Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014 Live-Ticker: Entscheidungen vom Montag im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014 Live-Ticker  

Tag 3 Olympische Winterspiele 2014

11.02.2014, 08:11 Uhr

Alle Wettbewerbe, Ergebnisse und Medaillen finden Sie hier.

20:26 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Russland feiert die Bronzemedaille wie einen Sieg, aber vor allem die Kanadier können sich freuen. Das Land aus Nordamerika sichert sich hier nicht nur die Medaillen sechs und sieben, sondern übernimmt im Medaillenspiegel vor der Niederlande die Führung in der Nationenwertung. Drei Mal Gold, drei Mal Silber und eine Bronzemedaille stehen da derzeit zu Buche - fantastisch. Mit der letzten Entscheidung des Tages verabschieden wir uns für heute aus Sotschi und sind morgen früh wieder pünktlich live für euch dabei.

20:23 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Kanada holt das dritte Gold bei diesen Olympischen Spielen! Der Olympiasieger von Vancouver ist auch Olympiasieger von Sotschi. Alex Bildeau holt sich mit einer unfassbaren Wertung von 26.31 auch den Sieg 2014 und verweist seinen Landsmann Kingsbury (24.71.) und den Russen Smyshlyaev (24.34) auf die Plätze.

20:18 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Bilodeau ballt die Faust nach der Ziellinie. Mit diesem Lauf ist der Kanadier voll und ganz zufrieden und das kann er auch sein. Die beiden Sprünge sind ihm deutlich besser gelungen und auch die Schwungtechnik gelingt ihm jetzt so, wie man es von ihm gewohnt ist. 26,31 von möglichen 30 Punkten sahnt er da ab und hat die Medaille schon einmal sicher!

20:16 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Kann Smyshlyaev für Russland die Medaille holen? Der Russe setzt die Messlatte sehr hoch: Er fährt da ganz elegant durch die Buckel und setzt seinen Loop am unteren Kicker wieder perfekt hin. Mit 24,34 Punkten geht er in Führung, aber es kommen ja noch drei Kanadier!

20:15 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Gleich zu Beginn leistet sich Reiherd einen großen Fehler und braucht etwas um wieder flüssig durch die Buckel zu fahren. Die Sprünge gelingen ihm allerdings etwas besser und er kann die Spitze übernehmen. Allerdings werden auch diese 22.80 Punkte wohl nicht für das Treppchen reichen.

20:13 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Auf geht es in den letzten Durchgang, der Kampf um die Medaillen ist eröffnet. Der Ami Patrick Deneen zeigt zwar einen soliden Lauf, aber die Schwierigkeit in seinen Sprungen ist einfach nicht hoch genug. Das sind nur 22.16 Punkte am Ende. Da wird er mit Edelmetall wohl nichts zu tun haben.

20:02 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Mit den Plätzen eins bis drei qualifizieren sich die Kanadier Kingsbury, Gagnon und Bildeau für den Lauf um die Medaillen. Dazu gesellen sich der Russe Smyshlyaev, der Kasache Reiherd und der Ami Deneen. Um 20:10 Uhr geht es hier ums Ganze.

19:53 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Deneen wird seinem Ruf als schnellster Fahrer des Feldes gerecht und ist bereits nach 24 Sekunden im Ziel und das gelingt ihm auch noch in einer guter Wedeltechnik, sodass es auch in dieser Wertung hohe Noten gibt. 23,32 Punkte sind es letztlich und damit vorläufig Position eins. Lange darf sich der US-Amerikaner aber nicht über die Spitze freuen, denn diese holt sich nach einem soliden Lauf mit einem Off-Axis 720 zum Abschluss der Kanadier Bliodeaud, der auf 23,89 Punkte kommt.

19:37 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Mit Kingsbury und Bildeau qualifizieren sich auch noch die Kanadier Nummer drei und vier für den nächsten Lauf, auch wenn es bei Bildeau deutlich mehr Probleme im Lauf gegeben hat, als man das zuvor vermuten konnte. Der Olympiasieger von Vancouver hatte einige Böcke drin und ist am Ende für Rang acht sogar glücklich. Weiter geht es mit dem zweiten Finallauf, die Hälfte der zwölf Fahrer wird hier ausscheiden.

19:32 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Kanada zeigt, warum die Buckelpiste ihre Domäne ist und nach Philippe Marquis kann auch Marc-Antoine Gagnon einen Bilderbuchlauf abliefern! Die Sprünge waren einen Tick besser als bei Reiherd, in der Zeit und den Schwüngen unterlag der 22-Jährige allerdings etwas und rangiert knapp hinter Marquis auf Platz zwei.

19:28 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Starker Lauf von Reiherd! Der Kasache zeigt wie die perfekte Technik aussehen muss: Der Oberkörper verbleibt ruhig in zentraler Position, während die Beine aktiv gebeugt und gestreckt werden. Damit verzückt er auch die Jury und bekommt richtig hohe Noten in der Technik. Als Sahnehäubchen gibt es noch zwei gut gesetzte Sprünge - 23,10 Punkte und die Führung!

19:21 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Patrick Deneen wird seiner Rolle als Mitfavorit auf ganzer Linie gerecht und präsentiert einen blitzsauberen Lauf. Geschmeidig und flüssig geht es für den US-Amerikaner durch die Buckel und auch seine beiden Sprünge - einen Off-Axis 720 und einen Backflip mit gekreuzten Ski - setzt er da ganz sauber hin. 22,27 Punkte und die sichere Qualifikation für den nächsten Lauf.

19:09 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Gesucht werden zwölf Athleten. Im ersten von drei Finalläufen trennt sich die Spreu vom Weizen. Die besten zwölf Freestyler erreichen den nächsten Durchgang. Anschließend erreichen dort die besten Sechs das finale Rennen um die Medaillen.

19:06 Curling (m)
Dänemark holt sich den Sieg über Russland. Mit dem Vorteil des letzten Steins sichert sich Dänemark um Skip Stjerne Hansen den knappen 11:10-Erfolg über die Russen im Extra-End und egalisiert damit die eigene Bilanz bei diesen Spielen auf 1:1. Russland hingegen startet mit zwei Niederlagen und liegt nun in der Tabelle ganz hinten.

18:50 Curling (m)
Ab ins Extra-End. Russland gleicht die Führung der Dänen mit einem 1:0 im zehnten Durchgang aus und erzwingt somit die Verlängerung.

18:49 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Ein Wettbewerb steht heute noch auf dem Programm. Ab 19 Uhr kämpfen die Männer um Gold, Silber und Bronze beim Ski Freestyle auf der Buckelpiste.

18:36 Curling (m)
Unfassbare Partie! Nach dem zwischenzeitlichen Auslgleich der Dänen zum 7:7 legten die Russen sofort wieder nach und gewann das achte End mit 2:0. Die Jubelstürme im Ice Cube Curling Center verstummen allerdings nur kurz danach: Dänemark gewinnt den neunten Durchgang mit 3:0 und liegt nun vor dem letzten End einen Punkt in Front.

18:31 Curling (m)
Der Europameister meldet sich im Turnier an! Nach der Auftaktpleite gegen die Tre Konor landen die Schweizer einen 5:4-Achtungserfolg gegen die Kanadier, die ihrerseits im ersten Spiel Deutschland bezwungen hatten.

18:29 Curling (m)
Auch beim Match zwischen den Amis und Norwegen wird vorzeitig abgebrochen und auch hier setzen sich die Skandinavier durch. 7:4 lautet der Endstand und somit feiert Norwegen den ersten Sieg bei deren Auftaktmatch dieser olympischen Spiele.

18:28 Rodeln (w) Einsitzer
Der erste von zwei Rodeltagen beim Einsitzer der Frauen ist zu Ende. Natalie Geisenberger präsentiert sich dabei in hervorragender Olympiaform und dominiert die Konkurrenz bislang nach Belieben. Es wäre schon ein mittelgroßes Wunder, wenn sich die Deutsche morgen bei den abschließenden Läufen nicht Gold holen wird. Kämpfen muss dagegen Tatjana Hüfner, die momentan auf Rang zwei liegt, allerdings nur 52 Hunderstel vor der Amerikanerin Erin Hamlin. Die beste Schweizerin ist Martina Kocher auf Platz neun, die beste Dame aus Österreich ist Nina Reithmayer auf Rang 19.

18:21 Eishockey (w)
Am Ende fielen die Tore. Kanada dreht im Schlussdrittel gegen Finnland noch einmal auf und erzielt alle drei Treffer zum dann ungefährdeten 3:0-Erfolg im letzten Abschnitt.

18:19 Curling (m)
Schweden schlägt die Briten mit 8:4. Damit holen sich die Skandinavier im zweiten Match den zweiten Sieg. Das ausstehende letzte End wird ob des großen Vorsprungs gar nicht mehr gespielt. Großbritannien hat nach zwei Partien somit einen Sieg und diese Pleite eingefahren.

18:12 Curling (m)
Irre Aufholjagd der Dänen. Nach zwei Ends langen die Nordeuropäer gegen die Hausherren aus Russland schon mit 0:5 hinten, doch mit zwei gesicherten Steinen im siebten End gleicht Dänemark nun zum 7:7 aus. Das wird den meisten Zuschauern im Curling Center nicht gefallen.

18:10 Curling (m)
Das war wohl schon die Vorentscheidung! Die Weltmeister aus Schweden schreiben im achten End ganze vier(!) Steine und ziehen gegen die starke Konkurrenz aus Großbritannien mit 8:3 davon. Das ist nur noch mit einigen Spielzügen absoluter Spitzenklasse herumzudrehen.

18:00 Curling (m)
Ob es letztendlich gut oder schlecht für das deutsche Team ist, wird sich noch zeigen, aber die Curler aus Kanada, die unsere Herren heute morgen noch in die Schranken gewiesen haben, steuern gegen die Schweiz auf eine Niederlage zu. Zwei Ends vor dem Schluss führen die Eidgenossen um Skip Sven Michel mit 4:3.

17:49 Rodeln (m)
Er strahlt immer noch. Felix Loch hat seit seinem Olympiasieg am Vortag das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen und natürlich strahlt er bei der Siegerehrung weiterhin über beide Ohren. Herzlichen Glükwunsch noch einmal.

17:42 Rodeln (w) Einsitzer
Natalie Geisenberger fährt in einer anderen Liga! Laufbestzeit für die Favoritin und damit wächst der Vorsprung auf den zweiten Platz auf über sieben Zehntel an. Das sind prächtige Voraussetzungen für die abschließenden Durchgänge auf dem Weg zu Gold.

17:40 Eishockey (w)
Der Abwehrriegel hält - und zwar auf beiden Seite. Weiterhin steht es torlos 0:0 zwischen Kanada und Finnland. Ein Drittel bleibt ja noch.

17:39 Rodeln (w) Einsitzer
Anke Wischnewski fährt der Musik weiter hinterher. Kaum eine Verbesserung für sie im Vergleich zum ersten Lauf und das hilft ihr überhaupt nicht. Damit wächst der Rückstand auf den dritten Rang weiter an.

17:35 Ski Alpin (w) Abfahrt
Greift Tina Weirather doch noch in die Olympia-Abfahrt ein? Nach ihrer Verletzung im Trainging zeigt sich die Liechtensteinerin kämpferisch: "Krücken zum entlasten. Morgen Vormittag erster Test, ob das Knie überhaupt belastbar ist. Es ist schwer vorstellbar, mit Krücken rumzulaufen und 2 Tage später eine Abfahrt zu fahren, aber it's not over until it's over und ich werde kämpfen bis zum Schluss."

17:29 Rodeln (w) Einsitzer
Hüfner kontert! Ganz starker Lauf von Tatjana Hüfner, die bereits beim Start die Weichen für diesen Lauf steckt. Sie zieht an der Amerikanerin vorbei und liegt nun an der Spitze. Diese wird sie wohl erst an Landsfrau Natalie Geisenberger verlieren, die im zweiten Durchgang von Position elf ins Rennen geht.

17:27 Rodeln (w) Einsitzer
1384 Meter ist die Rodelbahn lang. Und da setzt Erin Hamlin, die Zweitplatzierte aus dem ersten Durchgang, die erste Richtmarke. Mit 50.276 Sekunden verbesserte sie ihren Lauf davor um ein Zehntel.

17:21 Curling (m)
Halbzeit bei den vier Spielen der Herren beim Curling. Nach fünf Ends führen die Norweger mit 5:3 gegen Amerika, die Schweiz liegt 3:0 gegen Kanada vorne, Schweden mit 4:2 gegen die Briten und Russland hat bislang knapp mit 6:5 die Nase vor den Dänen.

17:09 Eisschnelllauf (m) 500m
Gold, Silber und Bronze an die Niederlande - schon wieder! Kurze Verwirrung um die Endzeiten, aber letztlich steht Michel Mulder auf der Anzeigetafel ganz oben, gefolgt von Jan Smeekens und Ronald Mulder. Damit räumt die Niederlande erneut alle drei Medaillen bei den Herren ab!

17:05 Eisschnelllauf (m) 500m
Der Olympiasieger von Vancouver ist geschlagen. Tae Bum Mo verliert das Duell mit Michel Mulder, der sich nun vor seinen Bruder an die Spitze setzt. Jetzt kommen nur noch zwei Starter, Michel Mulder hat Bronze sicher.

17:03 Eisschnelllauf (m) 500m
Wieder ein starker Lauf von Nico Ihle. Das Tempo aus dem ersten Durchgang kann er aber nicht halten, dennoch landet er mit 35.11 Sekunden auf einem zwischenzeitlich vierten Rang. Damit wird er mindestens Achter und das ist doch ein tolles Ergebnis für den Deutschen.

16:51 Rodeln (w) Einsitzer
Der erste Durchgang ist zu Ende und es führt die Topfavoritin aus Deutschland: Natalie Geisenberger. Und was ist das für ein Vorsprung? 0.465 Sekunden liegt sie vor der Amerikanerin Erin Hamlin. Tatjana Hüfner liegt mit 0.502 Sekunden Rückstand auf Platz drei, Anke Wischnewski landet auf Rang sieben. Um 17:20 Uhr startet der zweite Lauf.

16:37 Eishockey (w)
Mit einer Nullnummer geht es in die erste Drittelpause. Keine Tore also zwischen den finnischen und kanadischen Mädels.

16:36 Biathlon (m) Verfolgung
Gold geht an Frankreich! Martin Fourcade holt seine erste Goldmedaille bei Olympia und besiegt die Konkurrenz deutlich. Der Tscheche Ondrej Moravec kommt mit 13,7 Sekunden als Zweiter über die Linie, Bronze holt sich Fourcades Landsmann Jean-Guillaume Béatrix. Schade, es reichte letztlich nicht ganz aufs Podium für Simon Schempp, der letztlich Sechster wird.

16:31 Biathlon (m) Verfolgung
Das gibt es doch gar nicht! Der letzte Schuss von Schempp segelt am Ziel vorbei. Vor ihm haben alle außer Fourcade mindestens eine Scheibe stehen lassen. Das wäre die sichere Medaille geworden. Nun geht der Deutsche mit sechs weiteren Biathleten auf den letzten Metern in den Kampf um Bronze. Fourcade dreht sich nach seinem letzten Schuss ins Publikum um und lässt sich schon einmal feiern. Der Franzose weiß jetzt schon, dass er hier und heute Gold holen wird.

16:23 Biathlon (m) Verfolgung
Die Nerven, die Nerven. Die ersten fünf am Schießstand beim dritten Anschlag müssen allesamt in die Strafrunde! Schempp bleibt wieder ohne Fehlversuch und damit spült es den Deutschen nun nach vorne. Platz fünf im Moment und nur noch 9,8 Sekunden hinter dem nun Führenden Martin Fourcade!

16:18 Biathlon (m) Verfolgung
Sturz vom Führenden! Ist das bitter. Le Guellec hatte sich bereits einen guten Vorsprung herausgefahren, stürzt dann allerdings in einer Kurve und muss auf dem Hosenboden mit ansehen, wie seine Konkurrenten reihenweise an ihm vorbei düsen.

16:15 Biathlon (m) Verfolgung
Zweites Schießen: Björndalen muss in die Runde. Eine Scheibe bleibt beim Norweger stehen. Am schnellsten ist derzeit der Kanadier Le Guellec unterwegs. Er übernimmt nun die Führung. Erneut bleibt Schmepp fehlerfrei, liegt momentan knapp 38 Sekunden hinter dem Spitzenreiter. Ebenfalls eine weiße Weste kann Arnd Pfeiffer vorweisen, zwei Mal musste bislang Erik Lesser in die Strafrunde.

16:09 Biathlon (m) Verfolgung
Bilderbuchbedingungen für die Biathleten am Schießstand und das spiegelt sich in den Ergebnissen wieder. Die ersten Sieben liegen nach dem ersten Anschlag innerhalb weniger Sekunden. Dabei wurde nicht ein Fehler geschossen. Klasse auch die Leistung von Simon Schempp, der den Rückstand auf die Spitze bereits um sieben Sekunden verkürzen konnte.

16:04 Rodeln (w) Einsitzer
Platz zwei für Tatjana Hüfner! Die dritte deutsche Starterin setzt sich hinter ihre Kollegin auf den zweiten Rang, hat aber vor der Russin Ivanova nur einen Vorsprung von sechs Hunderstel.

16:02 Biathlon (m) Verfolgung
Auf geht es in die Verfolgung beim Biathlon. Die eröffnet natürlich der Norweger Ole Einar Björndalen, der Sieger des Sprintwettbewerbes. Der erste Deutsche wird Simon Schempp sein, der mit einem Rückstand von 43 Sekunden in die Loipe gehen wird.

16:00 Rodeln (w) Einsitzer
Anke Wischnewski sortiert sich für den Moment auf dem dritten Rang ein, doch die Zeit ist Welten von Natalie Geisenberger entfernt. 0.599 Sekunden Rückstand sind es auf ihre Teamkollegin.

15:58 Ski Freestyle (m) Buckelpiste
Der erste Lauf der Qualifikation ist durch. Zehn Teilnehmer haben sich für das Finale qualifiziert, wobei mit Alex Bilodeau und Mikael Kingsbury zwei Kanadier die besten Leistungen geboten haben.

15:53 Rodeln (w) Einsitzer
Was für ein Auftakt aus Deutscher Sicht! Natalie Geisenberger nagelt beim Einsitzer direkt mit dem ersten Lauf einen Streckenrekord in die Bahn. Damit untermauert sie eindrucksvoll ihre Favoritenstellung.

15:44 Kurze Verschnaufpause
Momentan sind nur die Jungs auf der Buckelpiste unterwegs. Doch in wenigen Minuten geht es Schlag auf Schlag weiter. Das Finale der 500 Meter beim Eisschnelllauf steht an, die Biathlon-Herren gehen in die Loipe und die Damen legen bei den Einsitzern los.

15:21 Eisschnellauf: Zweiter Durchgang
Die Entscheidung auf der 500m langen Bahn im Eisschnelllauf wird gleich ab 15:55 Uhr in der Adler Arena ausgetragen.

15:19 Eisschnellauf: Doppelführung Niederlande
Auch auf der kurzen Distanz dominieren derzeit die Niederländer. Vor dem abschließenden zweiten Durchgang liegt Smeekens vor Michel, einem der Mulder-Brüder. Sein Zwilling Ronald landet auf Rang sechs, hauchdünn vor dem Deutschen Nico Ihle, der mit einem hervorragendem siebten Platz auf die finalen 500 Meter gehen wird. Mo Tae-Bum, der Olympiasieger von Vancouver, ist derzeit 'nur' Vierter.

15:13 Eisschnellauf: Mo (KOR) vs Kato (JPN)
Der amtierende Olympiasieger aus Korea misst sich mit einem der schnellsten Japaner. Beide knacken die Start-Bestzeit von Smeekens aber nicht und verschenken einige Hundertstel. Allerdings sind das jetzt nur Nuancen, die über Sekt oder Selters entscheiden. Mo und Kato übertrumpfen zwar die Zeit von Nico Ihle, kommen jedoch nicht am fliegenden Holländer Smeekens vorbei.

15:07 Eisschnellauf: Die Spannung steigt
Bühne frei für das "who is who" der Eisschnellauf-Szene. Fredricks, Mo, Kato, Mulder, Nagashima - jetzt wird es richtig ernst. Wer leistet sich eine Schwäche und wer wahrt seine Chance auf die Goldmedaille?

15:03 Freestyler auf die Buckelpiste
Die Ski Freestyler beginnen in wenigen Momenten die Qualifikation auf der Buckelpiste im Rosa Khutor Extreme Park. 250 Meter geht es für die Athleten bergab. Neben den vielen kleinen Hügeln warten zusätzlich zwei Schanzen für die Tricksprünge auf die Olympioniken.

14:55 Eisschnellauf: Schwarz (GER) vs Yesin (RUS)
Nein, kann er nicht! Die 500 Meter sind einfach nicht seine Distanz. Schwarz fährt viel zu weit innen in die zweite Kurve und muss mit der Hand aufs Eis greifen, um einen Sturz zu verhindern. Die Zeit spielt nach diesem Fauxpas keine Rolle mehr. Schwarz kommt letztendlich als 19. über die Linie und wird den zweiten Lauf als reine Vorbereitung auf die 1000 Meter nutzen.

14:51 Eisschnellauf: Ihle (GER) vs Sung (TPE)
Deutschlands schnellster 500-Meter-Läufer gibt seine Visitenkarte ab. Und wie er das macht! Schon seine Startzeit ist mehr als ordentlich. Auf der Gegengeraden nutzt er dann den Windschatten von Sung perfekt aus und nimmt viel Tempo mit in die Schlusskurve. Auf den letzten Metern heißt es dann "Augen zu und durch!" Nach 34,99 Sekunden bleibt die Uhr für Nico Ihle stehen. Eine bärenstarke Zeit, über die sich der Chemnitzer völlig zu Recht freut. kann Samuel Schwarz jetzt nachlegen?

14:42 Kurzer Ausblick
Während beim Eisschnelllauf gerade noch das Eis präpariert wird, blicken wir auf die kommenden Highlights dieses Tages. Um 15 Uhr starten die Männer beim Ski Freestyle die Qualifikation auf der Buckelpiste, ehe die Entscheidung ab 19 Uhr ausgetragen wird. Die Frauen stürzen sich ab 15:45 Uhr auf dem Einsitzer beim Rodeln in die Bahn. Medaillen werden ab 16 Uhr im Biathlon vergeben, wenn die Herren in die Verfolgung starten. Dazu gesellt sich bei den Frauen noch das eine oder andere Spiel beim Curling und im Eishockey.

14:22 Gold-Hoffnung im Doppelsitzer
Das deutsche Duo Tobias Wendl und Tobias Arldt hat auch den zweiten Trainingstag dominiert und geht als absoluter Topfavorit am kommenden Mittwoch in die Bahn. Dagegen lief es bei Toni Eggert und Sascha Benecken noch nicht ganz rund. Die Vizeweltmeister mussten sich mit den Rängen drei und zwölf zufrieden geben.

14:06 Zwei deutsche Kufencracks am Start
Mit Nico Ihle und Samuel Schwarz sind zwei deutsche Starter mit von der Partie, wobei deren Medaillenhoffnungen eher als verschwindent gering einzustufen sind. Generell ist es auf dieser kürzesten Strecke der Eisschnellläufer sehr schwierig zu sagen, wer alles zum Favoritenkreis zu zählen ist. Bei den bisherigen acht Weltcups in diesem Winter gab es in dieser Disziplin sieben verschiedene Sieger.

14:02 Die Adler Arena steht nun im Fokus
Ab 14 Uhr beginnt dort die Entscheidung über die 500m der Herren im Eisschnelllauf. Der Modus sieht vor, dass jeder Athlet die Strecke zwei Mal bewältigen muss, wobei die beiden erzielten Zeiten im Anschluss addiert werden.

13:54 Curling (w) - Russlanf vs. Dänemark
Die Ergebnisse der ersten Session beim Damen-Curling lauten damit wie folgt: China vs. Kanada 2:9, Schweiz vs. USA 7:4, Russland vs. Dänemark 7:4, Schweden vs. Großbritannien 6:4.

13:52 Curling (w) - Russland vs. Dänemark
Die Russinnen haben einfach immer eine Antwort parat und schießen den letzten verbliebenen dänischen Stein aus der Mitte. Nielsen legt ihren weit nach hinten, aber nicht zu weit. Aber Russland legt den Letzten schön direkt davor. Damit ist der letzte dänische Schuss zwar ein effektives Takeout, jedoch zu wenig für den Sieg. unter dem Jubel der Fans gewinnen die russischen Damen nach einem richtig spannenden Spiel mit 7:4.

13:48 Curling (w) - Russland vs. Dänemark
Wie erwartet spielen die Russinnen defensiv und probieren es mit mehreren Freezes. Helle Simonsen löst die Situation im Zentrum aber sehr geschickt. Derzeit haben die Skandinavierinnen einen ganz kleinen Vorteil, aber für ein 2:0 im zehnten End muss noch ein großer Wurf gelingen.

13:42 Curling (w) - Round Robin
Das war nicht schlecht, aber auch nicht gut genug! Nielsen bekommt nur einen Stein aus dem Zentrum und bereits vor dem letzten Versuch sind den Russinnen zwei Punkte sicher. Sidorowna spielt natürlich defensiv und versucht, durch ein sachtes Anschubsen noch einen dritten Stein in die Wertung zu bekommen. Dieser Dritte ist strittig, wird dem Heimteam aber nicht mehr zugesprochen. Damit steht es 6:4 für Russland. Im Parallelspiel Schweden vs. Großbritannien ist die Entscheidung bereits gefallen: Der Sieg geht durch ein 6:4 nach Skandinavien. Und auch die Schweiz gewinnt, 7:4 heißt es am Ende gegen die Vereinigten Staaten.

13:38 Curling (w) - Russland vs. Dänemark
Anna Sidorowna probiert den Freeze zur Absicherung der beiden mittigen Steine. Gelingt Lene Nielsen der wichtige Takeout mit dem letzten dänischen Stein?

13:35 Curling (w) - Russland vs. Dänemark
Eng geht es auch im Spiel zwischen Russland und Dänemark zu. Im vorletzten End haben die Russinnen den letzten Schuss. Deren Stein liegt perfekt in der Mitte, flankiert von gleich drei dänischen Rocks. Aber das reicht den Gastgebern nicht! Margarita Fomina setzt noch einen zweiten Stein passgenau daneben. Das wird schwierig für Dänemark! Weiterhin steht es 4:4 - noch zwei Steine für Russland, einer für Dänemark. Wird dieses End schon die Vorentscheidung?

13:28 Curling (w) - Schweden vs. Großbritannien
Die topgesetzten Schwedinnen tun sich schwer gegen die erbittert kämpfenden Britinnen. 6:4 steht es vor dem letzten End, aber das Team aus dem Vereinigten Königreich hat das Recht des letzten Steins.

13:24 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Der Kantersieg für die Vereinigten Staaten ist perfekt. Nach dem knappen Sieg gegen Finnland untermauern die Amerikanerinnen gegen bedauernswerte Schweizerinnen ihren Favoritenstellung für den Finaleinzug und gewinnen mit 9:0.

13:21 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Charles Hamelin gewinnt! Der Kanadier holt Gold vor Tianyu Han aus China und Lokalmatador Victor An. Russland sammelt also die Bronzemedaille, Südkorea geht dagegen leer aus.

13:18 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Whelbourne ist raus! Der Brite stürzt und Hamelin geht als Erster in die letzte Runde.

13:17 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Unter dem Jubel der Zuschauer wird Victor An begrüßt. Der Startschuss fällt, und der Kanadier Hamilton führt zunächst das Feld an. Dann aber Celski: Der US-Boy greift an und ist neuer Erster.

13:16 Curling (w) - Schweiz vs. USA
Das muss der Sieg sein! Die Schweizerinnen ziehen entscheiden das achte End für sich und damit lautet das Zwischenergebnis gegen die USA 7:3.

13:11 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Das B-Finale der Herren über 1500 Meter ist durch. Der Niederländer Knegt führt bis zur letzten Kurve, dann attackiert Park aus Südkorea über innen und räumt Knegt an die Bande. Lepape aus Frankreich profitiert, gewinnt und wird dadurch insgesamt Vierter. Wirklich wichtig wird es aber erst in ein paar Minuten mit Beginn des A-Finales. Dann geht es um die Wurst.

13:04 Curling (w) - Round Robin
Das ist eine Ansage! In nur sieben Ends fertigen die Kanadierinnen China 9:2 mit ab. Zwischen der Schweiz und den USA steht es nach ebenfalls sieben Ends 5:3. Die Däninnen haben sich in der Zwischenzeit auf 3:4 an die Russinnen herangekämpft, während die Schwedinnen mit einem wichtigen 2:0 eine 5:3-Führung herausspielen.

13:00 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Wenig überraschend bauen die Amerikanerinnen ihre Führung gegen team swiss aus. Zur Hälfte des dritten Drittels steht es 8:0 für das US-Team. Es ist nicht der schönste Tag für Torhüterin Florence Schilling, auch wenn sie wenig dafür kann und sich weiter in jeden Schuss wirft.

12:55 Shorttrack - 3000 Meter Staffel (w)
Die Finals der Frauen-Staffel über 3000 Meter stehen fest. Südkorea, China, Italien und Kanada kämpfen am 18. Februar um 11.54 Uhr um Gold. Sollte nichts Unerwartetes passieren, wird sich die Medaillenvergabe auch in dieser Reihenfolge gestalten und Gold zwischen den beiden asiatischen Teams entschieden.

12:45 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
GOOOOLD FÜR DEUTSCHLAND! Julia Mancuso gibt alles, aber das reicht nicht! Ihre Sekunde Vorsprung ist bereits nach dem Beginn weg und Maria holt sich den Sieg! Julia Mancuso wird Dritte, während Nici Hosp Silber für Österreich holt. Nach Vancouver wird Maria Höfl-Riesch zum zweiten Mal Olympiasiegerin in der Super-Kombination!!!

12:43 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Lara Gut gilt nicht als Slalomkünstlerin. Die halbe Sekunde Rückstand sind nach einem Quersteher eh schon weg und direkt am nächsten Tor scheidet sie aus. Höfl-Riesch hat die Silbermedaille schon sicher - oder wird es heute der ganz große Triumph?

12:41 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Jetzt Tina Maze. Die Slowenin leistet sich gleich mehrere kleine Fehler und kommt mit sechs Zehnteln Rückstand als Sechste ins Ziel.

12:40 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Anna Fenninger kann erwartungsgemäß nicht mit der deutschen Spitzenläuferin mithalten. Die Österreicherin wird Sechste.

12:38 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Auf geht's, Maria, go for gold! Maria Höfl-Riesch stürzt sich die Piste hinunter und kommt gut in den Lauf hinein. Im Mittelteil baut sie ihren Vorsprung aus. Am Ende kann sich Höfl-Riesch sogar einen Ausrutscher leisten und liegt trotzdem 0,4 Sekunden vor Hosp! Ein super Lauf, das kann reichen!

12:35 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Dominique Gisin freut sich über ihre knappe Führung, aber nicht lange: Nici Hosp fährt einen Riesenvorsprung von 1,1 Sekunden heraus. Mit einem super Schlussteil legt die Österreicherin die Grundlage für die Medaillenchance. Liz Görgl ist dagegen genauso ausgeschieden wie die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted.

12:33 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Das Finale der Herren über 1500 Meter steht. Mit Victor An und dem Kanadier Charles Hamelin sind zwei Topfavoriten wie erwartet dabei. Dazu kommen der Kanadier Charles Hamelin, Jack Whelbourne aus Großbritannien sowie die beiden Chinesen Tianyu Han und Deguan Chen. Das Feld komplettiert Han-Bin Lee aus Korea.

12:28 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Ragnhild Mowinckel freut sich wie eine Schneekönigin! Nach einem super Lauf setzt sich die junge Norwegerin vor Michaela Kirchgasser. Egal was jetzt noch kommt, Mowinckel hat den Achtungserfolg bereits sicher.

12:26 Curling (w) - Robin Round
In der ersten Session des Frauen-Curlings zeichnen sich die ersten Siege ab. Die Russinnen führen nach gleich drei gewonnenen Ends hintereinander mit 4:1, während die Schweizerinnen nach ebenfalls der Hälfte der Partie mit 5:2 gegen die Amerikanerinnen vorne liegen. Ganz klar ist die Sache zwischen China und Kanada: Das Team aus dem Land des Ahornblatts erhöht auf 6:1.

12:21 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Wir befinden uns bereits am Ende des zweiten Drittels. Die Schweizerinnen haben sich wieder gefangen, aber die US-Girls geben natürlich auch kein Vollgas mehr. 6:0 steht es derzeit aus Sicht der USA. Das ist standesgemäß.

12:18 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Und gleich der nächste Ausfall hinterher! Leanne Smith fährt am Tor vorbei und ist folglich raus. Damit ist jede dritte Skifahrerin bisher nicht im Ziel angekommen.

12:15 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Es ist nicht der Tag der Marie-Michele Gagnon. Die Kanadierin, die sich heute vor der Abfahrt mehr ausgerechnet hatte, bleibt jetzt auch noch an einer blauen Stange hängen und stürzt.

12:12 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Im heiß umkämpften ersten Semifinale gewinnt der Chinese Tianyu Han vor dem Russen Victor An. Beide wären dadurch im Finale. Aber hat An den Koreaner Park regelwidrig behindert? Fans und Athleten schauen gespannt zu den Schiedsrichtern, die lediglich den ohnehin zu langsamen Franzosen Fauconnet disqualifizieren. An ist damit vor heimischem Publikum sicher im Finale. Niels Kerstholt hingegen ist raus, der Niederländer wird etwas überraschend nur Sechster.

12:09 Curling (w) - Round Robin
Währenddessen verkürzen die Chinesinnen auf 1:3 gegen Kanada. Russland geht mit 3:1 gegen Dänemark in Führung. Die Amerikanerinnen können ihren Vorsprung gegen die Schweiz nicht ausbauen, im Gegenteil! Mit einem Paukenschlag holen sich die Schweizerinnen das vierte End mit 3:0 und gehen insgesamt mit 3:2 in Führung.

12:08 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Die Entscheidung hat begonnen! Sechs von dreißig Läuferinnen sind bereits im Ziel - und zwei schon ausgeschieden. Die Slowakinnen Gantnerova und Saarova teilen das gleiche Schicksal. Es führt derzeit Sarka Strachova.

12:01 Curling (w) - Schweden vs. Großbritannien
Die Britinnen verkürzen mit einem sanften letzten Schuss auf 1:3 gegen Schweden. Sechs Ends sind noch zu gehen, die Überraschung ist für die Damen aus dem Vereinigten Königreich also noch drin.

11:56 Shorttrack - 500 Meter (w)
Pech für Veronika Windisch! Die Österreicherin scheidet im extrem engen letzten Heat als Dritte knapp aus. Das Viertelfinale ist dabei asiatisch dominiert. Fast schon traditionellerweise stellen Chinesinnen und Koreanerinnen alleine die Hälfte des noch verbliebenen Feldes. Fürheute haben die Damen Feierabend - am Donnerstag fällt hier die Entscheidung.

11:50 Curling (w) - Round Robin
Nach einem qualitativ ganz starken dritten End gleichen die Russinnen hauchdünn zum 1:1 aus. Die weiteren Zwischenstände: Schweden vs. Großbritannien 3:0, Schweiz vs. USA 0:2, China vs. Kanada 0:3.

11:46 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Noch zehn Minuten sind es bis zur ersten Medaillenentscheidung der alpinen Skiläuferinnen. Und Deutschland hofft mit Maria Höfl-Riesch auf das zweite Gold nach Felix Lochs gestrigem Triumph.

11:42 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Amanda Kessel ist nicht zu stoppen. Die amerikanische Angreiferin markiert das 5:0. Mit diesem Ergebnis geht es in die erste Drittelpause. Für die Schweizerinnen ist zu hoffen, dass sie sich noch einmal fangen.

11:41 Curling (w) - Russland vs. Dänemark
Spannend ist es beim russisch-dänischen Duell. Das skandinavische Team, das sämtlich aus Amateurinnen besteht, schlägt sich gut gegen die Gastgeber. Diese kriegen den dänischen Guard am oberen Rand des Hauses einfach nicht weg. Mit einem Kunstschuss legt Simonsen gleich zwei dänische Rocks ins Blaue - gekontert von einem ganz starken russischen Shot. Das ist eine richtig knappe Geschichte!

11:34 Curling (w) - Round Robin
Wichtige Punkte für Kanada! Im zweiten End legen die Nordamerikanerinnen mit 2:0 gegen China vor. Währenddessen sichert sich Dänemark genauso eine knappe 1:0-Führung gegen Russland wie die Schwedinnen gegen Team Britain.

11:31 Curling (w) - Round Robin
Die ersten Ends sind gespielt, und nur die Amerikanerinnen konnten gegen die Schweizerinnen einen Punkt landen. Alle anderen Ends gehen 0:0 aus.

11:28 Eishockey (w) - Schweiz vs. USA
Nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Florence Windisch hält super im Kasten der Schweizerinnen. Aber gegen diese Dominanz der Amerikanerinnen ist einfach kein Kraut gewachsen. 4:0 steht es inzwischen.

11:26 Shorttrack - 500 Meter (w)
Mit Veronika Windisch ist auch eine Österreicherin bei den Kurzstrecken-Heats vertreten. Für die 29-Jährige wäre der Viertelfinaleinzug zwar bereits ein Erfolg. Andererseits hielt 2013 mit dem Rennen von Annecy eine persönliche Bestzeit über diese Distanz für sie parat.

11:22 Eishockey (w) - Schweiz vs. USA
Der Bann ist gebrochen! Nach zehn Minuten Dauerfeuer bringt Jocelyn Lamoureux die Amerikanerinnen mit 1:0 in Front. Und es geht Schlag auf Schlag! Nur eine Minute später steht es durch zwei Tore von Amanda Kessel bereits 3:0! Damit sind die Verhältnisse aber sowas von zurechtgerückt!

11:19 Curling (w) - Schweden vs. Großbritannien
Durch den Rücktritt der zweimaligen Olympiasiegerin Annette Norberg ist das Unternehmen Titelverteidigung für die Schwedinnen nicht leichter geworden. Die britische Skipperin entscheidet sich am Ende des erstens Ends für ein Nuller-Ergebnis und sichert sich dadurch das Recht auf den letzten Stein auch im zweiten End.

11:14 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Die russischen Fans können mit ihren Läufern zufrieden sein. Sowohl Europameister Semen Elistratov als auch Victor an haben die Halbfinals erreicht. Schnellster Läufer von allen sechs Heats war der Niederländer Niels Kerstholt. Davon kann sich der EM-Zweite aus den Niederlanden zwar nichts kaufen, aber schön zu wissen dürfte es allemal sein.

11:09 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Die Amerikanerinnen legen wie erwartet gut los und erspielen sich direkt die ersten Chancen. Florence Schelling im Kasten der Schweizer hält bisher souverän.

11:05 Curling (w) - Round Robin
Hier noch einmal eine Übersicht über die Partien des ersten Spieltags der Curlerinnen: Schweiz vs. USA, Russland vs. Dänemark, Schweden vs. Großbritannien und China vs. Kanada. Bei vier gleichzeitig stattfindenden Partien sind Höhepunkte garantiert.

11:02 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Bei dieser Spezialdisziplin des Eisschnelllaufs sind Stürze nicht unüblich. Auch diesmal dauert es nur bis zum dritten Heat, bevor der erste Läufer auf diese Weise die Segel streichen muss. Jingnan Shi kommt zwei Runden vor Schluss aus dem Gleichgewicht und scheidet in guter Position aus.

10:50 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Aus für den Dresdner! Beim Sieg des Briten Whelbourne scheidet Robert Seifert aus und kann sich nun auf seine Paradedisziplin über 500 Meter konzentrieren. Letztlich war das Feld doch zu stark.

10:49 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Der Heat beginnt so ausgeglichen wie erwartet. Dicht gedrängt geht es da zur Sache, aber Robert Seifert kommt nicht in eine gute Ausgangsposition. Derzeit ist der Deutsche Fünfter.

10:47 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Sechs Läufer gehen pro Heat an den Start. Platz drei ist das Minimum, um ins Halbfinale einzuziehen. Robert Seifert weiß also, was zu tun ist. Daumen drücken!

10:45 Curling (w) - Round Robin
Die Vorfreude steigt - in einer Viertelstunde legen die Curlerinnen los. Sämtliche Halbfinalisten des letzten olympischen Turniers sind um 11 Uhr gefragt. Dazu kommt noch das Heimspiel der Russinnen gegen das dänische Team. Es ist also angerichtet!

10:39 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Nach der Silbermedaille von Vancouver wollen die US-Amerikanerinnen am Schwarzen Meer wieder die Goldmedaille einsammeln. Der Auftakt gegen Finnland gestaltete sich schwieriger als gedacht, dennoch scheint Kanada der einzige echte Konkurrent um den Olympiasieg zu sein. Ein Sieg gegen die Schweiz ist Pflicht.

10:35 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Robert Seifert hat keinen einfachen, aber einen machbaren Heat erwischt. Favorit ist der Niederländer Sjinkie Knegt, der bei der Olympia-Generalprobe im russischen Kolomna Vierter wurde. Auch der Lette Roberto Pukitis ist als EM-Vierter sicher nicht zu unterschätzen.

10:26 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Der alpine Skizirkus fiebert auf den Slalom der Super-Kombination hin. Deutsche Skifans vermissen vielleicht Viktoria Rebensburg. Die durch eine Lungenentzündung geschwächte Riesenslalom-Olympiasiegerin von Vancouver rechnete sich in der heutigen Doppel-Disziplin keine Chancen aus und verzichtete daher auf den Start, um Kraft zu sparen.

10:19 Shorttrack - 1500 Meter (m)
Die deutschen Farben bei der Jagd übers Eis über 1500 Meter vertritt Robert Seifert. Der Dresdner ist auch eher Spezialist für die kürzeren Distanzen, will sich aber heute gerade im Hinblick auf die Staffel über 5000 Meter Selbstbewusstsein holen. In einer knappen halben Stunde beginnen die Heats (=Ausscheidungsrennen) der Männer über 1500 Meter.

10:06 Eisschnelllauf - 500 Meter (m)
Schlagzeilen machte gestern die Meldung, Claudia Pechstein habe ein paar Tage vor ihrem unglücklichen vierten Platz einen Schwächeanfall im Krankenhaus erlitten. Als Ausrede für den Einbruch nach der Hälfte der Strecke wollte die 41-Jährige den Vorfall aber nicht gelten lassen. Davon unbeeindruckt wollen die deutschen Eisschnellläufer Nico Ihle und Samuel Schwarz um 14 Uhr über 500 Meter zeigen, wie schnell sie übers Eis flitzen können. Schwarz gilt vor allem über die 1000 Meter als Medaillenkandidat, lief aber auch schon über die kurze Distanz in die Top Ten. Vielleicht gelingt dem 30-Jährigen Berliner ja in Sotschi der ganz große Wurf.

09:53 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Nicht ganz chancenlos bei der Medaillenvergabe sind auch die Österreicherinnen. Mit Anna Fenninger auf Platz vier sowie Elisabeth Görgl (7) und Nicole Hosp (8) liegen vier Athletinnen aus der Alpenrepublik in Reichweite des Podiums. Insbesondere Nici Hosp gilt mit ihren Slalomkünsten und 1,27 Sekunden Rückstand auf Julia Mancuso als aussichtsreich, während Görgl und Fenninger auf viel Glück und das Pech anderer Läuferinnen hoffen müssen.

09:45 Die Shorttrack-Wettbewerbe des Tages
Im Eisberg Eislaufpalast greifen am heutigen Montag die Spezialisten vom Shorttrack ins Geschehen ein. Um 10.45 Uhr beginnen die Vorläufe der Männer über 1500 Meter. Nach den Halbfinals um 12 Uhr geht es hier ab 13 Uhr um olympisches Edelmetall. Dazwischen stehen um halb zwölf die Vorläufe der Damen über 500 Meter und um halb eins die Viertelfinals der Damen über 3000 Meter auf dem Programm.

09:34 Eishockey (w) - USA vs. Schweiz
Ebenfalls um elf Uhr sind die Eishockeyspielerinnen der Vorrundengruppe A gefordert. Die Schweizerinnen schlugen sich gegen Kanada mit 0:5 achtbar und messen sich heute Vormittag mit den Amerikanerinnen. Diese hatten so ihre Probleme mit den Finninnen: nur 3:1 hieß es am Ende aus Sicht der US-Girls.

09:27 Curling (w/m) - Round Robin
Alle Curling-Fans kommen heute richtig auf ihre Kosten. Bereits um 11 Uhr beginnt das Turnier auch für die Damen. Gleich zwei Kracher stehen mit den Partien China vs. Kanada und Schweden vs. Schottland (vertritt Großbritannien) an. Außerdem misst sich das Schweizer Team mit den US-Amerikanerinnen sowie die Russinnen mit den Däninnen. Am Nachmittag geht es direkt weiter: Die Norweger, Olympiazweite von 2010, greifen am 2. Spieltag der Herren mit dem Spiel gegen die USA ein. Außerdem auf dem olympischen Spielplan: Das Topspiel Kanada vs. Schweiz, Dänemark gegen Russland sowie Schweden gegen Großbritannien.

09:13 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Um 12 Uhr werden wir dann sehen, ob Mancuso dem Druck standhalten kann. Weil beim Slalom wegen des engen Kurses Ausfälle an der Tagesordnung sind, kann das Feld auch noch durcheinandergewürfelt werden. Wir hoffen, dass Maria Höfl-Riesch ihre gute Ausgangsposition in eine deutsche Medaille ummünzen kann.

09:07 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Während die schwächeren Rennläuferinnen aus unter anderem Argentinien und Andorra den Kurs hinunterjagen, ist die Ausgangslage für den Slalom klar: Julia Mancuso ist die Gejagte. Die Amerikanerin ist mit 47 Hundertstelsekunden Vorsprung auf die Schweizerin Lara Gut Gold-Favoritin. Mit 0,86 und 1,04 Sekunden Rückstand lauern vor allem Tina Maze und Maria Höfl-Riesch. Gerade die Deutsche gilt als herausragende Slalomfahrerin, und eine Sekunde kann sie an einem guten Tag auf jeden Fall herausholen.

08:56 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Es hat nicht sollen sein. Mit 8:11 verliert das deutsche Team sein Auftaktspiel gegen Olympiasieger Kanada. Das ist mehr, als ihm die Meisten zugetraut hatten. Wenn diese Form gehalten werden kann, ist die nächste Runde für die Deutschen in Reichweite.

08:54 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Wow! Julia Mancuso ist auf den Punkt topfit und zaubert eine Traumzeit in den russischen Schnee! Gleich eine halbe Sekunde nimmt die Amerikanerin Gut ab und liegt damit eine knappe Sekunde vor Tina Maze und Maria Höfl-Riesch.

08:49 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Maria gibt alles! Im oberen Teil leistet sich die topgesetzte DSV-Läuferin ein paar kleinere Fehler und liegt früh eine halbe Sekunde zurück. Der Mittelteil gelingt der 29-Jährigen vom Skiclub Partenkirchen richtig gut, aber am Ende steht doch eine halbe Sekunde Rückstand. Lara Gut ist im Slalom nicht die beste, damit ist die deutsche Medaillenhoffnung auf jeden Fall gewahrt!

08:44 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Die Slowenin Tina Maze eröffnet nun den Reigen der Top-Favoritinnen. Mit 0,4 Sekunden Rückstand auf Lara Gut hält sich die amtierende Gesamtweltcupsiegerin alle Chancen offen. Nach den Österreicherinnen Michaela Kirchgasser und der allerdings im Slalom schwach eingeschätzten Elisabeth Görgl ist direkt Maria Höfl-Riesch dran.

08:39 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Die Deutschen machen es noch einmal spannend! Vor dem entscheidenden Durchgang kommt das Team um John Jahr und Felix Schulze auf 8:9 heran. Wer hätte gedacht, dass die Männer vom Curling-Club Hamburg ihr erstes Spiel so ausgeglichen gestalten können?

08:37 Curling (m) - Round Robin
Niklas Edin macht alles klar und sichert den Schweden den 7:5-Sieg gegen die Schweiz. Die Chinesen sichern sich spät einen 7:4-Erfolg gegen das dänische Team, während Großbritannien dank eines ganz starken sechsten Ends (4:0!) einen Sieg der Russen vor heimischem Publikum vereitelt.

08:24 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Lara Gut steht am Starterhäuschen. Die vielseitige Schweizerin weiß genau, wo sie Tempo rausnehmen muss und an welchen Stellen Attacke gefragt ist. Im Ziel holt sich die 22-Jährige die Belohnung ab: satte sieben Zehntel Vorsprung!

08:20 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Mit einem Schlussspurt sichert sich die junge Norwegerin Sejersted die Führung. Chemmy Alcott aus dem beim alpinen Skisport selten anzutreffenden Vereinigten Königreich hält gut mit und hat am Ende eine knappe Sekunde Rückstand. Das ist einer der besonders schönen Aspekte von Olympia, dass auch unbekannte und in der Regel chancenlose Sportler auf die große Bühne treten können.

08:14 Curling (m)- Schweiz vs. Schweden
Die Schweden drehen das Ding! Nach der 3:2-Führung durch die Schweizer bleiben die amtierenden Weltmeister ganz cool und führen zwischenzeitlich sogar 6:3. Dann setzt Sven Michel im End Nummer neun den letzten Stein perfekt und verkürzt noch einmal auf 6:5. Die Skandinavier haben im entscheidenden Durchgang aber das Recht des letzten Steins und werden sich den Sieg wohl kaum noch nehmen lassen.

08:07 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Und los geht's! Bei strahlendem Sonnenschein stürzen sich die ersten Athletinnen die Piste hinunter. Eine russische Medaille wird es hier ziemlich sicher nicht geben, dafür schielen Deutsche und Österreicherinnen auf Gold.

08:01 Ski Alpin (w) - Super-Kombination
Tina Weirather fährt mit - das klingt zunächst wenig spektakulär. Nach ihrer Schienbeinkopfprellung war aber lange unklar, ob die Medaillenanwärterin aus Liechtenstein heute starten könnte. Für sie heißt es daher: Zähne zusammenbeißen!

07:56 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Im siebten End setzt Felix Schulze seinen vorletzten Stein hervorragend - aber die Kanadier kontern! Brad Jacobs erwischt das eigene Gerät in einer schönen Doppel-Kombination und kickt den deutschen Rock entscheidend raus. 5:9 heißt es nun aus Sicht der Deutschen.

07:24 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Felix Schulze und Christopher Bartsch setzen sich beim letzten Stein des fünften Ends in Taktikfragen gegen Teamachef Johnny Jahr durch und wollen an der Guard vorbei den eigenen Stein ins House und zum Punkt bringen. Doch die Zweifel des Skips werden bestätigt! Schulzes Stein misslingt, bleibt am Schutzstein der Kanadier hängen, die damit ihrerseits zwei Pünktchen vor der fünf Minütigen Pause stehlen können und somit ihrer Favoritenrolle zur "Halbzeit" des Matches gerecht werden.

07:08 Curling (m) - Round Robin
Wie gewonnen, so zerronnen. Nach einem gut gespielten dritten End, klappt bei den Hamburger Jungs im vierten Durchgang gar nicht mehr viel und Kanada kann mit satten drei Punkten kontern und übernimmt erneut die Führung. Auf den anderen Bahnen, hat sich ebenfalls was getan: Schweden konnte gegen Europameister Schweiz zum 2:2 ausgleichen, China baut die Führung nach vier Ends auf 3:0 aus.

06:54 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Überraschende Führung für Deutschland! Die Kanadier hadern und zaudern mit dem Eis. Eigentlich hat der letzte Spieler der Olympiasieger mit dem letzten Stein alles in der eigenen Hand, um in diesem End selbst zu punkten, doch der Stoß misslingt völlig und so lässt er das Spielgerät noch während der Gleitphase rausnehmen. Deutschland führt mit 4:2! Noch ist es aber ein langer Weg führ Johnny Jahr & Co., denn ein Curling-Match hat nun mal zehn Ends.

06:38 Curling (m) - Round Robin
Wär hätte das gedacht? Felix Schulz schafft es im zweiten End gegen die Kanadier mit zwei Steinen für Deutschland zu punkten und damit direkt zu kontern - Ausgleich. Währenddessen wurde mittlerweile auch auf den anderen Bahnen gepunktet. Die Schweiz führt mit 2:0 gegen Weltmeister Schweden, China liegt mit 2:0 gegen Dänemark vorn und auch die Briten machen mit 2:0 gegen Gastgeber Russland die ersten Zähler.

06:23 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Gleich im ersten End zeigt das favorisierte Team aus Kanada direkt mal, wo der Hammer hängt. Nach einem recht offensiv geführten End haut Skip Brad Jakobs zwei deutsche Steine per Takeout aus dem House und bringt die Nordamerikaner mit zwei Punkten in Führung.

06:19 Curling (m) - Round Robin
Derzeit laufen auf den vier Bahnen im Ice Cube auch noch drei weitere Matches. Gastgeber Russland trifft auf Großbritannien, Europameister Schweiz bekommt es direkt mit Weltmeister Schweden zu tun und Dänemark fordert China heraus.

06:14 Curling (m) - Deutschland vs. Kanada
Johnny Jahr und seine Kollegen vom CC Hamburg kommen es direkt am ersten Tag der Curling-Vorrunde mit Topfavorit und Titelverteidiger Kanada zu tun. Die Nordamerikaner treten im Vergleich zu Vancouver in neuer Besetzung an - Skip Brad Jacobs, immerhin Vizeweltmeister von 2013 - hat die große Aufgabe den Titel für die Ahornblätter zu verteidigen.

06:09 Gute morgen aus dem "Ice Cube"
Endlich beginnt auch das olympische Curling-Turnier! Die Herren machen am frühen morgen im Ice Cube Curling Center in Sotschi den Auftakt. Zehn Nationen kämpfen beim "Schach auf Eis" um Bronze Silber und Gold - bei den Herren auch dabei das Deutsche Team um Skip John Jahr.

06:00 Herzlich willkommen zum dritten Tag in Sotschi!
39 Medaillen sind vergeben, 255 suchen noch einen neuen Besitzer. Hochbetrieb herrscht heute unter anderem im Eisberg Eislaufpalast, wo neben zahlreichen Vorläufen gegen 13 Uhr das erste Shorttrack-Finale steigt. Zuvor richtet sich der Fokus aber voll und ganz auf die Super-Kombination der Damen (ab 8 Uhr). Unter Flutlicht und bei gewohnt stimmungsvoller Atmosphäre steht schließlich ab 16 Uhr die Verfolgung der Biathleten auf dem Programm, bevor die Freestyler am späten Abend um die letzten Medaillen des Tages kämpfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal