Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Greiss sieht Phoenix-Niederlage von der Bank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Greiss sieht Phoenix-Niederlage von der Bank

09.02.2014, 07:30 Uhr | dpa

Greiss sieht Phoenix-Niederlage von der Bank. Torwart Thomas Greiss saß nur auf der Bank.

Torwart Thomas Greiss saß nur auf der Bank. Foto: Larry W. Smith. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Tatenlos musste Thomas Greiss mit ansehen, wie seine Phoenix Coyotes in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL mit einer Niederlage in die Olympia-Pause gingen. Der deutsche Ersatztorwart saß bei der 1:2-Niederlage bei den Dallas Stars auf der Bank.

Nur einen Tag nach dem 2:0-Heimsieg gegen Meister Chicago Blackhawks lagen die Coyotes in Dallas durch ein Tor von Ray Whitney bereits nach drei Minuten 0:1 zurück. Kurz vor Ende des Mitteldrittels erhöhe Waleri Nichuschkin für die Gastgeber auf 2:0. Der Anschlusstreffer der Gäste durch Radim Vrbata im Überzahlspiel 16 Sekunden vor Schluss kam zu spät.

Durch die Niederlage verloren die Coyotes den achten und letzten Playoff-Platz der Western Conference an Dallas. Die NHL legt jetzt aufgrund der Winterspiele in Sotschi eine Pause bis zum 25. Februar ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal