Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Eric Frenzel vor dem emotionalsten Moment seiner Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Frenzel nach Gold-Triumph im Tiefschlaf

13.02.2014, 12:02 Uhr | dpa

Olympia 2014: Eric Frenzel vor dem emotionalsten Moment seiner Karriere. Olympiasieger Eric Frenzel hat nach seinem Triumph geschlafen "wie ein Stein".

Olympiasieger Eric Frenzel hat nach seinem Triumph geschlafen "wie ein Stein". Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Für eine rauschende Party war Gold-Junge Eric Frenzel viel zu müde.

Bis kurz vor Mitternacht stieß der 25-Jährige mit dem gesamten Team im Kufenstüberl des Deutschen Hauses auf seinen Sieg in der Nordischen Kombination bei Olympia 2014 an, dann fiel er nach kurzen Telefonaten mit seinen Eltern und Freundin Laura erschöpft ins Bett.

"Ich habe sieben Stunden geschlafen wie ein Stein", berichtete er vor seinem Ausflug zur Medaillenübergabe in Sotschi und betonte schon vor dem wohl emotionalsten Moment seiner Karriere: "Ganz oben stehen zu dürfen und die deutsche Hymne zu hören, ist ein großartiges Gefühl."

Mit dem Olympia-Triumph hat sich Frenzel nach dem Gewinn von zwei WM-Titeln und dem Gesamt-Weltcup seinen größten sportlichen Traum erfüllt. Satt ist er deshalb noch lange nicht. "Jetzt bin ich Olympiasieger, aber trotzdem weiter hungrig. Ich bin in einer guten Form und habe den Wettkampf gut weggesteckt. Momentan fühle ich mich fit", erklärte der Familienvater.

Bei den Wettbewerben auf der Großschanze werden seine Verlobte Laura, die er in diesem Jahr heiraten will, und Sohn Philipp auf der Tribüne die Daumen drücken. Allein das ist für Frenzel ein gewichtiger Grund, Spannung und Konzentration hochzuhalten. "Die Familie ist für mich sehr wichtig. Jedes Mal, wenn sie dabei sind, ist das für mich ein positives Gefühl. Ich möchte das für sie noch mal beweisen und in den nächsten Wettkämpfen genauso angreifen", versicherte Frenzel.

Während er seine Kräfte schonte, ging in der Heimat die Post ab. "Es waren alle ziemlich aufgelöst und haben sich sehr gefreut. Bei meinen Eltern war Halligalli - also volle Bude. Es waren viele Emotionen im Spiel, auch bei meiner Freundin", berichtete Frenzel. Gerade für sie seien die vergangenen Jahre, in denen der Sachse alles dem Sport unterordnete, nicht einfach gewesen.

"Meine Familie musste ziemlich zurückstecken. Viel Zeit haben wir nicht miteinander verbracht. Sie haben aber voll hinter mir gestanden. Das war die Absicherung für mich, den Sport hundertprozentig ausüben zu können. Dadurch konnte ich die ganzen Strapazen wegstecken", bedankte sich Frenzel für die Unterstützung.

Die hatte er auch von seinen Trainern erhalten, die "mich auf den richtigen Weg gebracht haben". Mittlerweile ist er zur Führungsfigur im Team gereift, der seinen Kollegen als Vorbild dient. "Ich schaue zum Eric auf. Er ist trotz seiner Erfolge nicht überheblich, sondern ein ganz großer Sportsmann", sagte der Olympia-Achte Fabian Rießle.

Auch Bundestrainer Hermann Weinbuch zog den Hut. "Er ist ein super Typ. Ich bewundere ihn, wie er mit den Erfolgen umgeht und kann nur positiv über ihn sprechen. Er ist innerhalb der Mannschaft derjenige, der Verantwortung übernimmt und mit uns Trainern Dinge bespricht. Ihm ist es wichtig, dass es im Team gut läuft", lobte Weinbuch den Champion.

Der ist übrigens gar nicht so abgezockt, wie er oft rüberkommt. "Nach außen hin wirke ich vielleicht immer wie eine coole Sau. Aber innerlich ist schon Nervosität und Druck da. Da muss man sich abschotten und auf die eigenen Dinge konzentrieren. Damit fahre ich seit Jahren gut", erzählte er. Bei Olympia ist er dieser Strategie bisher erfolgreich treugeblieben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal