Sie sind hier: Home > Sport >

Sotschi 2014: Snowboardcrosser Schad und Berg nach Stürzen raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Snowboardcrosser Schad und Berg nach Stürzen raus

18.02.2014, 19:34 Uhr | dpa

Sotschi 2014: Snowboardcrosser Schad und Berg nach Stürzen raus. Auch Konstantin Schad ist beim Snowboardcross ausgeschieden.

Auch Konstantin Schad ist beim Snowboardcross ausgeschieden. Foto: Jens Büttner. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Snowboardcrosser Konstantin Schad und Paul Berg sind im olympischen Viertelfinale unglücklich gescheitert. Nach souverän gewonnenem Achtelfinale stürzten beide in der nächsten Runde in aussichtsreicher Position.

Besonders bitter war das schuldlose Aus von Berg, der durch den Kanadier Christoper Robanske zu Boden gerissen wurde. Nach X-Games-Sieger Nate Holland aus den USA scheiterte überraschend auch Weltmeister Alex Pullin aus Australien. Das Rennen war am Montag wegen Nebels auf Dienstag verschoben worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal