Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Deutsche Mixed-Staffel verpasst Medaille im Biathlon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Rekord für Björndalen  

Deutsche Mixed-Staffel verpasst Medaillenränge

19.02.2014, 17:19 Uhr | sid

Olympia 2014: Deutsche Mixed-Staffel verpasst Medaille im Biathlon. In der Mixed-Staffel gab es für Evi Sachenbacher-Stehle und Co. nichts zu holen. (Quelle: dpa)

In der Mixed-Staffel gab es für Evi Sachenbacher-Stehle und Co. nichts zu holen. (Quelle: dpa)

An einem historischen Tag für Ole Einar Björndalen haben die deutschen Biathleten in den Bergen um Krasnaja Poljana eine weitere Enttäuschung erlebt: Während Björndalen mit der norwegischen Mixed-Staffel Gold gewann und sich mit seiner 13. olympischen Medaille zum König aller Wintersportler krönte, verpasste das DSV-Quartett auf Platz vier das angestrebte Edelmetall deutlich. Evi Sachenbacher-Stehle, Laura Dahlmeier, Daniel Böhm und Simon Schempp hatten im Ziel 43,1 Sekunden Rückstand auf Bronze.

Bundestrainer Müssiggang ärgerten vor allem die insgesamt neun Nachlader seines Teams. "Das ist natürlich zu viel für ganz vorne. Wir sind enttäuscht", sagte der Chef-Coach. "Wir wollten unbedingt eine Medaille machen, haben das aber am Schießstand verloren. Wir rennen die ganzen Spiele schon dieser Medaille hinterher, da schießt es sich eben schwerer."

Björndalen löst Landsmann Dählie ab

Björndalen, der bereits zum Auftakt der Spiele in Sotschi den Sprint gewonnen hatte, feierte sein achtes olympisches Gold mit den Teamkollegen Tora Berger, Tiril Eckhoff und Emil Hegle Svendsen. Der 40-Jährige löste damit seinen Landsmann Björn Dählie, den legendären Langläufer, an der Spitze der Rekordbücher ab. Björndalen besitzt nun acht Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille und hat in der Männerstaffel am Samstag die große Chance, diese einmalige Bilanz weiter auszubauen.

UMFRAGE
Welchen Platz belegt das deutsche Team am Ende der Spiele im Medaillenspiegel?

Svendsen feiert schon nach dem letzten Schießen

Die überragenden Norweger schossen und liefen bei der olympischen Premiere der Mixed-Staffel in einer eigenen Welt. Nur zwei Nachlader brauchte das Team, Schlussläufer Svendsen, der sein zweites Gold in Sotschi nach dem Sieg im Massenstart gewann, feierte bereits nach dem letzten Schießen. Tschechien auf Platz zwei hatte bereits 32,6 Sekunden Rückstand, Dritter wurde Italien (+58,2 Sekunden).

Sachenbacher-Stehle: "Ich war ganz schön nervös"

Deutschland schnupperte zu keiner Zeit an einer Medaille, schon Startläuferin Sachenbacher-Stehle gab ihrer Teamkollegin Dahlmeier nach vier Nachladern bereits fast eine halbe Minute Rückstand auf Bronze mit auf den Weg. Die Doppel-Olympiasiegerin im Langlauf knüpfte nicht an ihre herausragende Leistung aus dem Massenstart an, als sie auf Platz vier Bronze nur um eine Sekunden verpasst und das beste Ergebnis der deutschen Frauen in den Einzelrennen erzielt hatte. "Ich war ganz schön nervös und habe mich beim Schießen nicht so sicher gefühlt wie bei den Einzelwettkämpfen", sagte Sachenbacher-Stehle. "Es hängt hier auch die Staffel dran, da ist der Druck schon ein bisschen größer."

Sowohl Dahlmeier (ein Nachlader) und Böhm (vier Nachlader), als auch der fehlerfreie Schlussläufer Simon Schempp kamen nie in Schlagdistanz zu den Medaillenrängen. "Ich wollte unbedingt an den Italiener rankommen, aber ich habe im Schießen einfach zu viel riskiert, als er einen Fehler gemacht hat", ärgerte sich Böhm.

Biathleten haben einen Ruf zu verlieren

Nach einem freien Tag stehen zum Abschluss der Winterspiele die Staffeln auf dem Programm. Den Auftakt machen am Freitag die Frauen, einen Tag später beschließen die Männer in den Bergen über Sotschi die olympischen Wettbewerbe - die den erfolgsverwöhnten deutschen Skijägern erst eine Medaille durch Erik Lesser (Silber im Einzel) beschert haben. Die Biathleten haben dabei einen Ruf zu verlieren: Bislang gab es seit 1992 mit einer Ausnahme immer zwei deutsche Staffel-Medaillen. Nur 2010 in Vancouver hatten die Männer als Fünfte das Podest verfehlt. Über die Aufstellungen für die Teams wird erst nach den letzten Trainingseinheiten entschieden

Singles 
Warum bleiben so viele Menschen Singles?

Studie deckt Gründe für das Alleinsein auf. mehr

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal