Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Deutsche Langlauf-Staffel nach Filbrich-Sturz ohne Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweden holt Gold  

Deutsche Staffel nach Filbrich-Sturz ohne Chance

16.02.2014, 12:44 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Deutsche Langlauf-Staffel nach Filbrich-Sturz ohne Chance. Jens Filbrich hatte mit der Staffel nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. (Quelle: dpa)

Jens Filbrich hatte mit der Staffel nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. (Quelle: dpa)

Deutschlands Langlauf-Oldies haben in ihrem letzten olympischen Staffelrennen eine Medaille klar verfehlt. Die jeweils 34-jährigen Jens Filbrich und Axel Teichmann sowie der noch zwei Jahre ältere Tobias Angerer kamen in Krasnaja Poljana gemeinsam mit Jungspund Hannes Dotzler (23) über 4 mal 10 Kilometer nicht über Platz neun hinaus. Ein Sturz von Startläufer Filbrich warf das Quartett bereits entscheidend zurück. "Wir fahren trotzdem erhobenen Hauptes heim", sagte Angerer.

Gold holte sich das Quartett aus Schweden, das im Beisein von König Carl XVI. Gustaf seinen Olympiasieg von 2010 in Vancouver wiederholte. Mit Silber eroberten die Russen ihre erste Langlauf-Medaille in Sotschi. Bronze ging an die Staffel aus Frankreich vor den erneut enttäuschenden Norwegern.

Startläufer Filbrich behielt die Spitze jederzeit im Blick, als er auf der zweiten Fünf-Kilometer-Schleife durch den Italiener Dietmar Noeckler in einen Sturz verwickelt wurde und entscheidend an Boden verlor. Dabei brach sogar ein Stück seines Skis heraus. Mit 36,8 Sekunden Rückstand auf die führenden Schweden schickte er als Zehnter seinen Kumpel Teichmann ins Rennen. "Ich habe noch versucht Schadensbegrenzung zu betreiben, aber Schweden war schon weg", schilderte Filbrich die Situation in der ARD.

Angerer und Dotzler schaffen nicht die Wende

Teichmann konnte auf seiner Runde drei Plätze gut machen, doch der Rückstand auf die Spitze wuchs auf fast eine Minute an. Angerer legte auf der ersten Skating-Schleife ein hohes Tempo vor und verkürzte den Abstand zu Platz drei deutlich, ehe er den Anstrengung Tribut zollen und abreißen lassen musste. Dotzler kam den Medaillenrängen auf dem Schlussabschnitt nicht mehr näher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal