Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sotschi 2014: Notizen von den Olympischen Winterspielen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Notizen von den Olympischen Winterspielen in Sotschi

10.02.2014, 17:20 Uhr | dpa

Sotschi 2014: Notizen von den Olympischen Winterspielen. Mama hat's geahnt: Matthias Mayer holte Gold in der Abfahrt.

Mama hat's geahnt: Matthias Mayer holte Gold in der Abfahrt. Foto: Hans Klaus Techt. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Die Splitter des Tages von den Olympischen Winterspielen in Sotschi:

OMEN: Mutter Margret Mayer hatte das Abfahrts-Gold ihres Sohnes Matthias Mayer geahnt. "Es hat schon ganz spannend angefangen", berichtete die Mama des Skirennfahrers. "Ich habe die Sitznummer elf gehabt und der Matthias die Startnummer elf. Das war für mich so ein starkes Omen", berichtete die Österreicherin. "Meine Mama ist sehr religiös, und sie glaubt an das, und natürlich bin ich so erzogen worden", erklärte Mayer bei seiner abendlichen Feier im Austria Tirol House, bei der auch Kremlchef Wladimir Putin mit anstieß.

JUBEL-SMS: Siegesjubel per SMS - ob jemand will oder nicht. Kunden eines großen russischen Telefonanbieters erhalten nun die patriotischen Kurznachrichten über die Erfolge der einheimischen Sportler bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi. "Wir gratulieren allen Fans!", hieß es da am Montag. Allein an den ersten beiden Tagen habe das Nationalteam vier Medaillen eingeheimst, darunter einmal Gold. "Wir sind die besten im Eiskunstlauf! Wünschen neue Siege!", endet die Werbebotschaft mit der Aufforderung, auf etwaige Roaming-Tarife zu achten.

FAHNENSTREIT: Die deutschen Curler aus Hamburg wollten in Sotschi ihr Bekenntnis zur Hansestadt bekunden. "Wir haben die Hamburger Flagge gehisst", berichtete Felix Schulze mit einem Schmunzeln. Die Fahne habe das Team um Skip John Jahr im olympischen Dorf aus einem Fenster gehängt. Doch die Offiziellen fanden das nicht lustig. "Wir wurden aufgefordert, sie runterzunehmen", sagte Schulze. Jetzt hänge sie eben in einem Zimmer der norddeutschen Athleten.

RÜCKKEHR: Das Shorttrack-Gold für Steven Bradbury in Salt Lake City war eine Sensation der Spiele von 2002. Der Australier war gemütlich jubelnd über die Ziellinie gefahren, nachdem seine klar vor ihm laufenden Konkurrenten alle gestürzt waren. In Sotschi ist der 40-Jährige wieder dabei, diesmal als Fernsehkommentator und Mentor der beiden australischen Shorttracker. "Es ist immer noch toll, ein Ticket für die größte Show der Welt zu erhalten", sagte Bradbury.

SCHULFREI: 162 Schülerinnen und Schüler im Schweizer Val Müstair durften am Montag zu Hause bleiben, ebenso die Kindergartenkinder. Wegen des Olympiasieges von Skilangläufer Dario Cologna kam Gemeindepräsident Arno Lamprecht auf die Idee des freien Tages. "Wir wollten ein Zeichen der Freude setzen", sagte er. Der Montag sollte zum Sporttreiben genutzt werden.

GLÜCKSBRINGER: Wo der Fußball-Kaiser ist, ist der Erfolg. Am liebsten würde Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch auch bei den nächsten Rennen Franz Beckenbauer als Zuschauer zu Gast haben. Beckenbauer scheine ein Glücksbringer zu sein, befand Höfl-Riesch nach ihrem Triumph in der Super-Kombination. Allerdings ist der einstige Weltmeister nach seinem Olympia-Besuch wieder auf dem Heimweg. Auch den Sieg von Biathlon-Altmeister Ole Einar Björndalen hatte Beckenbauer verfolgt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal