Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Organisatoren füllen Zuschauertribünen mit Helfern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Motivierungsproblem" bei russischen Fans  

Organisatoren füllen Zuschauertribünen mit Freiwilligen

10.02.2014, 11:33 Uhr | dpa

Olympia 2014: Organisatoren füllen Zuschauertribünen mit Helfern. Die Tribünen sind bei den Wettkämpfen in Sotschi nicht ausverkauft. (Quelle: dpa)

Die Tribünen sind bei den Wettkämpfen in Sotschi nicht ausverkauft. (Quelle: dpa)

Die Olympia-Organisatoren lassen angesichts mitunter auffällig leerer Zuschauertribünen Plätze mit den zu Tausenden in Sotschi beschäftigten Helfern auffüllen. "Wenn es Plätze gibt, laden wir einige Volunteers (Freiwillige Helfer, Anm. der Red.) ein", sagte Sprecherin Alexandra Kosterina vom Organisationskomitee SOCOC.

Wer nach seiner Arbeitsschicht frei hat, kann sich demnach Wettkämpfe anschauen. Sie hatte bereits zuvor eingeräumt, dass es ein "Motivierungsproblem" bei russischen Fans gebe.

Organisatoren verschweigen konkrete Zahlen

Kosterina gab die Zahl der am Sonntag verkauften Tickets mit mehr als 59.000 an. Wie viele Eintrittskarten von Sponsoren aufgekauft wurden, sagte sie nicht. Die Organisatoren gaben die bisherige Auslastung bei den ersten russischen Winterspielen mit über 90 Prozent an. Konkrete Zahlen, wie viele Zuschauer tatsächlich erschienen, nannte das Komitee nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017