieder zu sehen sein. Der Lokalmatador Ilmir Hazetdinov aus der Ural-Stadt Ufa setzt sich mit 96 Meter noch vor dieses Trio und hält nun an vierter Position.

17:47 Eiskunstlauf - Team
Schade, das kann sie besser. Nathalie Weinzierl patzt beim Toe-Loop. Die Biellmann-Pirouette gelingt der Deutschen dann zwar wieder sehr gut, aber ein Sturz beim Doppel-Axel macht auch die kühnsten Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis endgültig zunichte.

17:43 Rodeln (m) - Einsitzer
War das ein Pfund von Felix Loch! Mit einigen Tausendsteln Vorsprung in den Lauf gestartet, verliert Demtschenko jetzt deutlich auf den Deutschen. Im Ziel hat der Russen nach einem heftigen Fahrfehler im Mittelteil sogar 0.294 Sekunden Rückstand. Damit wird Felix Loch den ersten Tag an der Spitze des Klassements beenden. Ganz starke Leistung!

17:40 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Unter den ersten zehn Springern befinden sich fast ausschließlich weltcupunerfahrene Springer, lässt man den Tschechen Roman Koudelka und den Italiener Sebastian Colloredo außer Acht. Das veräußert nicht nur dadurch, dass Nationen wie Griechenland oder Südkorea im Skispringen noch nicht den ganz großen Namen haben, sondern auch, weil bis auf die besagten Herren keiner über die 90 Meter kommt. Mit diesen Leistungen wird es natürlich sehr schwierig, im morgigen Wettkampf vertreten zu sein.

17:38 Rodeln (m) - Einsitzer
BAHNREKORD! Felix Loch wirft den Fehdehandschuh in den Kanal und brennt einen neuen Bahnrekord ins Eis. Damit liegt der Titelverteidiger aktuell bereits eine Sekunde vor Langenhahn. Das diese Zeit wirklich stark war, beweist Zöggeler, der auf Loch weitere Zehntel verliert.

17:34 Rodeln (m) - Einsitzer
Andi Langenhahn eröffnet den zweiten Lauf der Rodel-Einsitzer und das war schon einmal um Einiges besser, als Durchgang Nummer eins. In 52.480 Sekunden meistert der Deutsche den Kurs und steigert sich damit im Vergleich zu seiner ersten Zeit.

17:26 Eiskunstlauf - Team
Das ist mal eine knackige Musikwahl! DIe Chinesin Keixin Zhang läuft zum Stones-Klassikern "Paint it black" und "Sympathy for the devil". Und das sieht gut aus! Zumindest der dreifache Lutz von der Außenkante gesprungen gelingt der 18-Jährigen fehlerfrei.

17:20 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
Zum reinen Training verkommt diese Qualifikation für das deutsche Duo Andreas Wellinger und Severin Freund und auch das österreichische Zweigespann Gregor Schlierenzauer und Thomas Diethart sowie der Schweizer Hoffnungsträger Simon Ammann sind für den sonntäglichen Hauptwettbewerb bereits fix qualifiziert.

17:19 Eiskunstlauf - Team
Die Kufen sind geschliffen, die Damen bereit! Die 18-jährige Kanadierin Kaetlyn Osmond eröffnet das Kurzprogramm der Eiskunstlauf-Damen im Rahmen des Teamwettbewerbs.

17:19 Eiskunstlauf - Team
Die Kufen sind geschliffen, die Damen bereit! Die 18-jährige Kanadierin Kaetlyn Osmond eröffnet das Kurzprogramm der Eiskunstlauf-Damen im Rahmen des Teamwettbewerbs.

17:17 Skispringen Normalschanze (m) - Qualifikation
In der Qualifikation für das Einzelspringen auf der Normalschanze geht es für mehrere Stars um die Teilnahme. Ab 17:30 Uhr müssen sich so klingende Namen wie Thomas Morgenstern, Janne Ahonen und auch die beiden deutschen Adler Andreas Wank und Richard Freitag beweisen.

17:02 Eiskunstlauf - Team
Die Eistänzer sind durch und schon wird die Eisfläche im Eisberg skating Palast wieder blitzblank geschliffen. Um 17:10 Uhr beginnen dann die Damen mit ihrem Kurzprogramm des Teamwettbewerbs. Vor dieser Einlage führen die Russen mit einem Punkt vor den kanadischen Eiskunstlauf-Assen und dem Team der USA. Deutschland hält sich auf Rang sieben weiterhin beachtlich. Gleich wird sich zeigen, ob Nathalie Weinzierl diese Platzierung halten kann.

16:52 Rodeln (m) - Einsitzer
Der erste Lauf der Rodler ist beendet und im Lager der Deutschen wird man ganz bestimmt nicht nur lächeln. Klar, Felix Loch hat als Zweiter noch alle Chancen, seinen Sieg von Vancouver zu wiederholen, aber Andi Langenhahn auf Rang acht und vor allem David Möller, der als 13. komplett enttäuscht hat, müssen sich mächtig steigern, wenn sie noch die Medaillenränge stürmen wollen.

16:52 Eiskunstlauf - Team
Vor die schon so exzellent tanzenden Russen sind reihen sich die noch besseren Kanadier auf den zweiten Platz und die US-Amerikaner auf dem ersten Platz ein. Das deutsche Team wiederholt den sechsten Rang vom Donnerstag und muss da noch eine deutliche Schippe drauflegen, um in die finale Runde einzuziehen.

16:42 Biathlon (m) - Sprint
Mister Biathlon Ole Einar Bjørndalen rennt hier und heute tatsächlich zu seiner siebten olympischen Goldmedaille! Damit liegt die Legende der Skijäger in der ewigen Bestenliste der Winter-Olympioniken nur noch eine Goldplakette hinter dem Führenden Bjørn Dæhlie. Rang zwei geht an den Österreicher Dominik Landertinger und Bronze sichert sich der Tscheche Jaroslav Soukoup. Mit dem Erfolg übernehmen die Athleten aus Norge nun auch die Führung im Medaillenspiegel. Herzlichen Glückwunsch!

16:40 Eiskunstlauf - Team
Nach einer hervorragenden Leistung des russischen Paars kommt Feierstimmung im Eisberg-Stadion auf. Das Paar Bobrova-Soloviev übernimmt knapp vor Frankreich die Führung. Das muss die Konkurrenz erst einmal überbieten - Timing, Originalität und Leichtigkeit der Gastgebermannschaft brachten das Eis zum Schmelzen und die Herzen der Eiskunstlauffans zum springen.

16:34 Rodeln (m) - Einsitzer
Albert Demtschenko führt nach wie vor vor Felix Loch, Armin Zöggeler und dem österreichischen Duo Reinhard Egger und Wolfgang Kindl. An dieser Reihenfolge wird sich vor dem zweiten Lauf auch nichts mehr ändern. Aktuell beweisen sich nur noch einige Exoten im Eiskanal. Darunter Fuahea Semi aus Tonga, der für Furore sorgte, da er aus Werbegründen unter dem Markennamen Bruno Banani startet. Mit dem Ausgang des Rennen hat der Informatikstudent allerdings nichts zu tun.

16:26 Eiskunstlauf - Team
Das deutsche Paar ist nach dem fehlerlosen Tanz des nord-französischen Doppels Péchalat-Bourzat auf den zweiten Rang verdrängt worden. Das französische Team liegt nun mit mehr als zehn Punkten Abstand auf Platz zwei deutlich voran. Die besten Nationen im Eiskunstlauf sind ab sofort zu bewundern.

16:21 Biathlon (m) - Sprint
Deutschlands Biathleten gehen heute leer aus! Nachdem auch Lesser eine Scheibe verpasst und Schempp, trotz eines Nullerschießens, nicht das Podium stürmt, ist die Messe für den DSV gelesen. Bjørndalens Erfolg wird hingegen immer konkreter, da auch Shipulin den erfolgreichsten Wintersportler aller Zeiten nicht verdrängen kann.

16:17 Biathlon (m) - Sprint
Nach Svendsen strauchelt auch Tarjei Bø: drei Fehler im stehenden Anschlag nehmen dem Norweger alle Möglichkeiten, hier auf das Treppchen zu stürmen. Und auch Martin Fourcade geht leer aus, denn kaum auf Rang drei im Ziel, wird er auch schon vom Tschechen Jaroslav Soukoup verdrängt. Hier bahnt sich der nächste Clou von Ole Einar Bjørndalen an! Zumal Shipulin liegend ausgerechnet den verflixten letzten Schuss verbaselt hat.

16:13 Eishockey (w) - Kanada vs. Schweiz
Die Kanadierinnen gewinnen das Spiel schlussendlich mit 5:0 gegen die Schweiz. Im dritten Drittel war das nur mehr ein Duell im Schongang, die Alpen-Mädls hatten da nicht den Hauch einer Chance.

16:12 Biathlon (m) - Sprint
Es geht doch! Simon Schempp und Erik Lesser zimmern liegend alle fünf Patronen ins Schwarze und wahren ihre Chancen. In der Loipe läuft es allerdings nicht besonders gut. Platz zehn und 16 erfordern ein weiteres fehlerfreies Schießen. Ohne Medaille kehrt heute hingegen Mitfavorit Emil Hegle Svendsen zurück ins olympische Dorf. Platz fünf dürfte den Norweger enttäuschen.

16:09 Biathlon (m) - Sprint
Im Ziel führt aktuell Dominik Landertinger (AUT) vor dem Tschechen Moravec und Nathan Smith. Doch dieser Zustand ändert isch in diesem Moment, als Ole Einar Bjørndalen die Spitze erobert. Unfassbar, was der 40-Jährige hier wieder abgeliefert hat. Allerdings musste auch Martin Fourcade (FRA) heute nur einmal kreiseln und so geht es mit 14.1 Sekunden auf die Schlussrunde. Ein Abstand, den der Franzose durchaus wettmachen kann.

16:05 Biathlon (m) - Sprint
Es läuft nicht für den DSV! Beim ersten Anschlag lässt Arnd Peiffer zwei Scheiben stehen und somit sind wohl auch seine Medaillen-Träume für heute Geschichte. Das gilt auch für Johannes Thignes Bø, der ebenfalls doppelt verpasst. Stehend schießen derweil auch Bjørndalen und Svendsen die ersten Fahrkarten und so schlägt die Stunde von Simon Eder. Der Schnellschütze aus Österreich kommt heute ohne Fehlschuss davon und führt nach dem zweiten Anschlag. In Topform präsentiert sich zudem Anton Shipulin aus Russland.

16:04 Eiskunstlauf - Team
Die vierfachen deutschen Meister Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi legen mit einem Quickstep bei ihrem ersten Auftritt eine sehenswerte, weil unkonventionelle Show aufs Eis. Das überzeugt auch die Jury - Platz eins für Deutschland, das nun satte sechs Punkte vor Japan und knapp neun vor der Ukraine liegt!

16:00 Rodeln (m) - Einsitzer
Unverändertes Bild im Eiskanal! Demtschenko führt weiterhin haarscharf vor Felix Loch und Armin Zöggeler. An dieser Situation konnte auch Andi Langenhahn nichts ändern. Der 29-Jährige rangiert mit mehr als einer halben Sekunden nur auf Platz sieben.

15:59 Eiskunstlauf - Team
Die ersten drei sind durch, das japanische Team, das in diesem zweiten Durchgang von einem US-amerikanischen Geschwisterpaar vertreten wird, erbrachte bisher die beste Leistung und führt gegenwärtig vor den Ukrainern und den Chinesen. Nun begibt sich das deutsche Paar aufs Eis.

15:58 Biathlon (m) - Sprint
Während der Österreicher Dominik Landertinger heute zwei fehlerfreie Einlagen am Schießstand hingelegt hat und aktuell auf Rang zwei liegt, ist das Rennen für Christoph Stephan bereits gelaufen. Zwei Strafrunden, folglich 300 Extrameter und nun wirklich keine überragende Vorstellung in der Loipe, haben den Deutschen bereist weit zurückgeworfen. Gewohnt überragend läuft es hingegen für Emil Hegle Svendsen (NOR), der liegend alles abräumt und die Spitze übernimmt.

15:51 Rodeln (m) - Einsitzer
Felix Loch erarbeitet sich am Start einen guten Vorsprung, verliert dann aber Tausendstel um Tausendstel auf Demtschenko. Am Ende trennen die Beiden lediglich 0.015 Sekunden - aber sind wir ehrlich, nach den Eindrücken im Training hätten wir damit nicht gerechnet.

15:49 Rodeln (m) - Einsitzer
Was war das für eine Fahrt von Demtschenko? Altmeister Zöggeler kann den Russen nicht einmal im Ansatz gefährden, fährt hier zwar auf Rang zwei im Zwischenklassement, liegt aber ebenfalls schon weit zurück. Was macht nun Felix Loch?

15:47 Rodeln (m) - Einsitzer
Er kennt, er kann und er mag diese Bahn! Albert Demtschenko zeigt der Konkurrenz, wie man hier in Sotschi eine perfekte Fahrt hinlegt. Der Russe distanziert Egger um 0.394 Sekunden und erobert vorerst Rang eins. Mit Zöggeler und Loch folgen jetzt allerdings zwei Fahrer, die ihm diese Position durchaus abluchsen können.

15:45 Biathlon (m) - Sprint
Eine Legende betritt die Bühne! Mister Biathlon Ole Einar Bjørndalen stürmt bei seinen vierten olympischen Spielen hochmotiviert aus dem Starthäuschen. Sollte der Norweger heute gewinnen, wäre es bereits sein sechster Titel. Absolut unglaublich! Währenddessen hat Russlands Hoffnung Evgeniy Ustyugov am Schießstand eine Scheibe verfehlt und sich somit wohl schon um alle Chancen gebracht.

15:42 Rodeln (m) - Einsitzer
Über WM-Gold konnte sich David Möller bereits viermal freuen und auch bei Olympia reichte es bereits zu einer Medaille. Der Silbernen von Vancouver 2010 soll bei diesen Spielen sicherlich Ähnliches folgen. Aber beim deutschen Spitzen-Starter passt fahrerisch heute nicht viel zusammen. Mit einer verkorksten Fahrt reicht es vorerst nur zum fünften Platz. Was für ein Dämpfer für die deutschen Rodel-Asse.

15:39 Skifreestyle-Buckelpiste (w) - Qualifikation
Die ersten zehn haben sich für die Medaillenentscheidung heute Nacht qualifiziert. Australien stellt zunächst drei Olympionikinnen, obwohl die Girls aus Down-Under keinen Spitzenplatz erobern konnten. Die Russin Stolyarova gewinnt die Quali und darf sich damit durchaus Chancen auf eine Medaille machen. Deutsche Beteiligung sucht man jedoch vergebens.

15:36 Rodeln (m) - Einsitzer
Das ist die erste kleine Überraschung! Dominik Fischnaller aus Italien, immerhin ein Rodler, der in diesem Winter schon siegen konnte, eröffnet den Wettbewerb und bringt keine Glanzzeit nach unten. Das gelingt hingegen dem Österreicher Reinhard Egger, der sich mit 52.564 Sekunden vorerst an die Spitze setzt. Die ganz großen Namen der Szene kommen allerdings noch.

15:35 Eiskunstlauf - Team
Seine Premiere im olympischen Reigen feiert in Sochi auch der Teamwettbewerb im Eiskunstlauf. Das russische Team liegt nach dem ersten Tag und einer schönen Darbietung des Paares Volosozhar-Trankov - wenig überraschend - in Führung. Das deutsche Team setzt sich nach der Show von Maylin und Daniel Wende an die vorläufige sechste Position. In Kürze startet der zweite von vier Grunddurchgängen.

15:33 Biathlon (m) - Sprint
Tolle Strecken, wunderbare Abendröte und ein Wettbewerb, der kaum spannender sein könnte. Vor traumhafter Kulisse eröffnet soeben der Kanadier Nathan Smith den Sprint der Biathleten. Ihm folgt mit Fredrik Lindström der erste Athlet, der in dieser Saison bereits im Sprint auf dem Treppchen stand.

15:30 Skifreestyle-Buckelpiste (w) - Qualifikation
Die einzige Deutsche im Teilnehmerfeld setzt den ersten Sprung nicht allzu elegant und wird durch ihre schlechte Landung aus ihrem Rhythmus geworfen. Der Rest der Fahrt gelingt ebenso wenig und somit wird das nichts mit der Qualifikation für den Hauptbewerb heute Abend. Schade drum!

15:24 Rodeln (m) - Einsitzer
Vier Läufe bis zum Triumph! Anders als im Weltcup, wo die Entscheidung in zwei Durchgängen fällt, stehen für die Rodler bei olympischen Spielen vier Durchgänge auf dem Programm. Die ersten beiden Läufe stehen um 15:30 Uhr auf dem Programm. Mit dabei sind dann natürlich auch Deutschlands Goldhoffnung Felix Loch, seine Teamkollegen Andi Langenhan und David Möller sowie Altmeister Armin Zöggler (ITA) und Lokalmatador Albert Demtschenko!

15:24 Eishockey (w) - Kanada vs. Schweiz
In Sochi selbst schenkt Kanada den nun völlig überforderten Schweizerinnen ganz zähflüssigen Ahornsirup ein. Marie-Philip Poulin und Rebecca Johnston machen die Treffer vier und fünf, der Rest des Spiels verkommt dadurch zur Exhibition.

15:21 Skifreestyle-Buckelpiste (w) - Qualifikation
Ein paar Kilometer weiter landeinwärts läuft gegenwärtig die Qualifikation der Ladies auf der Buckelpiste. Gegenwärtig hat die Italienerin Deborah Scanzio die beste Leistung gezeigt, die Tschechin Nikola Sudova und Britteny Cox aus Australien stehen der Führenden aber um wenig nach.

15:19 Biathlon (m) - Sprint
Bald wird es ernst für die Skijäger! In circa 10 Minuten machen sich die Herren der Biathlon-Riege zum ersten mal bei diesen Spielen bereit, um olympische Ehren zu erringen. Auf den anstehenden 10 Kilometern mit zwei Schießeinlagen wird neben den Top-Favoriten Emil Hegle Svendsen (NOR), Martin Fourcade (FRA) und den beiden norwegischen Brüdern Tarjei und Johannes Bø auch das DSV-Quartett Christoph Stephan, Arnd Peiffer, Simon Schempp und Erik Lesser Gold ins Visier nehmen.

15:10 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Das Niederländische Trio Kramer, Blokhuijsen und Bergsma sichern sich in eindrucksvoller Manier alle drei Medaillen. Der sagenhafte Sven Kramer stellt dabei so ganz im Vorbeilaufen den Olympischen Rekord ein. Um knapp eine Sekunde verfehlt der 22-jährige Belgier Swings die ersten Drei. Bester Deutscher wird Patrick Beckert auf Rang acht.

15:07 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Wenn sich zwei streiten, freuen sich Drei! Das Duell zwischen dem Deutschen Beckert und dem Südkoreaner Lee kennt ganz klare Sieger: Die drei an der Spitze liegenden Niederländer holen sich alle Medaillen, die in diesem Wettkampf zu vergeben waren. Beckert gibt alles und erreicht mit vor Anstrengung schmerzverzerrtem Gesicht den zufriedenstellenden den achten Rang. Lee wird nur Zwölfter, was doch sehr enttäuschend ist.

15:02 Eishockey (w) - Kanada vs. Schweiz
Kurz nach Beginn des zweiten Drittels machen die Kanadierinnen den Sack zu und knallen sich durch Hayley Wickenheiser 3:0 in Front.

15:00 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Das Benelux-Derby zwischen Jan Blokhuijsen und Bart Swings entscheidet der Niederländer Blokhuijsen für sich und schiebt sich an Landsmann Bergsma vorbei auf Rang zwei. Die Niederländer besetzen damit die ersten drei Positionen für sich. Der 22-jährige Belgier Swings wird insgesamt vierter und kann auf seine Leistung ebenfalls stolz sein.

14:53 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Zu Beginn ist Jorrit Bergsma lange gleichauf mit seinem Landsmann. Doch gegen Ende des Laufes fällt er zurück. Weil der Einzelstreckenweltmeister über 10.000 Meter dann nicht aufgibt und sich den zweiten Platz erkämpft, wahrt Bergsma alle Medaillenchancen. Sein Sparringpartner, der Norweger Sverre Lunde Pedersen, setzt sich zwar auf Rang drei. Das reicht wohl nicht für die Medaille.

14:45 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
OLYMPISCHER REKORD! Wahnsinn! Eine wunderbare Fahrt geht zu Ende, da hat der Rekordmann Sven Kramer neuerlich seine übermenschliche Dimension der Welt präsentiert! Sukzessive baut der Niederländer die Führung auf den im Endeffekt chancenlosen Yuskov aus und kommt 8,75 Sekunden vor dem Russen ins Ziel. Der neue Olympische Rekord beträgt damit stolze 6:10.76 Minuten.

14:39 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Nun ist es soweit, Welt- und Olympiarekordhalter Sven Kramer geht an den Start. Bei den ersten Zwischenzeiten ist der Niederländer wenigen Hundertstel hinter dem führenden Yuskov zurück. Doch das scheint pure Taktik zu sein.

14:31 Geisenberger dominiert Rodel-Training
Gute Nachrichten von den deutschen Rodlerinnen: Die dreifache Rodelweltmeisterin Natalie Geisenberger, die olympischem Edelmetall immer noch hinterher läuft, dominierte das 2. Olympia-Training. Tatjana Hüfner wurde 13.

14:24 Ausfall im Team USA
Maggie Voisin, das Teambaby der US-Girls im Freestyle-Ski-Slopestyle, hatte kein Glück und verletzte sich am Knöchel. Die Nordamerikanerin darf somit die Heimreise antreten.

14:18 Eishockey (w) - Kanada vs. Schweiz
Die Kanadierinnen sind wie die Raketen aus der Kabine gekommen und führen nach Toren von Jocelyne Lacroque und Tara Watchorn bereits mit 2:0 gegen die Eidgenossinen.

14:15 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Nachdem sich der Kasache Babenko an die achte Stelle schob und auch der dritte Russe im Bunde als Fünfter ebenfalls außerhalb der Medaillenränge platziert ist, haben die Eisschnelllauffans einige Minuten Zeit, um sich auf die ganz Großen ihres Sports einzustimmen. Bald wird die Entscheidung hier fallen.

14:11 Eishockey (w) - Kanada vs. Schweiz
Seit einigen Minuten hat auch im Eishockey die Partie im Damen-Eishockey Kanada gegen die Schweiz begonnen. Die Kanadierinnen wollen ihrer Rolle als Mitfavoritinnen gerecht werden und gegen den fünften von Vancouver 2010 einen Auftakt nach Maß hinlegen.

14:02 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Der zweite Russe, Ivan Skobrev, kommt ganz knapp an seinen Mannschaftskollegen Yuskov ran. Doch am Ende sind 32 Hundertstel dafür verantwortlich, dass Skobrev als Zweiter ins Ziel kommt. Damit ist die Doppelführung für das Heimteam komplett. Noch scharren aber einige Stars in den Startlöchern - es ist noch nichts entschieden!

13:53 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Unter dem Jubel der russischen Fans liefert ihr Schnelllauf-Held die erste super Leistung ab. Denis Yuskov fährt konstant gute Zeiten im 28-Sekunden-Bereich, was die überlegene Bestzeit für den Lokalmatador bedeutet.

13:51 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Geisreiter (GER) fährt eine sehr akzeptable Zeit, obwohl dem Deutschen da fast 10 Sekunden auf seine eigene Bestmarke fehlten. Immerhin reichte es aber im Zwischenklassement für den zweiten Platz. Sein direkter Konkurrent Bøkko übernimmt vorübergehend die Führung.

13:47 Nacht der verschlossenen Tür
Kurioses ereignete sich gestern Abend im Quartier des US-amerikanischen Bob-Teams: Der Olympionike Johnny Quinn sah sich nach einer Dusche im Bad eingeschlossen. Da seine Kollegen noch in der Kraftkammer weilten und den verzweifelt nach Hilfe rufenden Quinn nicht hörten, zeigte der Mann aus Pennsylvania Fäuste und boxte sich kurzentschlossen durch die Tür. Den Grund des Übels vermutet Quinns Trainer bei der generell desolaten Hotel-Infrastruktur in Sotschi, die sich unter anderem in klemmenden Türen verdeutlicht.

13:28 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Gegenwärtig haben die Athleten Pause. Das Eis wird neu präpariert, den Fans per Blasmusikkapelle eingeheizt. In ein paar Minuten geht's aber weiter!

13:16 Wahrer olympischer Geist im Biathlon!
Eine wunderbare Geschichte erreicht uns aus dem Biathlon. Die Wachsmaschine des deutschen Teams gab gestern ihren Geist auf. Doch Abhilfe kam schnell: Die russischen Wachser gaben den deutschen Kollegen am Abend den Schlüssel zu ihren Geräten und ließen sie dann über Nacht ohne Aufsicht arbeiten. Wenn man bedenkt, wie heilig im Skisport das Wachsen ist, ist das eine ganz große Geste der Gastgeber!

13:13 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Baumgärtner läuft ins Ziel und ist mit einer Zeit von 6:34.34 Minuten nur Fünfter. Das war - man muss es so klar sagen - keine gute Leistung vom Deutschen!

13:10 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Nun greift auch der erste Deutsche ein. Alexej Baumgärtner tritt gegen den Norweger Simen Spieler Nilsen an.

13:00 Blick auf die kommenden Stunden
Was steht an in den kommenden Stunden? Hier kommt ein kleiner Überblick: Momentan konzentriert sich alles auf den Eisschnelllauf. Um 14:00 Uhr greift nach den USA der zweite Topfavorit des Damen-Eishockey ins Geschehen ein. Kanada trifft auf die Schweiz. Spätestens eine Stunde später geht es dann Schlag auf Schlag: Ab 15:00 Uhr kämpfen die Buckelpistenfahrerinnen um einen Platz im Finale. Um 15:30 Uhr starten gleich drei Wettbewerbe: Die Rodler absolvieren ihren ersten Lauf. Deutschland hofft dabei ebenso auf Edelmetall wie im Biathlon-Sprint der Herren. Zudem steht das Kurzprogramm im Teamwettkampf des Eistanzes an. Für volles Programm ist gesorgt!

12:49 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Die ersten zwei Paare sind durch, der Pole Jan Szymanski übernimmt zunächst die Führung. Allzu lange dürfte diese jedoch nicht bestehen.

12:30 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Sven Kramer ist der absolute Topstar der Szene. Doch seine olympische Geschichte hängt ihm nach: Bei den Spielen in Turin 2006 war es sein Ausrutscher in der Teamverfolgung, der die Niederlande Gold kostete. Noch schlimmer kam es 2010: Auf den 10.000 Metern lag Kramer auf Goldkurs, dann wies ihn sein Coach auf die falsche Bahn. Die Folge: Disqualifikation, Medaille futsch - und riesiger Druck auf Kramer bei diesen Spielen. Alles andere als Gold wäre für ihn eine Niederlage.

12:24 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
Wenn es sehr, sehr gut läuft, hat das deutsche Trio eventuell Außenseiterchancen, allen voran Beckert. Favorisiert sind aber Andere: Besonders an Titelverteidiger Sven Kramer und seinem niederländischen Teamkollegen Jorrit Bergsma wird kaum ein Weg vorbeiführen. Eisschnelllauf ist Nationalsport in den Niederlanden!

12:20 Eisschnelllauf - 5000 Meter (m)
In wenigen Minuten auch in der Adler-Arena der erste Startschuss der Spiele. Bei den 5000 Metern der Herren gehen mit Alexej Baumgärtner, Moritz Geisreiter und Patrick Beckert drei deutsche Athleten an den Start.

12:02 Kurze Wettkampfpause
Durchatmen ist angesagt am ersten Tag der Spiele! Nach den ersten Entscheidungen kehrt in Sotschi kurz Ruhe ein, bevor es dann in einer knappen halben Stunde aufs Eis geht. Die 5000-Meter-Konkurrenz der Eisschnellläufer steht an.

11:54 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Für Nicole Fessel hat es knapp nicht gereicht für einen Top-Ten-Platz. Dennoch hat die Deutsche eine starke Leistung gezeigt. Um ihre Mannschaftskolleginnen zu finden, muss man in den Ergebnislisten schon weit nach hinten blättern: Katrin Zeller wird 26., Stefanie Böhler 35. und Claudia Nystad 43.

11:48 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Norwegische Tränen im Ziel! Marit Bjørgen kann den Antritt der Schwedin Charlotte Kalla auf der Zielgeraden kontern und sichert sich ihre insgesamt vierte Goldmedaille bei Olympischen Spielen. Kalla wollte es am letzten Anstieg entscheiden, hatte dann aber nicht mehr die Kraft und muss sich mit Silber begnügen. Bronze holt sich hauchdünn Heidi Weng, die ihrer Teamkameradin im Ziel weinend in die Arme fällt. Der Rest ist norwegischer Jubel!

11:43 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Heidi Weng setzt sich durch! Im Zielsprint lässt sie Johaug und Saarinen hinter sich und holt sich ihre erste olympische Medaille. Für Nicole Fessel dagegen reicht es leider nicht ganz. Die Deutsche fällt auf den letzten Metern noch auf Platz 14 zurück.

11:40 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Auf der Zielgeraden muss Kalla ihrem Antritt Tribut zollen und kann nicht mehr dagegenhalten. Marit Bjørgen holt sich die Goldmedaille! Doch was passiert im Kampf um Bronze?

11:38 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Wahnsinnsantritt von Charlotte Kalla am letzten Anstieg! Nur Marit Bjørgen kann der Schwedin folgen. Diese Beiden sprinten gleich um Gold!

11:37 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Saarinen kämpft! Die Norwegerinnen machen im Anstieg Druck, um die Konkurrentinnen abzuhängen. Doch Saarinen bleibt noch dran - und dann tritt Kalla an!

11:35 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Nicole Fessel ist zwar abgehängt, aber sie befindet sich auf einem sehr guten Weg in die Top Ten! Das wäre ein Riesenergebnis für sie! Momentan sind es acht Sekunden Vorsprung auf Platz elf.

11:31 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Es geht auf die letzte Runde. Drei Norwegerinnen, eine Finnin und eine Schwedin liefern sich ein skandinavisches Ausscheidungsrennen!

11:29 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Nach 9,5 km ist die Spitzengruppe auf fünf Läuferinnen geschrumpft: Therese Johaug, Marit Bjørgen und Heidi Weng peilen einen norwegischen Dreifachsieg an, nur die Finnin Aino-Kaisa Saarinen und die Schwedin Charlotte Kalla können noch mithalten. Justyna Kowalczyk ist endgültig abgehängt, der Rest des Feldes ebenso.

11:26 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Missgeschick beim Skiwechsel! Justyna Kowalczyk verliert bei der Anfahrt auf ihre Box das Gleichgewicht und verliert einige Sekunden. Als es dann auf die Skatingstrecke geht, muss die Polin abreißen lassen.

11:24 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Nicole Fessel sorgt auf den ersten Kilometern für Aufsehen! Eigentlich wird den deutschen Starterinnen heute nicht zugetraut, im Kampf um die Medaillen eingreifen zu können. Doch Fessel hält sich bislang hervorragend in der Spitzengruppe.

11:22 Eishockey (w) - USA vs. Finnland
Das Eröffnungsspiel des Damenturniers ist Geschichte. Die USA werden ihrer Favoritenrolle gerecht und schlagen Finnland ohne große Mühe mit 3:1. Die Finninen haben den Abstand zum Branchenprimus USA allerdings verringern können. Ganz so leicht wie vor vier Jahren dürfte es für die Amerikanerinnen bei diesen Spielen nicht werden.

11:20 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Eine äußerst traurige Nachricht gibt es aus dem norwegischen Lager: Der Bruder der Gesamtweltcup-Zweiten Astrid Jacobsen, ist gestern völlig überraschend gestorben. Er soll sich das Leben genommen haben. Ob Jacobsen ihre Wettbewerbe bestreiten wird, ist noch nicht klar. Heute ist sie nicht am Start.

11:12 Skilanglauf - 15 km Skiathlon (w)
Bei traumhaften Bedingungen gehen die Langläuferinnen zum ersten Mal auf die Jagd nach Medaillen. Die große Favoritin ist die Norwegerin Marit Bjørgen. Sie muss sich vor allem gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Lager erwehren - und gegen die Polin Justyna Kowalczyk. Diese soll sich verletzt haben, ließ aber bewusst keine Diagnose stellen.

11:07 Eishockey (w) - USA vs. Finnland
Ehrentreffer für Finnland - oder geht da noch was? Eigentlich plätscherte das Spiel im Schlussdrittel vor sich hin, die Finninen konnten keinen Druck mehr aufbauen. Doch fünf Minuten vor Schluss verkürzt Susanna Tapani auf 3:1. Nun wird der Außenseiter nochmal alles probieren.

10:57 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Das erste Gold dieser Olympischen Spiele geht in die Vereinigten Staaten! US-Boy Sage Kotsenburg reicht ein fulminanter erster Lauf, um sich mit 93,50 Punkten den Sieg zu sichern. Staale Sandbech aus Norwegen kommt als Einziger an diese Leistung ran und holt Silber. Der Kanadier Mark McMorris behält trotz gebrochener Rippe die Nerven und schiebt sich im zweiten Lauf noch auf Rang drei.

10:47 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Zum Ende hin wird es nochmal richtig eng! Der Norweger Staale Sandbech nutzt die Schwächen der Konkurrenz und schiebt sich mit einem fehlerfreien Lauf auf Rang zwei. Nur noch Max Parrot kann das Klassement durcheinander wirbeln!

10:44 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Roope Tonteri patzt erneut und damit steht der erste Medaillengewinner dieser Spiele fest: Sage Kotsenburg ist nicht mehr vom Podest zu verdrängen. Doch welches Metall wird es?

10:41 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Es riecht nach der ersten Medaille für Schweden. Sven Thorgren kann auf seinen guten ersten Run aufbauen und noch ein paar Punkte mehr rausholen. Er bleibt knapp hinter Mark McMorris, kickt aber den Briten Jamie Nicholls vom Podest. Sage Kotsenburg führt immer noch - und es stehen nur noch vier Starter oben!

10:28 Eishockey (w) - USA vs. Finnland
Nun wird es doch deutlicher. Die US-Girls gehen Mitte des 2. Drittels mit 2:0 in Führung. Kurze Zeit später nutzen sie erstmals in diesem Spiel eine Überzahl aus und erhöhen auf 3:0.

10:26 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Der erste Favorit ist geschlagen! Mark McMorris steht zwar den schwierigsten Sprung der Konkurrenz, bleibt aber nicht frei von Fehlern. Dennoch: Derzeit liegt er auf Silberkurs. Und das trotz gebrochener Rippe.

10:16 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Superstar Shaun White hat sich Mitte vergangener Woche aus dem Slopestyle zurückgezogen, damit ist der Weg eigentlich frei für X-Games-Sieger Max Parrot. Der Kanadier hatte bereits die Qualifikation für sich entschieden. Seinen ersten von zwei Finalläufen verpatzt er allerdings am ersten Sprung. Sage Kotsenburg führt weiter deutlich.

09:57 Snowboard Slopestyle (m) - Finale
Das erste olympische Finale läuft, und das auf extrem hohen Niveau! Der Amerikaner Sage Kotsenburg legt schon im ersten Lauf satte 93,50 Punkte vor. Wer Gold will, muss das erst einmal kontern!

09:35 Eishockey (w) - USA vs. Finnland
Als der frühe Treffer für die USA fiel, musste man - besonders nach den Erfahrungen der vergangenen Spiele, als die USA und Kanada geradezu übermächtig erschienen - mit einem Schützenfest rechnen. Doch die Finninen halten bislang klasse dagegen. Nach dem ersten Drittel steht es weiterhin 1:0 für die USA. Die Frage wird sein, wie lange Finnland das Tempo mitgehen kann.

09:30 Goldhoffnung im Eiskanal
Noch keine Entscheidung fällt heute im Eiskanal, wo die Rodler die Spiele eröffnen. Eine Vorentscheidung allerdings schon: Favorit Felix Loch & Co. absolvieren die ersten beiden von vier Läufen der Einsitzer auf dem Weg zu Gold. Ob es Edelmetall für Deutschland geben wird, wissen wir dann morgen.

09:14 Eishockey (w) - USA vs. Finnland
Der große Favorit USA eröffnet das olympische Eishockeyturnier der Damen. Und das standesgemäß: Gegen Finnland brauchen die Amerikanerinnen nur eine gute halbe Minute, um in Führung zu gehen.

09:12 Buckelpiste zum Schluss
Die letzte Entscheidung des Tages werden die Damen auf der Buckelpiste austragen. Um 19:00 Uhr wird das Flutlicht angeknipst.

09:10 Deutsche Hoffnungen im Biathlon
Auch das deutsche Team macht sich heute schon Hoffnungen auf Medaillen. Ab 15:30 Uhr startet der Sprint der Herren im Biathlon. Die großen Favoriten kommen zwar nicht aus Deutschland, doch Überraschungspotenzial ist durchaus gegeben.

09:08 Die ersten Entscheidungen stehen an
Die olympische Flamme brennt erst seit wenigen Stunden - und schon sind wir mittendrin im Kampf um die Medaillen. Gleich fünf Entscheidungen stehen am heutigen ersten Tag der Spiele an. Den Anfang machen die Snowboarder, die um 9:45 Uhr die ersten Medaillen der Geschichte im Slopestyle ausfahren werden. Ab 11:00 Uhr geht es im Skiathlon der Damen auf die 15-Kilometer-Distanz. Um 12:30 Uhr ght es das erste Mal aufs Eis, wenn die Herren auf der 5000-Meter-Strecke um Gold laufen.

08:09 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Die Entscheidung ist gefallen und die ersten Athleten müssen nach diesem Vorkampf Sotschi leider schon wieder verlassen. Billy Morgan (GBR), Sage Kotsenburg (USA), Mark McMorris (CAN) und Yuki Kadono (JPN) ziehen hingegen ins Finale ein. Der erste tragische Held der Spiele ist Seppe Smits aus Belgien, der im Vorkampf noch über 90 Punkte erreichte und dennoch nicht direkt ins Finale einzog, heute erneut den undankbaren fünften Rang belegt und somit die Endscheidung um Edelmetall um hauchdünne 0,25 Punkte verpasst. Um 9:45 Uhr melden wir uns wieder aus dem Rosa Khutor Extreme Park, wenn es zum ersten Mal bei diesen Spielen um Bronze, Silber und Gold geht.

07:57 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Der Mann hat Nerven! Mark McMorris bringt bei seinem letzten Versuch ins Finale einzuziehen einen lupenreinen Lauf nach unten. Die spektakuläre vierfach Drehung über Kopf (Triple Cork 1440) zum Schluss reicht aber nicht, um sich hier ganz an die Spitze des Feldes zu setzen. Immerhin Rang drei - das sollte für den Kanadier reichen, denn oben stehen nur noch vier Athleten, die ihn Verdrängen können.

07:37 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Keine Veränderungen an der Spitze. Ein Drittel der Athleten haben bislang auch den zweiten Run absolviert, an der Spitze gibt es bislang aber keine Veränderung. Stand jetzt ziehen Billy Morgan, Sage Kotsenburg, Yuki Kadono und Ryan Stassel ins Finale ein.

07:17 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Und schon ist der erste Lauf beendet. Nach 20 an den Start gegangenen Athleten führt der Brite Billy Morgan mit einem Highscore von 90,75, gefolgt vom US-Amerikaner Sage Kotsenburg (89) und Yuki Kadono (84,75). Zum Vergleich: Max Parrot, der beste Slopestyler aus der Quali, erreichte einen Wert von 97,5.

07:07 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Der erste Topfavorit wackelt. Zwei Mal Silber, zwei Mal Gold - das sind Ergebnisse vom jungen Kanadier Mark McMorris der vier vergangenen Slopestyle-Wettbewebe bei den X-Games. Eigentlich gehört der WM-Zweite zu den absoluten Topfavoriten auf Edelmetall, heute kann er es nur noch mit einem perfekten Run ins Finale schaffen, da er im ersten Versuch nach gutem Lauf ausgerechnet nach dem letzten Sprung in den Schnee greifen muss.

06:54 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Der Modus beim Slopestyle ist einfach: in diesem Halbfinale haben alle Athleten zwei Versuche den Parcours mit möglichst hoher Punktzahl zu absolvieren. Nur der besser bewertete Run zählt für das Endergebnis. Nachdem schon am Donnerstag die Qualifikation ausgetragen wurde und bereits acht Herren im Finale (um 09:45 Uhr) stehen, haben die übrigen Teilnehmer heute noch einmal die Chance, sich einen der vier verbliebenen Startplätze im Entscheidungswettkampf zu sichern.

06:46 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Slopestyle? Was ist das eigentlich? Die Athleten fahren bei diesem neuen olympischen Wettbewerb mit dem Snowboard durch einen Hindernisparcours mit Kicker (Rampen) und Rails (Geländer), die auf der Abfahrt möglichst trickreich überwunden werden sollen. Sechs Juroren entscheiden nach dem Lauf über die Punktzahl des Athleten.

06:35 Snowboard Slopestyle (m) - Halbfinale
Guten morgen auch aus dem Rosa Khutor Extreme Park, wo in den kommenden zwei Wochen alle Wettbewerbe stattfinden bei denen, die Athleten über Buckel, Rails, Pipes und Kicker mit Ski oder Snowboards brettern. Den Beginn machen am frühen Samstag morgen bei strahlendem Sonnenschein und blendenden Bedingungen die Snowboarder im Halbfinale des Slopestyle Wettbewerbs.

06:00 Willkommen zu den 22. Olympischen Winterspielen in Sotschi!
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Highlight des Sportjahres 2014. Athletinnen und Athleten aus knapp 100 Ländern kämpfen in den kommenden 16 Tagen an der russischen Schwarzmeerküste in 98 Wettbewerben um olympisches Edelmetall. Wir sind vom ersten Startschuss bis zum letzten Zieleinlauf täglich bis zu 14 Stunden live dabei und halten Sie über die Geschehnisse in und rund um Sotschi auf dem Laufenden. Viel Spaß!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal