Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Savchenko/Solkowy erwischen gutes Los für Kurzkür

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Savchenko/Solkowy erwischen gutes Los für Kurzkür

11.02.2014, 08:56 Uhr | dpa

Olympia 2014: Savchenko/Solkowy erwischen gutes Los für Kurzkür. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy sind im Eiskunstlauf die große deutsche Medaillenhoffnung.

Aljona Savchenko und Robin Szolkowy sind im Eiskunstlauf die große deutsche Medaillenhoffnung. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Stolpern verboten! Auf dem Weg zum Olympia-Thron dürfen sich die viermaligen Eiskunstlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy keine Fehler gegen die russische Konkurrenz erlauben.

Die Chemnitzer erwischten eine gute Startnummer für den ersten Olympia-Auftritt in Sotschi und könnten ihre einheimischen Rivalen Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow mit einem fehlerfreien Kurzprogramm unter Druck setzen. Als 15. von 20 Paaren sind die deutschen Medaillen-Kandidaten kurz vor dem russischen Paar an der Reihe. Die Europa- und Weltmeister zogen Startnummer 17.

"Es ist uns eigentlich egal, wann die beiden laufen, wir haben alles schon einmal gehabt", sagte Trainer Ingo Steuer. "Der Fokus liegt nur auf uns selbst. Wie man bei der Europameisterschaft und beim Grand-Prix-Finale gesehen hat, sind die Russen schlagbar." Bei beiden Wettbewerben strauchelten die Moskauer, die schon früh in der Saison extrem gut in Form waren und Weltrekorde aufgestellt hatten.

Beim Grand-Prix-Finale trafen die Rivalen erstmals in der Saison aufeinander, die Russen zeigten Schwächen und verloren. Bei der EM gaben die Deutschen wegen Krankheit vor der Kür auf, Wolossoschar/Trankow gewannen trotz großer Patzer. "Man hat gesehen, dass sie Nerven zeigen, hier zu Hause wird der Druck noch höher", meinte Ex-Weltmeister Steuer, der 1998 in Nagano mit Mandy Wötzel zu Bronze lief.

Steuers Schützlinge probierten am Montag zum ersten Mal in der Trainingshalle im Olympia-Park das Eis aus und liefen Abschnitte ihrer Ballettkür durch. Am Abend zeigten sie in der Wettkampfhalle "Iceberg" ihr neues Kurzprogramm zum "Rosaroten Panther". Kurz vor den Winterspielen hatten sie entschieden, die eigentlich geplante Vorstellung zu "When winter comes" von André Rieu nicht im Wettkampf, sondern nur in der Schlussgala zu laufen. Besonders Savchenko wirkt in dem neuen Programm, das ihnen als Kür 2011 bereits den Weltmeistertitel einbrachte, viel dynamischer.

"Bisher ist alles okay hier", sagte die 30 Jahre alte gebürtige Ukrainerin etwas wortkarg nach der Auslosung. Die viermaligen Europameister hatten nach dem Morgentraining eine Stunde auf die Auslosung warten müssen und wirkten angespannt. Sie wollen zum Abschluss ihrer gemeinsamen Karriere auf den Olymp, nachdem sie 2006 in Turin Sechste und 2010 in Vancouver Dritte wurden. Das letzte deutsche Paarlauf-Gold bei Winterspielen holten Ria und Paul Falk 1952 in Oslo.

Bedeckt halten sich die Sachsen noch in der Frage, ob sie den dreifachen Wurfaxel in Sotschi zeigen werden. Für die Kurzkür schloss Steuer den Risikosprung bereits aus, für die Kür haben sie ihn noch in petto. Das waghalsige Element, das derzeit weltweit kein anderes Duo zeigt, könnte zum Abschluss der Kür einige Punkte mehr bringen als der bisher geplante Wurfsalchow. Aber nur, wenn Savchenko sauber auf dem Eis landet. Sonst könnte die Taktik nach hinten losgehen. "Aljona entscheidet im Abschlusstraining, ob sie ihn springen will", sagte Steuer. Alles kommt darauf an, wie dicht beieinander man nach Teil 1 des Olympia-Programms liegt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal