Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Felix Neureuther hofft bei Olympia 2014 auf "Wunder"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Neureuther hofft auf "Wunder" - Frenzel startet

18.02.2014, 18:35 Uhr | dpa

Felix Neureuther hofft bei Olympia 2014 auf "Wunder" . Felix Neureuther leidet unter den Folgen eines Schleudertraumas.

Felix Neureuther leidet unter den Folgen eines Schleudertraumas. Foto: Michael Kappeler. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Die großen Medaillenhoffnungen des deutschen Teams für die letzten Tage bei Olympia 2014 bleiben ein Fall für die Mediziner.

Skirennfahrer Felix Neureuther hat wegen der Folgen seines Schleudertraumas kaum noch Hoffnungen auf einen Start im olympischen Riesenslalom am Mittwoch. Maria Höfl-Riesch verzichtete wegen einer Erkältung auf den Damen-Riesenslalom am Dienstag und will nun Kraft für den abschließenden Slalom am Freitag sammeln, in den sie als Olympiasiegerin von Vancouver als Mitfavoritin geht. Wenigstens Kombinierer Eric Frenzel meldete sich nach seinem Infekt rechtzeitig bereit für die Einzel-Entscheidung von der Großschanze.

Nach einer Untersuchung bei Mannschaftsarzt Stefan Pecher gab der Olympiasieger am Morgen Grünes Licht. "Ich fühle mich gut und kann starten", sagte der Oberwiesenthaler. Seine Erkältung sei abgeklungen, die Lymphknoten seien abgeschwollen. Damit kann Frenzel sowohl im zweiten Einzel-Wettbewerb wie auch in der Mannschafts-Entscheidung am Donnerstag erneut nach Gold greifen. "Ich sehe keine Gefahr für den Team-Wettbewerb, selbst wenn es heute bei Eric nicht so laufen sollte", sagte Team-Arzt Pecher.

Anders sieht es bei Neureuther aus. "Ich brauche ein Wunder", sagte der Skirennfahrer der "Bild"-Zeitung (Dienstag). Der 29-Jährige hatte am Montag das erste Training nach seinem Auto-Unfall auf der Anreise nach Sotschi abbrechen müssen, weil sein Schleudertrauma "reaktiviert" wurde, wie es vom Deutschen Skiverband (DSV) hieß. Nach "Bild"-Angaben wird er auf einen Einsatz im Riesenslalom verzichten müssen. Auch eine Teilnahme am Slalom am Samstag ist ungewiss. "Das Thema Slalom wird sich von Tag auf Tag weisen", hatte Alpindirektor Wolfgang Maier der Nachrichtenagentur dpa gesagt.

Maria Höfl-Riesch schmerzte ihr Verzicht auf eine Teilnahme am Riesenslalom eher weniger. In dem Wettbewerb hatte die Partenkirchenerin ohnehin nur Außenseiterchancen auf Edelmetall. Die dreimalige Olympiasiegerin werde von einem Infekt der oberen Atemwege geplagt, teilte der DSV kurz vor dem Start des ersten Durchgangs mit. Bei den Winterspielen in Sotschi gewann die Spitzenreiterin des Gesamtweltcups bereits Gold in der Super-Kombination und Silber im Super-G. Im Slalom könnte sie sich nach zweimal Gold in Vancouver ihre fünfte Olympia-Medaille sichern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal