Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Skispringer bereit für große Taten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Skispringer bereit für große Taten

08.02.2014, 20:05 Uhr | dpa

Olympia 2014: Skispringer bereit für große Taten. Severin Freund hatte seinen Startplatz schon vor der Qualifikation sicher.

Severin Freund hatte seinen Startplatz schon vor der Qualifikation sicher. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Skispringer leben weiter den Traum von der ersten Einzelmedaille bei Olympischen Winterspielen seit 2002.

Bei der Qualifikation für den Wettkampf von der Normalschanze hinterließen zumindest zwei der vier deutschen Starter einen starken Eindruck. Andreas Wank wurde hinter dem Österreicher Michael Hayböck Zweiter der Qualifikation und erreichte mit 102,5 Metern die drittbeste Weite. Stärker waren nur die vorqualifizierten Severin Freund und Gregor Schlierenzauer (Österreich), die 104 Meter weit flogen.

Besonders glücklich war Freund, der seine gute Form von Willingen auch in Sotschi zeigen konnte. "Der Sprung hat sich sehr gut angefühlt, der Wind war aber sicher auch nicht schlecht", kommentierte der Rastbüchler seinen Versuch und kündigte an: "Ich bin für den Medaillenkampf gerüstet." Das sieht auch Bundestrainer Werner Schuster so. "Wir wollen hier ganz nach vorn kommen und der Sevi ist dabei. Ich denke, es wird eine ganz heiße Kiste. Er ist einer von fünf bis acht Springern, die gewinnen können", meinte der Coach und wurde in seiner Ansicht von Freund bestätigt: "Es gibt einen großen Kreis von Anwärtern."

Zu dem zählt sich auch Wank. "Von Platz drei bis 25 ist alles drin. Ich hoffe natürlich, dass es die drei wird", bemerkte der Oberhofer. Er hatte bereits bei der Olympia-Generalprobe vor einer Woche in Willingen als Qualifikationsbester seine Möglichkeiten angedeutet. "Ich habe mich hier von Sprung zu Sprung gesteigert. Jetzt passt es, aber ich würde gern am Sonntag im Wettkampf noch einen Schritt nach vorn machen. Die Vorfreude jedenfalls ist groß", erzählte der "Schlacks", der von Schuster noch ein Extralob erhielt. "Er kann hier eine Joker-Rolle spielen. Athletisch ist er super drauf. Ich erwarte ihn unter den besten Zehn. Für eine Medaille müsste er aber die beiden besten Sprünge dieses Winters auspacken."

Etwas gedämpfter gehen Andreas Wellinger und Richard Freitag in den ersten olympischen Wettkampf ihrer Karriere. Wellinger sprang 96,5 Meter, war damit aber ganz zufrieden. "Es passt ganz ordentlich. Es sind viele nah beieinander, so dass es ein sehr gutes Ergebnis geben, man aber auch weit hinten einkommen kann", sagte der Youngster.

Freitag ist nicht dort, wo ihn alle gern haben wollen. "Zufrieden bin ich natürlich nicht mit Platz 16 in der Qualifikation. Der Sprung war nicht gut, aber immerhin weiß ich, woran es gelegen hat", sagte der Sachse. Schuster sieht bei ihm ein Problem beim Absprung. "Er ist zu steil. Wir haben gehofft, dass wir ihn hinbekommen", sagte der Coach mit leichten Zweifeln, dass Freitag es bis zum Wettkampf noch schafft. An der Nominierung des Auers lässt er diese aber nicht aufkommen. "Es wäre töricht gewesen, ihn nicht zu nominieren. Ich vertraue ihm", betonte Schuster.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal