Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Team-Sprinter wollen wieder Edelmetall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Team-Sprinter wollen wieder Edelmetall

18.02.2014, 19:33 Uhr | dpa

Olympia 2014: Team-Sprinter wollen wieder Edelmetall. Denise Herrmann (l) und Steffi Böhler bilden das deustche Damen-Team.

Denise Herrmann (l) und Steffi Böhler bilden das deustche Damen-Team. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Es waren die Sensations-Medaillen von Vancouver: Gold für Evi Sachenbacher-Stehle und Claudia Nystad, Silber für Tim Tscharnke und Axel Teichmann. Die Team-Sprinter sorgten in Whistler für unverhofftes Langlauf-Edelmetall.

Ihr Erfolg soll als Vorbild für die letzten Kurzstrecken-Entscheidungen von Krasnaja Poljana am Mittwoch dienen. Die deutschen Duos Steffi Böhler/Denise Herrmann und Johannes Dotzler/Tim Tscharnke sind keineswegs chancenlos, auch wenn die Medaillenfavoriten aus den Langlauf-Hochburgen Schweden, Norwegen, Finnland und Russland kommen.

"Wir haben immer gesagt, dass wir in erster Linie im Kurzstreckenbereich und in den Staffeln Möglichkeiten sehen, weit vorn zu landen. Im Sprint und in der Männer-Staffel hat es nicht ganz geklappt, die Damen-Staffel haben wir durchbekommen. Wenn die Duos an sich glauben und ihr Leistungsvermögen abrufen, ist im Team-Sprint noch mal was drin", betont Bundestrainer Frank Ullrich. Unterstützung erhält er von Cheftechniker René Sommerfeldt: "Natürlich muss alles stimmen, aber sie haben ihre Chance, zumal die anderen Länder ja auch nur jeweils eine Staffel an den Start schicken können."

Sommerfeldt sorgt mit seinem Team immer wieder für hervorragendes Material. Und das besonders bei den Klassik-Ski, die am Mittwoch gebraucht werden. "Da sind wir immer bei den Besten. Was die Jungs hier leisten, ist schon gewaltig. So richtig daneben gelegen haben sie noch nie", würdigt Ullrich die Arbeit in den Wachskabinen.

Dass er bei der Aufstellung gerade bei den Damen einmal die Qual der Wahl haben würde, hätte der Coach vor zwei Wochen noch nicht gedacht. "Während der Saison deutete sich die Besetzung Herrmann/Katrin Zeller an. Dann wurde Nicole Fessel immer stärker. Und nun läuft Steffi Böhler so großartige Rennen. Sie ist in einer Superform, völlig befreit von allen Zwängen. Das macht sich bemerkbar und deshalb ist sie auch die ideale Ergänzung zu Denise", bemerkt der Bundestrainer.

Und noch ein kleiner Fakt könnte sich besonders positiv auswirken: Herrmann und Böhler sind beste Freundinnen, unterstützen sich auch privat und dürften deshalb in der Loipe gut harmonieren. "Ich freue mich, mit Steffi zu laufen", sagt Herrmann, die nach dem Gewinn der Bronzemedaille mit der Staffel noch einmal Großes ankündigte.

Ganz so optimistisch sind die Herren nicht. Doch Tscharnke weiß, wie man als Außenseiter für Furore sorgen kann. Bei seinem Silber-Lauf vor vier Jahren überraschte er mit Angriffslust und taktischem Geschick. Und Dotzler ist einer, der - ebenso wie Tscharnke in Vancouver - mit seiner Unbekümmertheit Grundlagen legen kann. "Es wird spannend. Ich denke, wir können mit einigen Erwartungen in die Rennen gehen", sagt Ullrich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal