Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sotschi 2014: Ski-Freestyler David Wise erster Halfpipe-Olympiasieger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Ski-Freestyler Wise erster Halfpipe-Olympiasieger

19.02.2014, 12:36 Uhr | dpa

Sotschi 2014: Ski-Freestyler David Wise erster Halfpipe-Olympiasieger. David Wise wurde Ski-Freestyle-Olympiasieger in der Halfpipe.

David Wise wurde Ski-Freestyle-Olympiasieger in der Halfpipe. Foto: Sergej Ilnitsky. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Ski-Freestyler David Wise aus den USA ist erster Olympiasieger in der Halfpipe. Der Weltmeister und dreimalige Sieger der X-Games setzte sich bei Olympia 2014 im Extreme Park von Krasnaja Poljana mit 92 von 100 möglichen Punkten durch.

Bei heftigem Schneefall kam der Kanadier Mike Riddle (90,60) auf Platz zwei, der Franzose Kevin Rolland (88,60) wurde Dritter. Deutsche Fahrer hatten sich nicht für die Olympia-Premiere dieser Disziplin bei den Winterspielen von Sotschi qualifiziert.

Der starke Schneefall erschwerte sowohl in der Qualifikation als auch im Finale der besten Zwölf den Wettkampf. "Bei Neuschnee sind es die schwierigsten Bedingungen in der Halfpipe, weil damit die Geschwindigkeit fehlt", sagte der 23-jährige Wise. Der Familienvater leitet mit seiner Frau eine Kirchengruppe und kann sich vorstellen, Pfarrer zu werden.

Durch den nassen Schnee in der Halfpipe konnten die Freestyler oft nicht genügend Tempo für die nötige Sprunghöhe aufnehmen. So kam es zu einigen Stürzen. Unter dem Wetter litt nicht nur das sportliche Niveau, sondern auch die Stimmung auf den nur mäßig besetzten Tribünen.

Mitfavorit Torin Yater-Wallace aus den USA scheiterte bereits in der Qualifikation. Der WM-Zweite patzte in beiden Durchgängen und schied auf Rang 26 aus. Auch sein Teamkollege Lyman Currier stürzte und zog sich dem Augenschein nach eine schwerere Knieverletzung zu.

Der Neuseeländer Byron Wells trat nach einem Sturz auf den Unterschenkel am Freitag im Training gar nicht mehr an. Das Bein war zwar entgegen erster Befürchtungen nicht gebrochen, allerdings konnte Wells nach Verbandsangaben weder einen Skischuh anziehen noch gehen. Seine beiden Brüder Josiah und Beau-James schafften aber den Sprung in die Medaillenentscheidung und wurden dort Vierter sowie Sechster.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal