Sie sind hier: Home > Sport >

Eiskunstlauf: WM-Start von Savchenko und Szolkowy noch offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Olympia-Enttäuschung  

WM-Start von Savchenko und Szolkowy noch offen

13.02.2014, 13:52 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Eiskunstlauf: WM-Start von Savchenko und Szolkowy noch offen. Aliona Savchenko und Robin Szolkowy beim Olympischen Paarlauf. (Quelle: AP/dpa)

Aliona Savchenko und Robin Szolkowy beim Olympischen Paarlauf. (Quelle: AP/dpa)

Nach dem enttäuschenden dritten Platz bei Olympia ist derzeit noch offen, ob das Eiskunstlaufpaar Aljona Savchenko und Robin Szolkowy zum Abschuss ihrer gemeinsamen Paarlauf-Karriere bei den Weltmeisterschaften im März in Japan antreten werden.

"So wollen wir die zehn Jahre nicht abschließen", sagte Savchenko nach dem verlorenen Kampf um olympisches Gold. In Saitama bei Tokio könnten die Sachsen am 27. März zum fünften Mal Weltmeister werden.

Szolkowy zögert noch

Allerdings ist längst nicht sicher, ob das erfolgreiche Duo in Japan wirklich antreten wird. Während Trainer Ingo Steuer und die gebürtige Ukrainerin für einen Start plädieren, kann sich Szolkowy für die Welttitelkämpfe vor den Toren Tokios derzeit noch nicht so recht erwärmen.

"Ich muss erst mal ein paar Tage ins Land gehen lassen. In der vergangenen Nacht bin ich vor dem Einschlafen unsere Kür wohl noch 20-mal durchgelaufen", sagte der 34-Jährige.

Chance auf Gold vertan

Die viermaligen Weltmeister, nach dem Kurzprogramm noch auf Rang zwei plaziert, hatten diese Position nach zwei Stürzen in der Kür nicht mehr halten können und waren auf den dritten Platz zurückgefallen.

Der Sieg ging an die aktuellen Weltmeister Tatjana Woloschar und Maxim Trankow aus Russland, Silber holten ihre Landsleute Ksenia Stolbowa und Fedor Klimow. 

Savchenko sucht neuen Partner

Ganz gleich, ob die beiden nochmal gemeinsam eine WM bestreiten werden, über kurz oder lang muss sich Savchenko nach einem neuen Partner umsehen. "Robin will ja nicht mehr, aber ich bin noch nicht fertig", sagte Savchenko und deutete an, dass sie bis zu den Winterspielen 2018 in Südkorea weiterlaufen will: "Für mich gibt es noch Olympische Spiele".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017