Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Verfahren gegen Springreiter Kölz eingestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Verfahren gegen Springreiter Kölz eingestellt

21.02.2014, 13:57 Uhr | dpa

Warendorf (dpa) - Springreiter Michael Kölz darf mit sofortiger Wirkung wieder starten. Die vorläufige Sperre wurde aufgehoben, das Verfahren wegen einer positiven Medikationskontrolle eingestellt.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hatte gegen den Springreiter aus dem sächsischen Leisnig ein Verfahren eingeleitet, weil bei seinem Pferd Dejavue im Juni 2013 die Dopingsubstanz Morphin nachgewiesen worden war. "Nach umfangreichen Recherchen kam die Disziplinarkommission zu dem Ergebnis, dass das Pferd die Substanz über mohnhaltige Partikel im Futter bzw. in der Einstreu der Box aufgenommen haben muss", teilte die FN mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal