Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Deutsche Kombinierer auf Gold-Mission

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Kombinierer wollen endlich Gold-Fluch besiegen

19.02.2014, 14:42 Uhr | dpa

Olympia 2014: Deutsche Kombinierer auf Gold-Mission  . Johannes Rydzek richtet seinen Fokus auf den Teamwettbewerb.

Johannes Rydzek richtet seinen Fokus auf den Teamwettbewerb. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Beim gemeinsamen Abendessen legten Deutschlands Nordische Kombinierer ihre Differenzen nach dem Einzel-Drama bei und schworen sich auf die Gold-Mission im Mannschaftswettbewerb bei Olympia 2014 ein.

Nach 26 Jahren wollen Olympiasieger Eric Frenzel & Co. endlich den Sieg-Fluch bei Großereignissen besiegen und den ersten Team-Triumph seit Olympia 1988 einfahren. "Wir haben uns beim Abendbrot ausgesprochen. Der Käse ist gegessen", berichtete Bundestrainer Hermann Weinbuch vor der Entscheidung am Donnerstag und forderte: "Wir haben keine Zeit für Grabenkämpfe. Wir wollen zusammenrücken und die letzte Chance nutzen."

Bronze-Gewinner Fabian Rießle, der von ihm kurz vor dem Ziel zu Fall gebrachte Johannes Rydzek und der viertplatzierte Björn Kircheisen präsentierten sich schon wenige Stunden nach dem Rennen bei einem gemeinsamen Auftritt im Deutschen Haus wieder als verschworene Truppe. Der gesundheitlich angeschlagene Frenzel blieb im Team-Quartier, um Kräfte für den Gold-Angriff zu sparen. "Wir sind alle heiß auf Donnerstag und haben etwas richtig Großes vor. Es gibt keinen Stress", versicherte Rießle.

In beiden Einzeln waren alle vier DSV-Kombinierer in den Top Ten. Ein Selbstläufer wird der Wettbewerb mit einem Sprung von der Großschanze und der Langlauf-Staffel über 4 x 5 Kilometer aber nicht. Auch die Norweger sind gierig auf das zweite Gold bei den Sotschi-Spielen. "Wir sind die Favoriten", tönten Olympiasieger Jörgen Graabak und Silber-Mann Magnus Moan.

"Wir wissen, dass wir mit Norwegen um Gold kämpfen können", konterte Weinbuch. "Wenn die Jungs ihre Emotionen im Zaum halten, können sie ein großes Ding hinlegen." Der Erfolgstrainer, der 1987 das bislang letzte WM-Gold im Team für Deutschland gewann und seine Nachfolger zu 32 Medaillen bei Weltmeisterschafen und Olympischen Winterspielen führte, hat allerdings noch eine entscheidende Frage zu klären: Wer soll Schlussläufer sein?

Eigentlich ist Frenzel dafür prädestiniert, doch dem Gesamt-Weltcupsieger könnten nach seiner Viruserkrankung noch die nötigen Körner für einen möglicherweise entscheidenden Zielsprint fehlen. "Außer Eric will keiner hinten laufen. Vielleicht muss ich wieder einen festlegen. 2006 war das schon mal der Fall", erklärte Weinbuch.

Damals ging es mächtig in die Hose, als Schlussläufer Jens Gaiser einen komfortablen Vorsprung von mehr als 20 Sekunden verspielte und hinter Österreich nur Silber holte. Daran mag Weinbuch nicht zurückdenken: "Wir sind gut drauf und werden angreifen. Vielleicht gibt es ja noch ein Happy-End wie bei den Skispringern." Die vier DSV-Adler flogen am Mittwoch mit Gold im Gepäck nach Hause.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal