Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Medaille für Skeleton-Pilot Frank Rommel bei Olympia 2014 weit entfernt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Medaille für Skeleton-Pilot Rommel weit entfernt

14.02.2014, 16:44 Uhr | dpa

Medaille für Skeleton-Pilot Frank Rommel bei Olympia 2014 weit entfernt. Frank Rommel kommt in Sotschi noch nicht so richtig in Schwung.

Frank Rommel kommt in Sotschi noch nicht so richtig in Schwung. Foto: Tobias Hase. (Quelle: dpa)

Die erste Medaille bei Olympia 2014 ist für die deutschen Skeleton-Piloten schon zur Halbzeit in weite Ferne gerückt. Nach zwei von insgesamt vier Durchgängen lag Frank Rommel auf der Bahn im Sanki Sliding Center mit deutlichem Rückstand auf Rang sieben.

Dem Eisenacher fehlte bei den Winterspielen von Sotschi auf den drittplatzierten Amerikaner John Daly bereits mehr als eine halbe Sekunde. "Um Platz drei ist es noch eng", sagte Rommel trotz des zunächst enttäuschenden Resultats noch hoffnungsvoll. "Ich kämpfe weiter, das Rennen ist erst fertig, wenn alle viermal runtergefahren sind."

Mehr als zwei Sekunden vor Rommel geht der Russe Alexander Tretjakow als überlegen Führender in die abschließenden beiden Durchgänge am Samstag. Der Lette Martins Dukurs ist vorerst Zweiter. Alexander Kröckel aus Oberhof fiel im zweiten Lauf von Rang acht auf Platz 14 zurück und hat keine Chance mehr auf Edelmetall.

Vor allem am Start will Rommel noch einige Hundertstelsekunden schneller sein. "Die Bahn ist nicht einfach zu fahren, da hatten alle ihre Probleme - und dann müssen alle erstmal gut über die Nacht kommen", sagte der 29-Jährige. Vor allem will er ein ähnliches Missgeschick wie im ersten Lauf verhindern. "Da bin ich mit dem Standfuß weggerutscht und dadurch hat mir etwas die Beschleunigung gefehlt."

Nachdem die Frauen nach zwei Durchgängen ebenfalls weit zurücklagen, drohte dem Verband erneut ein medaillenloses Abschneiden wie bei der Weltmeisterschaft im Vorjahr in St. Moritz. Zudem gelang in der abgelaufenen Weltcup-Saison kein Sieg. Dabei wollte das Team von Bundestrainer Jens Müller nach den zwei Medaillen von Vancouver erneut zwei Plaketten - davon sogar eine aus Gold - holen. Pilot Kröckel brachte das Dilemma auf den Punkt: "Wir haben die ganze Saison auf die Fresse gekriegt, wieso sollte das bei Olympia anders sein."

Die beiden Dauerrivalen Tretjakow und Dukurs dominierten wie erwartet das Olympia-Rennen. "Wenn die einen Fehler machen, bin ich zur Stelle", hatte Rommel noch im Vorfeld betont. Doch dem Startrekord des Russen von 4,47 Sekunden hatte Rommel (4,85) schon zu Beginn nichts entgegenzusetzen. Zudem zauberte der russische Weltmeister im ersten Durchgang noch einen Bahnrekord (55,95 Sekunden) ins Eis und schockte den zuvor in Führung gegangenen Dukurs.

Der zwei Jahre jüngere Bruder von Tomass Dukurs hatte im Vorjahr den Russen mit einem Sieg auf dieser Bahn herausgefordert und damals den 100 000 Euro-Jackpot des Weltverbandes FIBT geknackt. In dieser Saison wiederholte Martins Dukurs diesen Coup. Dafür übte Tretjakow im Dauer-Duell Revanche und vermasselte bei der WM in St. Moritz den dritten Weltmeisterschaftstriumph von Dukurs.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal